Wie kann ich meiner Freundin die Katze ausreden?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Aha! Ich als Katzenbesitzerin würde das analysieren:

"Der Mann muss weg, aber flott!"

Was glaubst du eigentlich, was die Katze für das Mädchen ist? Katzen sind Familienmitglieder, und werden nicht einfach abgeschafft. Im Gegenteil sollte die Katze einen Katzenkumpel bekommen, da Einzelhaltung von Katzen nicht artgerecht ist. 

Und gerade WEIL das Mädchen depressiv und kontaktscheu zu sein scheint, muss die Katze bleiben. Sie ist vielleicht ihr ganzer Halt. Und wenn sie mehr mit der Katze redet, als mit dir, wird das wohl einen Grund haben. Greif dich mal an deine eigene Nase!

Wer bist du, dass du dir erlauben kannst, so über dieses Mädchen zu reden? Hoffentlich weder ihr Vater, noch ihr Freund oder Ehemann. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Neiges
06.03.2017, 18:31

Sehe ich genau so. Offenbar ist für sie die Katze das einzige Lebewesen das sie wirklich versteht. Glaube ncht daß irgendetwas besser werden würde - aus deiner Sicht - wenn du das Tier los wärst, im Gegenteil. Denk mal drüber nach warum das so ist.

3

Hast du kein Selbstbewußtsein und kein Selbstwertgefühl oder warum bist du so krankhaft eifersüchtig auf ein Tier? Der Einfluss der Katze kann gerade bei einem depressiven, kontaktscheuen und unmotivierten Menschen sehr stark und äußerst positiv sein. Es gibt also gar keinen Grund, die Katze wegzugeben. Im Gegenteil: Die Katze ist gut für deine Partnerin!

Sei nicht so rücksichtslos und egoistisch dem Tier und deiner schwangeren Freundin gegenüber. Gehe zum Psychologen und lasse deine krankhafte Eifersucht behandeln.

Außerdem solltest du nicht über den Kopf deiner Partnerin hinweg solche Entscheidungen treffen. Sie wird die Katze vermissen und sehr traurig sein. Das ist nicht gut für eine Schwangere!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Trollfrage ?

Falls nicht:

DU musst gar nichts analysieren und auch nicht entscheiden - das kann deine Freundin gut alleine, vielleicht sogar besser ohne jemanden, der ihr vorschreibt, wie sie zu leben hat !

Überleg lieber, warum sie so ist, wie sie ist - das wird wohl seine Gründe haben...

Allein schon durch ihr Baby muss sie Verantwortung übernehmen, dabei hilft ihr die Katze sicher besser als du...

Wäre ich in der Lage deiner "Freundin" und du würdest mich vor diese Entscheidung stellen, wüsste ich ohne viel Nachdenken, WEN ich "abschaffen" würde...:)

Übrigens ist sie mit Mitte 20 kein "Mädchen" mehr, sondern eine junge Frau und so solltest du sie auch behandeln !

Unglaublich, was sich manche Leute rausnehmen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dann rede mit ihr mal... und sag es ihr wie du es findest! hoffe konnte dir helfen :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?