Wie kann ich meinen Vater überzeugen einen eigenen Pc zu kaufen?

3 Antworten

1.) KEINE FERTIG GAMING PCS!!!!! Selbst zusammenbauen ;D

2.) Sag ihm er soll dir das HDMI Kabel wegnehmen wenn du zu viel zockst. Dann nimmst du ein anderes und zockst weiter.

Geb ihm die möglichkeit ihn dir jederzeit abzunehmen wenn du zb zu viel zockst oder schlecht in der Schule wirst

Du kannst höchstens noch warten bis du 18 bist. Oder anbieten, dass du das von deinem Taschengeld monatlich abbezahlst.

Vater überzeugen mir Overwatch zu kaufen; wie?

ich möchte mir Overwatch kaufen aber da es ab 16 ist ist mein Vater voll dagegen und suche hier jetzt Rat. vielleicht bringt euch die Info das ich Youtube Videos machen will und gut schauspielern kann etwas

danke schonmal

...zur Frage

Argumente für Star Wars Battlefront?

Hallo Leute Ich bin 15 Jahre alt und möchte aber gerne star Wars battlefront haben. Da es leider ab 16 ist weigert sich mein Vater mir es zu kaufen ohne schlagende Argumente . könnt ihr mir bitte Argumente liefern um meinen Vater zu überzeugen? Das wäre ne mega action von euch. Danke im voraus. LG Lukas

...zur Frage

softair kaufen von eltern verboten

Hi Leute ich bin 14 Jahre alt und männlich will mir ne softair ab 14 jahren kaufen aber meine eltern haben was dagegen wie kann ich sie überzeugen??????

...zur Frage

Gaming-PC Argumente?

Meine Eltern wollen mir keinen Gaming-PC kaufen. Sie sind einem eigenen Pc für mich eigentlich nicht abgeneigt, nur wollen sie nicht dass ich diesen dann für den Hauptzweck Gaming benutzen würde. Suche jetzt Argumente um sie von einem Gaming-pc zu überzeugen (Hab auch schon ein Modell im Blick).

PS: Komme jetzt in die oberstufe

...zur Frage

Eltern von Zweithund überzeugen?

Hallo,

Ich hoffe ihr könnt mir helfen es geht darum dass, ich gerne einen Zweithund möchte. Zurzeit haben wir einen kastrierten Yorkshire Terrier und er ist auch schon ziemlich alt, macht viele Dinge nicht mehr mit oder kann sie einfach nicht mehr durch die Belastung. Treppensteigen wird für ihn immer schwerer und lange Spaziergänge kann man auch knicken. Unser Hund war aber schon von Welpe an vorbelastet da er ein doppelt so großes Herz hat wie normal.

Ich wohne noch Zuhause hatte aber vor Anfang nächsten Jahres umzuziehen und bin in der Ausbildung zu Altenpflegerin. Durch meine Berufung kann ich keine Hobbys machen in denen mir Zeitvorschriften vorgegeben werden. Ich gehe sonst eigentlich immer gerne raus egal wie das Wetter gerade ist und mache was mit Freunden. Dennoch kann ich die Arbeit nicht wegstecken. Nicht dass ich ungewissenhaft arbeite, eher gehe ich den Tag durch was war gut was weniger, was ist alles so passiert im Dienst. Ich finde kaum Ablenkung bei der Hausarbeit nicht und bei Freunden noch weniger. Wirklich nur wenn ich mit unserem bisherigen Hund etwas unternehme. Das ist ein Mitgrund warum ich einen Zweithund haben möchte.

Meine Eltern sind dagegen weil wir schon viele Haustiere haben, aber ich würde mit meinem Hund dann ausziehen nächstes Jahr. Niemand würde ihn stören. Zudem bin ich ja in der Ausbildung und hätte keine Zeit, ich solle mich auf das wichtige fixieren. Dazu muss ich sagen meine Gesundheit ist mir wichtig.Ich hatte vor ihn mit zur Arbeit zu nehmen und dann mit den alten Menschen Erinnerungspflege zu machen. Das ist auch schon geklärt mit meinem Chef. Wenn der Hund seine Begleithundprüfung hat , darf er ins Haus.

Ich muss noch sagen dass, ich wirklich relativ viel Zeit habe ich bin eigentlich nur arbeiten und den Rest vom Tag gestalte ich spontan. Mit dem Lernen klappt es eigentlich auch super. Mein kleines Examen habe ich mit 1 abgeschlossen und habe 3 Tage vorher gelernt und das auch nicht viel.

Vor meiner Mama hab ich eher weniger die Angst, sie merkt dass es mir nicht gut geht obwohl mir die Arbeit wirklich Spaß macht. Ich gehe wirklich gerne Arbeiten , trotzdem ist es eine Belastung. Ich war sogar beim Psychologen und hab ihn um Rat gebeten was ich machen kann damit ich meine Arbeit nicht ständig mit Heim nehme. Er meinte nur ich solle das finden was mir Spaß macht, wo ich Beschäftigung finde. Mein Vater ist da ganz anders drin, wir haben schon einen Hund meint er. Wird dabei sehr laut und ist direkt genervt. Er darf sich alles kaufen aber meine Mutter und ich nicht. Durch seinen Ton hab ich des öfteren sehr große Angst dass ich sogar heute noch anfange zu heulen sobald er mich anschreit. Somit ist keine normale Diskussion möglich. Meine Mutter will mit Ihm reden aber ich will dennoch nicht dass, sie wegen mir Anschiss kassieren muss.

Wie kann ich vorgehen? Was kann ich machen? Welche Argumente wären am besten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?