wie kann ich meinen vater überreden?! hilfeee

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

ich habe exakt genau das gleiche problem. :(

ich sag ihm immer, dass ich auch immer mit dem hund rausgehen werde und ihn füttern werde und dass meine eltern sich gar nicht um ihn kümmern müssen.

nach einer zeit, hat papa sich aber nicht überreden lassen und jetzt gehe ich regelmäßig ins Tierheim. da habe ich auch einen "fast eigenen" hund, den ich dort pflege und mit ihm gassi gehe. ich bin jetzt 16 und vielleicht ist das ja auch was für dich. Das mit dem Tierheim geht leider erst ab 16.. :(

viel glück trotzdem, dass du einen GANZ EIGENEN Hund bekommst. :)

schokoeis7 28.01.2013, 16:46

danke schöööön :)) hmmm ich werd ihn einfach immer wieder drauf ansprechen.. bin aber erst 14 und ein tierheim gibts bei mir nicht..

0
motteliine 28.01.2013, 16:48
@schokoeis7

das schaffst du schon! :)

wenn ihr unterwegs seid und einen hund seht, kannst du ja mal sagen: "oh guck mal papa, ist der nicht süß?" :D

0

wenn nicht ALLE familienmitglieder einen hund wollen, so sind probleme vorprogrammiert. bedenke auch, dass ein hund eine lebenserwartung von etwa 15 jahren hat. was wird dann aus ihm, wenn du die schule fertig hast, in der ausbildung stehst und eventuell eine eigene wohnung willst? vor der anschaffung eines hundes sind das alles sachen, die berücksichtigt und gut überlegt sein müssen.

dazu ist es auch eine kostenfrage über die dauer von 15 jahren. erstausstattung, futter tierarzt hundesteuer und rücklagen für notfälle sollten da berechnet werden. das ist ein aufwand von etwa 200 euro pro monat, um einem hund gerecht zu werden. es stehen nicht alle menschen so gut da, wie wir, die sich darüber keine gedanken machen müssen.

und dann sollte auch noch geklärt sein, wer in der familie wann dran ist mit dem gassi gehen. meiner ansicht nach ist das absolute minimum für einen erwachsenen hund 5 mal pro tag jeweils mindestens eine halbe stunde. welpen können noch nicht alleine gelassen werden und müssen alle 2 stunden raus.

wer schaut auf den hund, wenn ihr mal nicht da seid? mögliche ferienplätze oder tagesplätze wenn bei euch etwas ansteht müssen auch organisiert werden. erst wenn alle diese punkte geklärt sind, ist eine familie reif für einen hund!

nerv ihn nicht mit deinem wunsch nach einem Hund. das ist Zeitverschwendung. setz lieber deine mutter auf ihn an. sie kann bestimmt mehr ausrichten. allerdings musst du bedenken, dass es ganz schön schwierig werden kann, wenn dein Vater hunde nicht mag. stell dir vor, der hund ist da und dein vater mäkelt andauernd an ihm und der tatsache herum, dass ein hund eben umstände macht. das sind keine so tollen Aussichten.

Versuche ihn, von den Argumenten zu überreden.. Meine Mutter wollte mir früher schon immer ein Pony kaufen, mein Vater wollte es nicht, nach einem halben Jahr haben wir es dann geschafft & jetzt habe ich 3 und mein Vater ist begeistert, wie ich es hinbekomme & er ist wiederum glücklich darüber, daß wir ihn umstimmen konnten. Bloß nie aufgeben! Versuche es immer weiter, pass aber auf, daß du kein Streit bzw keine Diskussion wirklich anfängst & immer freundlich bleiben! :) Viel Glück!! :)

schokoeis7 28.01.2013, 15:21

das ist schön. kannst du mir vielleicht einpaar argumente schreiben. denn meine sind mitlerweile schon alle aufgebraucht :) ich hatte auch schon meerschweinchen. ich finde aber es ist was ganz anderes. denn bei mir war es so, dass ich die meerschweinchen nach einer zeit vergessen habe, da sie mir nicht über den weg gelaufen sind ( weißt du was ich meine). bei einem hund ist es ja anderes. der hund läuft einem ja auch immer hinterher und macht sich bemerkbar und zeigt das er sich freut. ich möchte soooooo gern einen hund. mein vater würde ja dnan auch sehn das ich mich um ihn kümmere !!! :D

0
MejMojMax 28.01.2013, 15:25
@schokoeis7

Das Problem ist einfach, ein Hund braucht viel Verantwortung.. Ich denke Mal, dein Vater hat Angst, daß du ihn bald dann auch so 'vergisst', ich habe selber auch noch 1 Schweizen- & 1 Belgischenschäferhund(dir würde ich empfehlen, WENN dann mit kleinen, lieben anzufangen).. Bevor man die bekommt, denkt man 'Jaa, ich werde mich drum kümmern' & 'das wird schon, da wird auch nix blödes raus kommen' & ähnliches, aber nach 2-3 Monaten wird es meistens einfach langweilig! Meine Freundin wollte auch immer ein Hund haben, sie hatte ein Pudel-Terriermix bekommen und ging nicht Mal mit dem Hund raus & sie hatte es total vernachlässigt, nur weil sie eine neue Freundin gefunden hatte - wie alt bist du denn? Nicht, daß das bei dir auch so passiert mit Freunden oder Jungs oder so .

0

Was möchtest Du wissen?