Wie kann ich meinen überhöhten Puls senken?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du bist recht jung, da ist es schon eher ungewöhnlich, wenn Du nach 2 Etagen schon außer Atem bist. Wenn du auf der sicheren Seite sein willst, solltest Du mal eine kardiologische Abklärung mit evtl. einem Belastungs-EKG machen lassen. Wenn sich dann herausstellt, dass organisch alles in Ordnung ist, solltest du langsam mit dem Training beginnen und den Trainingsumfang auch langsam steigern. Nach einiger Zeit wirst du merken, dass Du nicht mehr so schnell "aus der Puste" bist. lg

Nomen est omen, Lara Croft. Zuerst einmal: Der Weg ist das Ziel. Zum zweiten müssten die in Deinem Fitnesscenter auch sportmedizinische Berater haben, die Dir Dein persönliches Trainingsprogramm auf den Leib schneidern. Auch die gesetzlichen Krankenkassen freuen sich über jedes Mitglied, das von sich aus bereit ist, etwas für seine Gesundheit zu tun und haben dafür Beratungsstelle eingerichtet, die Dir auch weiterhelfen können. Auf jeden Fall ist mit diesem erhöhten Puls nicht zu scherzen. Dafür bist Du noch zu jung.

gehe es langsam an. Lieber etwas weniger Belastung auf dem Crosstrainer einstellen, dafür 15 min länger machen. Dein Körper muß sich erst an die Belastung gewöhnen. Mache Intervalltraining, das ist gerade für Personen mit hohem Puls eine gute Methode sich zu trainieren. Wenn du merkst, das dein Puls über 135 steigt, verringere die Stufe oder mach langsamer, bis der Puls mindestens 1 min unter 130 ist. Dann steigere die Geschwindigkeit wieder oder stelle die Stufe hoch. Mit diesem Wechsel der Belastung stresst du deinen Körper nicht zu sehr und es werden bald Erfolge sichtbar sein.

An deiner Stelle würde ich mich vom Arzt durchchecken lassen, denn dir ist ja selbst aufgefallen, dass du ausgesprochen schnell außer Atem kommst. Sicher ist sicher, nicht dass ein unerkanntes Leiden vorliegt und du dir dauerhaften Schaden zufügst.

Also die Daten sind nicht unbedingt ungewöhnlich für völlig Untrainierte... Solange sonst bei dir keine gesundheitlichen Einschränkungen vorliegen, brauchst du dir keine Sorgen machen.

Einfach mal mit Training anfangen und regelmäßig durchziehen, dann wirst du dich bald viel besser fühlen!

Was möchtest Du wissen?