Wie kann ich meinen Schlafrhythmus und veränderten Tagesablauf wieder in Griff bekommen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Deinen Schlafzyklus schrittweise zurückzustellen ist schwierig, anstrengend und mit einer höheren Wahrscheinlichkeit von Misserfolg geprägt, als wenn du versuchst ihn vorzustellen.

Wenn du jeden Tag 1 Stunde früher ins Bett gehst, wirst du lediglich 1 Stunde länger wach liegen und am nächsten Morgen fehlt dir diese 1 Stunde und du wirst es als immer schwerer empfinden, aufstehen zu können. Das geht wahrscheinlich in die Hose!

Was du dagegen versuchen könntest, wäre jeden Tag 2-4 Stunden (kommt darauf an wie lange du es schaffst länger wach zu bleiben und wie schnell du dich umstellen willst) später ins Bett zu gehen als am Vortag und dementsprechend auch 2-4 Stunden später aufzustehen.

Sich zu zwingen länger wach zu bleiben fällt den meisten Menschen leichter, als auf Krampf früher einzuschlafen!

Nach einer Weile bist du dann bei dem Schlaf-Wach-Zyklus angekommen bei dem du sein willst.

Diesen gilt es dann zu halten!

Dafür ist es wichtig, dass du absolut regelmäßig diesen erarbeiteten Zyklus einhältst. Und zwar immer, ohne Ausnahme und auch am Wochenende. Ansonsten stellt sich dein Körper nicht auf den neuen Rhythmus ein!

Eingestellt hat er sich dann, wenn du automatisch zur richtigen Zeit müde wirst und alleine (ohne Wecker) zur richtigen Zeit aufwachst.

Regelmäßigkeit ist ganz wichtig! Zusätzlich kannst du noch nach Schlafhygiene googeln. Die Tipps die du dort findest sind auch sehr hilfreich!

Wenn du es so machst, bedeutet dies aber nicht automatisch, dass du auch Erfolg hast.

Solltest du mit der oben beschriebenen Methode scheitern, wende dich vertrauensvoll an einen Schlafmediziner. Möglicherweise liegt dann eine andere Ursache vor, die du alleine gar nicht lösen kannst.

Hallo:) Ich kann dir den Tipp geben, nicht erst am Nachmittag aufzustehen, sondern schon am Vormittag und dann auch ja nicht am Nachmittag schlafen gehen, auch wenn dir die Augen zufallen. Ich hatte auch kurz das Problem, weil als Student hat man bekanntlich ja sehr viel Zeit :D Ich hab Hunde, ich musste deshalb eh immer früh aufstehen, bin aber nach dem Gassi gehen wieder schlafen gegangen und da ich aber nicht wollte, dass meine Hunde den ganzen Tag nur liegen, weil ich schlafe, hab ich mir das schnell wieder abgewöhnt. Also, entweder eine Beschäftigung suchen, oder generell so früh wie möglich aufstehen, dann schläfst ganz schnell wieder in der Nacht und nicht am Tag :D

Ich danke dir erstmal für die Antwort :) Habe auch einen Hund, aber gehe mit ihm nur Nachmittags mal ne Stunde Gassi. Als ich zur Schule gegangen bin habe ich es anfangs auch wieder im Griff gehabt, aber hat ja nicht lang angehalten. Das mit dem am Vormittag aufstehen ist so eine Sache stelle mir immer einen Wecker, aber der wird immer wieder ausgemacht und auf eine Stunde später gestellt :D Ich werde es aber demnächst wirklich mal machen, sonst wird es nie was.

0

Guten Morgen,

Solch einen verdrehten Schlafrhythmus habe ich nicht mal in den Ferien...

Ich würde es so machen. Immer eine Stunde früher ins Bett und eine früher entsprechend aufstehen. So verschiebt sich dein Rhythmus um eine Stunde pro Tag nach vorn. Versuchs mal, viel Erfolg! :)

LG ShD

Danke für den Tipp ! Ich werde es versuchen, aber wenn ich 1 Stunde früher ins Bett gehe und ich die Stunde dann einfach wach rumliege hab ich davon auch nichts. Aber immer 1 Stunde früher aufstehen werde ich machen.

1

Also ich habe sowas immer geregelt das ich das schlafen habe einfach mal seingelassen.Geh dazu aber raus und mach was,dann um 22Uhr ins Bett.... Und ja ich weiß;Geht sicher auch mit viel Zeit usw...ich mags aber lieber schnell :-D

Du musst es allerdings auch durchziehen! Wenn du am Ball bleibst geht das :)

0
@nikontante

Danke dir! Aber die letzten Versuchen wurden bei mir leider nichts, da bin ich Mittags eingeschlafen :D Vielleicht versuche ich es heute nochmal ist ja schon wieder fast 8 Uhr.

0

Was möchtest Du wissen?