Wie kann ich meinen Plan umsetzen?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 6 Abstimmungen

Mach nichts! 83%
Tue wenn es dir wichtig ist sofort was. 16%
Warte bis du alt genug bist. 0%

8 Antworten

Hallo, 

finde es auch Schwachsinn sich selbst zu schaden und in der Öffentlichkeit bloß zu stellen. Davon haben die Tiere auch nix. Geh ins Tierheim und hilf ehrenamtlich mit. Ich war damals in einem Jugendtierschutz, dass ging vom Tierheim aus. Vielleicht bietet eures ja auch sowas an. Wenn nicht, mit 14 kann man trotzdem schon mithelfen. 

Ansonsten kann man aufklärende Flyer anfertigen und bei Stadtfesten verteilen. Das habe ich mit 13 angefangen vor allem um darauf aufmerksam zu machen, dass Tiere keine Weihnachts - oder Ostergeschenke sind. Auf den Advents - und Ostermärkten haben wir das dann fleißig verteilt. 

Ansonsten je nachdem was dein Lieblingstier ist, kannst du dich mit diesem besonders auseinandersetzen und z.B hier oder in anderen Foren zur artgerechten Haltung aufklären. Damit es solchen Tieren besser geht und z.B Kaninchen oder Meerschweinchen eben nicht in einem Käfig mit Brot leben müssen. 

So hilft man Tieren. Mit 14 Jahren ist das allein schon eine tolle Sache. 

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Mach nichts!

Erstmal sehr lieb von dir das du dich so um die Tiere sorgst :)

Also dein Plan ist sehr nett gemeint aber das tut keinem Tier weiter helfen. Hilf vielleicht in einem Tierheim mit. Wenn du vielleicht in einem Tierheim nachgefragt ob du helfen kannst wird das bestimmt mehr helfen. Meistens freuen sich die Leute immer auf Hilfe. Du kannst vielleicht Hunde rausbringen oder sowas in der art :)

LG: Lissy ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Glaub mir, die Menschen wissen genau wie sie die Tiere behandeln und es juckt sie nicht. Deshalb kann ich mich nur den Anderen anschließen, hilf aktiv den Tieren!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Mach nichts!

Hey, ich hab so ein ähnliches Problem. Ich würde auch gern helfen. Aber ein bisschen anders als du. Ich spende immer mein Taschengeld an das Tierheim aber das ist ja nicht für jeden was. Vielleicht wenn du Leute kennst die nicht so häufig mit ihrem Tier spazieren gehen oder keine Zeit für sie haben mit den Tieren etwas machen.....mehr fällt mir leider auch nicht ein.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Mach nichts!

Welches Tier solltest du dann darstellen? Massentierhaltung? Amerikanisches Tierheim?

Sowas ist totaler Schwachsinn, es zeigt eher dass Menschen sogar freiwillig soetwas tun, wieso dann nicht auch Tiere. Hilf lieber im Tierheim oder spende an den Artenschutz. (wichtig: Artenschutz, nicht Tierrechtler. Tierrechtler schaden Tieren mehr als sie helfen. WWF oder örtliche Krötenzäune sind da die bessere Adresse)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Statt so einen symbolischen Blödsinn zu veranstalten, pack doch einfach selber mit an. Tierheime und Tierschutzorganisationen suchen immer nach Freiwilligen. Und wenn du nur mit den Hunden Gassi gehst: Die freuen sich.

Sicher gibt es da auch was in deiner Nähe wo du dich einbringen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach deine Freunde mal auf das Problem aufmerksam..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Tue wenn es dir wichtig ist sofort was.

Du kannst jedem helfen, dem du helfen möchtest, da spielt das Alter nur bedingt eine Rolle.

Du kannst:

•Deine Ernährung überdenken (vegan/vegetarisch)

•Beim PETA2 Streetteam mithelfen

•Flyer verteilen

•Im Internet darauf aufmerksam machen (Instagram,Blog,Facebook,...)

•Videos über Tierquälerei weiterschicken (Das Video "Traum" von PETA gefällt mir z.B. richtig gut ;) )

•Im Tierheim ehrenamtlich helfen (Nicht alle Tierheime nehmen Unterstützung von Minderjährigen an)

•Mit Kreide auf den Boden schreiben

•Darauf achten, keine Produkte zu kaufen, deren Marke Tierversuche machen

•Kein Leder/Seide/Wolle tragen

•Petitionen unterschreiben (bei PETA findest du eine ganze Menge)

•Deine Klasse darauf aufmerksam machen. Z.B. Ein Referat im Ethik-Unterricht (Nicht jede Klasse nimmt sowas positiv auf)

Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?