Wie kann ich meinen PC neu aufsetzen und Windows dann auf eine SSD verschieben?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da mein Windows aber ab und zu Probleme macht und ich eh auf eine SSD umsteigen will, möchte ich das nun verbinden

Das ist ja in Ordnung. Du installierst Win 10 neu auf der SSD, für die Installationsdauer ziehst Du alle Kabel von den HDDs ab, so kannst Du sicher sein, dass die Neuinstallation nicht auf der falschen Platte landet.

Da Deine eigenen Dateien alle auf den HDDs sind, brauchst Du keine Datensicherung machen.

Alle Programme müssen auf der SSD (oder auch auf einer HDD) neu installiert werden, da kommst Du nicht drum herum.

Die Verknüpfungen zu den eigenen Dateien und Bibliotheken auf den HDDs kannst Du nachher einfach wiederherstellen.

Wenn allles wieder gut läuft, kannst Du auf der HDD mit dem "alten Windows" den Ordner c:\windows einfach löschen.

Alles für die Neuinstallation:

Du kannst übrigens auf diesem Rechner beliebig oft eine Win 10 - Neuinstallation durchführen.

Der Rechner hat durch das vorangegangene kostenlose Upgrade auf Win 10  (ich gehe mal davon  aus, dass es so war) eine sog. Digitale Lizenz erworben (das ist eine Hardware-ID), mit dieser wird der Rechner beim Microsoft Aktivierungsserver identifiziert - es gibt in diesem Fall keinen Win 10-Product Key und Du brauchst auch keinen!

Erstelle Dir mit dem Media Creation Tool einen aktuellen Win 10 - Installationsdatenträger (gleiche Win 10-Edition wie Du jetzt hast!) auf DVD oder USB-Stick - nutze keine ältere ISO-Datei, weil da die aktuelle Windows Version 1607 nicht enthalten ist, so sparst Du das grosse Funktionsupdate:

https://www.microsoft.com/de-de/software-download/windows10

Bei der Installation keinen Product Key eingeben (überspringen), der Rechner wird automatisch erkannt und Windows wird wieder aktiviert.

Danke erstmal für die super ausführliche Antwort. Mich würde nur noch interessieren, ob ich auf die HDDs ganz normal zugreifen kann, wenn ich das Windows von der SSD aus boote. Also bekomme ich dann einfach insgesamt 3 Festplatten angezeigt und kann meine vom alten Windows vorhandenen Daten, Bilder etc. einfach kopieren?

0
@SimuBro

also bekomme ich dann einfach insgesamt 3 Festplatten angezeigt und kann meine vom alten Windows vorhandenen Daten, Bilder etc. einfach kopieren?

Genau so ist es. An die 1.Stelle der Bootreihenfolge im BIOS dann natürlich die SSD eintragen.

Wenn Du viele eigene Dateien hast, kannst Du die auch auf der HDD belassen, weil die SSD sonst bald voll wäre. Einfach die C:\Systemordner Dokumente, Bilder, Videos etc. auf die entspr. Ordner auf einer HDD verweisen lassen.

Und wie gesagt, bei der Neuinstallation auf die SSD alle HDDs abziehen... sicherheitshalber.

0

Wenn du ihn sowieso neu aufsetzen willst, wäre es völlig sinnloser Mehraufwand, das System danach auf eine SSD zu verschieben. Soweit das überhaupt so ohne Weiteres geht. Wie ich Microsoft kenne, haben sie diesem einfachen und nachvollziehbaren User-Anliegen jede Menge schwachsinniger Hindernisse in den Weg gebaut, aus angeblichen Kopierschutzgründen. An der Stelle (allerdings nur an der) bin ich echt froh, Linux zu nutzen. Aber das nur am Rande.

Jedenfalls baut man die SSD natürlich vorher ein und installiert das Windows dann selbstverständlich direkt darauf.

Wenn du windows installierst fragt er dich auf welche Festplatte er das machen soll

Okay, danke. Also mein Plan war es, Windows nicht ganz zu deinstallieren, sondern den automatischen Setup Prozess zu durchlaufen und dann mit einem Tool Windows 10 von der HDD auf die SSD zu überspielen. Macht das Sinn?

0

Wenn du deine Daten behalten willst ja, aber ich würde einfach das was du brauchst auf die 2. hdd machen wo kein windows drauf ist, und neues windows drauf machen, weil dann ist ja auch gleich mal dein pc aufgeräumt? 😅

1

Was möchtest Du wissen?