Wie kann ich meinen Partner die die Angst nehmen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Alle Achtung, du bist extrem tapfer. Ich hatte letztes Jahr 2x Tachykardien mit über 200 und war deshalb mehrfach beim Kardiologen. Wer danach allerdings extreme Angst hatte war ICH nicht mein Partner. Lange Zeit hatte ich Panik, dass sich das wiederholt. Mein Arzt wollte mir auch Betablocker verschreiben, aber ich wollte das möglichst vermeiden, da die Anfälle doch nur 2x waren und wollte die Nebenwirkungen bzw. das tägliche Einnehmen deshalb nicht gleich in Kauf nehmen. Habe deshalb für den Notfall Tabletten bekommen, die ebenfalls helfen sollen. Außerdem soll ich regelmäßig Magnesium und Kalium nehmen, was ich auch mache und hatte seit letztem Dezember keinen Anfall mehr. Hat dein Arzt keine Ablation in Erwägung gezogen? Wenn das immer wieder auftritt, wäre das für dich ganz bestimmt eine Option!

Ich weiß ja nicht, was der Kardiologe so gesagt hat, dass dein Partner noch immer Angst hat. War es denn nicht beruhigend?

Kommentar von Juni00
25.10.2016, 11:28

Erstmal Danke für deine Antwort, :)Es ist Gott Sei Dank bis auf den vorfall vor vier monaten noch nicht erneut aufgetreten, klar habe ich auch Angst aber ich möchte mich nicht verrückt machen!.

Das Problem mit mein Herzen ist ja so gesehn schon älter, nur wurde ich zuvor nie Ernst genommen (Psych halt) da habe ich es auch nicht für notwenig gehalten noch mal zum Arzt zu gehen,bis zu den Tag wo das zu diesem vorfall kam. Ich selbst habe das nicht mitbekommen war ja weggetreten, der Notarzt hat es auf dem EGK festgehalten, sonst hätte mir immer noch kein Arzt das Geglaubt!.

Vor einer Ablation habe ich mächtig Panik, das möchte mein Kardologe" ich bin dan mal weg,, Ich habe nur vor einem Angst und das sind Untersuchungen. Bei Implantation von den Ereignisrekorder bin ich Innerlich gestorben vor Angst, ( was mir im nachhinein ehrlich Peinlich war).

Das ist es ja! mein Mann weiß dass ich das gut im griff habe!, deswegen verstehe ich nicht wie ihm das nicht beruhigt!.

0

Ich kann ehrlich gesagt deinen Mann gut verstehen. Ich hätte auch keine ruhige Minute, wenn mein Mann sowas hätte.

Was ist an einem Hausnotruf so schlimm? Du musst ihn ja nicht benutzen, wenn du nicht willst, aber wenn er deinen Mann beruhigt, ist es doch okay.

 Ich möchte den Belog absetzen und dafür Ausdauersport wieder betreiben!

Was immer der"Belog" ist: setz bitte nichts ohne Absprache mit deinem Kardiologen ab!

Kommentar von Juni00
25.10.2016, 11:08

Wenn diese besagte Ohnmacht komme, würde der Hausnotruf nichts bringen, wenn ich am boden liege!. Nein das mit den Belog mach ich nicht ohne absprache mit meinen Kardiologen!. :)

0

Vielleicht nimmst du ihn mal mit zum Kardiologen, da kann er seine Ängste ansprechen.

Kommentar von Juni00
25.10.2016, 10:57

Er war mit beim Kardiologen!.

0

Was möchtest Du wissen?