Wie kann ich meinen Onkel aus dem Haus vertreiben?

7 Antworten

Zu klären wäre zuerst, womit Du Dein Aufenthaltsrecht in der Wohnung begründen kanns bzw. Dein Verfügungsrecht. Bist Du Eigentümer der Wohnung (im jurisrischen Sinn) oder Mieterin und der Onkel keines von beiden, könntest Du ihn vor die Tür setzen (lassen).

Ich bin im Kreditvertrag des Hauses drinnen, gemeldet sind wir dort alle 

0
@Kane3131

Der Kreditvertrag und das gemeldet sein lässt kein Verfügungsrecht ableiten. 

Eigentümer ist der im Grundbuch eingetragene, das Nutzungsrecht kann er Durch eine Vereinbarung übertragen (z.b. Mietvertrag).

Rechtlich gesehen dürftest Du mit dem Onkel gleichgestellt sein, somit hat Mama das letzt Wort (wenn Sie die Eigentümerin ist)


1
@mindestgebot

Mietvertrag gibt es keinen zwischen den beiden.

Das heißt theoretisch gesehen, wenn ich im Grundbuch drinnen wäre könnte ich ihn auch ohne die Zustimmung meiner Mutter rauswerfen ? 

0
@Kane3131

Im Prinzip ja. Da gibt es zwar noch ein paar kleine Konstellation die dazu führen könnten, dass alle Eigentümer den Auszug fordern müssen, aber dies auszuführen würde den Rahmen sprengen. 

Der Einfachste Und vor allem günstigste Weg wäre, dass Du schriftlich das Verfügungsrecht der Wohnung zugesprochen bekommst, dann kannst Du dann Dein Recht gegenüber dem Onkel durchsetzen

1
@mindestgebot

Danke schon mal, aber wie bekomm ich denn dieses Verfügungsrecht ?

Muss ich dazu einen Mietvertrag haben ? 

0
@Kane3131

Muss kein richtiger Mietvertrag sein. Mutter soll Euch gegenüber klar äußern, wer ab sofort über die Wohnung verfügen darf. Eine Schriftform ist nicht vorgeschrieben, kann aber den Sachverhalt im Zweifelsfall belegen.  

1
@mindestgebot

Also wenn ich das auf Papier habe kann ich ihn direkt auf die Straße setzen ?

Ist das eigentlich in Deutschland gleich wie in Österreich ? Haben ja den Wohnsitz in Ö

0
@Kane3131

Gehe schwer davon aus, das österreichische Recht ist eigentlich nur eine billige Kopie des deutschen Recht, hat im Details aber ein paar Abweichungen (halt schlecht kopier)

Spass beiseite. Ich gehe mal von 98 Prozent Deckungsgleichheit aus


1

An sich seid ihr ja die Hausbesitzer, somit solltest du als erstes deine Mutter bitten, ihn rauszuwerfen. Ansonsten findet man natürlich auch Tipps im Internet, um anderen Menschen das leben schwer zu machen. Ob das aber der richtige Weg ist, sollte dir überlassen sein.

Meine Mutter hält sich aus dem Ganzen raus und will damit nichts zu tun haben. Zu dem anderen Tipp... Ja hab ich mir auch schon überlegt aber ist nicht so meine Schiene die ich fahr, trotzdem danke 

0

Hallo, ich denke nicht. Aber was Du machen kannst ist dich mal beraten lassen über einen Anwalt. 

Ich weiß ja nicht ob irgendwelche schriftlichen Vereinbarungen da sind, lieben Gruß

Hallo Tarniabur

Schriftliche Vereinbarungen gibt es Seitens meiner Mutter und meinem Onkel nicht, weder über Miethöhe noch über Verfgungsrecht

0
@Kane3131

Hallo, dass ist natürlich nicht so gut. Vielleicht solltest Du ihm eine Kündigung schreiben, lieben Gruß

1
@Tarniabur

Eine Kündigung würde ja nur dann etwas bringen wenn er auch einen Vertrag hätte ... Ohne Vertrag kann ich oder meine Mutter nichts kündigen 

Lg

0
@Kane3131

Hallo, hast Du auch wieder Recht. Vielleicht kannst Du ja mal einen Arzt kommen lassen, denn wenn die Wohnung zu verdreckt ist kann es ja sein dass er dann in ein Heim eingewiesen wird, als aller letzter Gedanke, lieben Gruß

0

Konnte nie eine Bindung zu meiner Mutter aufbauen, das belastet mich sehr

Ich (m, 24) habe ein Problem mit meiner Mutter. Zu ihr habe ich nie so was wie eine Mutter-Sohn Beziehung aufgebaut. Ich komme mit ihr zwar recht gut aus & kann meistens normal mit ihr reden, aber es war mir nie möglich eine Verbindung zu ihr zu entwickeln. So was wie "Mutterliebe" hatte ich nie erlebt. Schon in meiner Kindheit war das so, die habe ich fast komplett bei meinen Großeltern verbracht bzw. bei meinem Opa nachdem meine Oma starb.

Meine Eltern mussten auf ausdrücklichhes Verlangen von meinem Opa der sehr katholisch war, heiraten weil ich unterwegs war & meine Mutter war damals noch nicht reif für ein Kind und die Heirat, im Nachhinein glaube ich dass das unser Verhältnis zerstört hat. Schon als ich ein kleines Kind war haben sich meistens Oma und Opa oder mein Vater allein bzw. abwechselnd meine Onkel um mich gekümmert während meine Mutter entweder zuhause saß oder irgendwo unterwegs war - Stichwort Partyleben und so in Bars... Es war eig. hauptsächlich mein Opa der sich um mich gekümmert hat nachdem dann auch meine Oma gestorben ist.

Sie konnte mit mir schon als Kind nichts anfangen & das zieht sich bis heute durch, ich bin bei ihr immer der Typ der alles kaputt macht oder der Sündenbock, wenn was ist war immer ich für sie schuldig, egal bei was. Es ist zwar möglich mit ihr "normal" zu reden aber es kommt nichts rüber. Sie ist einfach eine Frau für mich die zufällig meine Mutter ist.

Zu meinem jüngeren Bruder hat meine Mutter ein ganz anderes Verhältnis, er ist ihr ein und alles aber er war auch ein geplantes Kind & wurde geboren, als sie ein paar Jahre älter und "reifer" war. Sie lässt ihm sogar kriminelle Handlungen durchgehen, beschönigt alles - unvorstellbar. Es ist für sie nahe Weltuntergang dass mein Vater ihn aus dem Haus warf nachdem er wiederholt tätlich wurde...

Ich merke nachdem ich lange Zeit kaum darauf achtete mittlerweile intensiv dass bei mir was fehlt & weiß als selbst nicht wie ich damit umgehen kann. Seit mein Opa bei dem ich bis zu deinem Tod immer viel Zeit verbracht habe & der mir die Mutterrolle so gut er konnte ersetzen konnte vor 2 Jahren gestorben ist, fühle ich mich trotz meiner Freundin die ich sehr liebe und die immer für mich da ist & einem tollen Freundeskreis sowie meinem Onkel und meinem Vater oft ziemlich haltlos weil mein Opa fehlt & ich meine Mutter menschlich eigentlich gar nicht kenne bzw. keine Gefühle für sie habe!

Sie ist eine schwierige Persönlichkeit. Wir haben eher ein Verhältnis wie Nachbarn oder Kollegen aber nicht wie Mutter und Sohn. Wir streiten uns nicht (ich habe eine eigene Wohnung) aber wir sind auch nicht herzlich zueinander. Die Stimmung ist eher winterlich. in meinem Leben fehlt einfach was!

Was meint ihr dazu? Es belastet mich dass ich einfach zwar eine Mutter habe, aber überhaupt keine Bindung besteht erst recht nachdem mein Opa starb. Ich weiß als nicht wie ich damit umgehen kann.

Danke für jede Rat!

...zur Frage

Wie bekomme ich meine Großeltern aus dem Haus?

Hallo, ich bitte um Hilfe!!!

Meine Großeltern haben ein Haus gebaut vor ca 40 Jahren und meine Oma hat in den Jahren sehr viele Schulden gemacht. Das Haus sollte gepfändet werden. Meine Mutter hat sofort mit ihrem neuen Freund gehandelt und die Gläubiger ausbezahlt und meine Mutter und ihr Freund stehen jetzt im Grundbuch des Hauses(meine Großeltern haben auch keinen Mietvertrag oder so etwas mit uns). Da wir uns keine eigene Wohnung mehr leisten können durch die Abzahlung des Kredits, mussten wir in das Haus mitziehen. Und nun machen uns meine Großeltern das Leben zu Hölle, das wir ihnen alles weggenommen hätten usw. Wir reden seit einem Monat kein Wort mehr mit ihnen. Und sie verbieten uns in ihrer Küche zu kochen, ihren Kühlschrank zu nutzen, ihre Waschmaschine zu nutzen. Aus platz und Anschlussgründen können wir keine neue Waschmaschine oder Kühlschrank aufbauen. Ich will meine Großeltern so schnell wie möglich raus aus dem Haus....wir werden eine Räumungsklage machen, aber der Anwalt sagte das kann sich bis zu einem Jahr hinziehen??? Das halten wir niemals aus. Ich bitte euch um Rat!

...zur Frage

Darf Onkel im Haus sein?

Hallo habe vor 6 Jahren von meinen Opa Haus bekommen Übergabe Vertrag

Leider ist mein Opa gestorben meine Mama und Oma haben Wohnrecht im Haus meine Oma hat dort ihren Sohn sitzen der dort nicht gemeldet ist auch keinen Wohnsitz hat und kein Wohnrecht hat

Jetzt habe ich erfahren dass meine Oma im Spital ist zur Zeit geistig nicht mehr da jetzt meine Frage? Darf der Onkel dort alleine im Haus sein und die Schlüssel fürs Haus haben er zahlt dort keine Miete keinen Strom kein Gas gar nichts sondern Lebt auf die Kosten der Oma und ist auch nirgends versichert nur leider komme ich gerade nicht zum Haus da ich viel Arbeit habe und er sie aggressiv ist und ob er rechtlich jetzt im Haus sein darf und falls meine Oma im Pflegeheim kommen würde ob er sich dann im Haus aufhalten darf

Und wegen Geld weil wenn Oma im Spital ist geht der auf ihre Kosten einkaufen und meine Sorge ist auch das komplette Haus ist verschimmelt habe es vor 6 Jahren auf meine Kosten herrichten lassen was ich da tun kann

...zur Frage

Halbbruder - Eltern verweigern Auskunft?

Liebe Alle,

es geht um meine Mutter. In Ihrer Jugendzeit haben sie und mein Onkel erfahren, dass sie einen Halbbruder haben (mein Opa war nicht ganz so die treue Seele gewesen - er hat die Vaterschaft anerkannt). Meine Großeltern haben ihnen damals erzählt, dass dieser Halbbruder bei einem Unfall ums Leben gekommen ist. Soweit so gut.

Meine Mutter fragt sich schon ihr Leben lang wer dieser Bruder war und wollte gerne einen Namen haben. Meine Großeltern haben dies verweigert (über deren Ton und Art wollen wir am besten gar nicht erst anfangen). Nun ist herausgekommen, dass dieser Halbbruder noch lebt! Sie haben also meine Mutter und meinen Onkel angelogen. Mein Onkel allerdings interessiert das Thema nicht.

Meine Mutter war vor kurzem wieder bei ihren Eltern und diese haben sie sogar später rausgeworfen und gesagt, sie würde es erst erfahren, wenn meine Großeltern tod sind! Sie weiß nur den Vornamen und das Geburtsjahr. Über diverse Ämter ist sie auch schon gegangen - ohne Erfolg.

Wie sieht die rechtliche Lage hier aus? Eigentlich haben Halbgeschwister ein Recht auf Umgang - allerdings finde ich im Netz nur Beispiele wo die Geschwister voneinander wissen oder nicht volljährig sind.

Meiner Mutter liegt sehr viel daran ihren Halbbruder zu finden.

Liebe Grüße

...zur Frage

Kann ich das Sorgerecht auf meinen Onkel übertragen?Für 5 Tage?

Hallo, meine Familie hat beschlossen für 4 Tage (So-Do) zu meinen Großeltern zu fahren, doch ich habe keine Lust.  Nicht, dass ich meine Großeltern nicht wieder sehen wollen würde, doch es ist so, dass ich mich dort wo Sie wohnen immer Langeweile und sie die letzten zwei Wochen schon bei uns waren. Ich bin 13 und wollte fragen ob meine Mutter eventuell das Sorgerecht für diese vier Tage an meinen Opa/Onkel/Großtante übertragen kann. Denn sie wohnen genau im Haus gegenüber, dass mit unserem über einem Garten verbunden ist. Sie hat gesagt sie kann mich nicht alleine in unserem Haus lassen. Aber zu meinem Onkel würde es gehen, oder? Vielen Dank im Voraus!
LG Tim

...zur Frage

Soll ein Erbschein für verstorbener Mutter für mein Onkel sein Haus beantragen?

Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe folgendes Problem. Meine Oma und Opa haben zu Lebenszeiten meinen Onkel (ihren Sohn) ein Haus überschrieben. Mein Opa ist nun verstorben und es würde noch die Klausel bestehen das wenn mein Onkel verstirbt das haus wieder an Oma/Opa zurück gehen würde was er aber nicht möchte sondern es seiner Ehefrau und seiner Tochter zugunsten gehen soll. Nun möchte von jedem seiner Geschwister (also meine Tanten und Onkels) einen Erbschein beantragen. Meine Mutter ist 2011 verstorben und meine Mutter hatte auch neu geheiratet und ihr Mann hat mich nicht adoptiert. Jetzt verlangt mein Onkel mit einen Formlosen schreiben das der Mann von meiner verstorbenen Mutter die vollmacht erhält in meinen Namen den Erbschein zu beantragen. Und in dem Brief wird noch erwähnt das ich das Erbe annehme. Ich habe nichts vererbt bekommen und mit dem Haus ja gar nichts zu tun, oder?

Danke für ihre Antwort

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?