Wie kann ich meinen Mieter schnell aus der Wohnung bekommen? ( für Selbstnutzung )

6 Antworten

Ich weiß nicht, ob es bei der Wohnung noch eine Sperrfrist wegen Umwandlung einer Miet- in eine Eigentumswohnung gibt, so dass die Mieterin mehrere Jahre lang nicht gekündigt werden darf. Ist das nicht der Fall, könnt ihr gleich nach dem Kauf bzw. Eintrag ins Grundbuch wegen Eigenbedarfs kündigen (es sei denn, im Kaufvertrag, Gundbuch oder im Mietvertrag wurde ein längeres Wohnrecht für sie vereinbart). Dass sie dann gleich nach Ende der Kündigungsfrist auszieht, ist vor allem in Städten mit knappem Wohnraum nicht sicher. Aber bei begründetem Eigenbedarf dürfte sie nach ca. 2 Jahren (vielleicht auch schon eher) ausgezogen sein. Begründet heißt, ihr müsst nachweisen können, wieso ihr die Wohnung für euch benötigt. Am besten fahrt ihr natürlich, wenn ihr eine Ersatzwohnung für sie wisst, auf die ihr sie verweisen könnt.

Befragt am besten einen Anwalt und schaut euch auch den Mietvertrag der Mieterin an, bevor ihr die Wohnung kauft.

es würde lange dauern und teuer werden. zudem würden sie es schwer haben da sie ja nicht gezwungen sind aus ihrer wohnung auszuziehen und so eine zwingende selbstnutzung nicht gegeben ist. mal ab davon haben sie einen echt bescheidenen charakter wenn sie sowas durchziehen wollen.

das kommt ganz drauf an was im grundbuch eingetragen ist z.b. ein lebenslanges wohnrecht oder so etwas ...dann hast du fast keine chance.....aber ansonsten könnte selbst eine eigenbedarfs kündigung schwierig und sehr langwierig werden.....kommt auch wieder drauf an wie lange sie dort schon wohnt und ob sie mitspielt .... Sprecht auf jedenfall mit eurem anwalt bevor ihr die wohnung kauft viel erfolg .... das beste wäre ja mal mit der mieterin sprechen :D

Was kann ich als Vermieter tun?

Hallo,

wir besitzen seit mehreren Jahren ein 3-Parteien Haus, welches wir seither auch vermieten.

Wohnung 1 = Vermietet an Mieter A

Wohnung 2 = Vermietet an Mieter B (Sohn von Mieter A)

Wohnung 3 = Seit Jahren nicht vermietet

Nun ist es so, dass wir den Mietern gesagt haben, dass sie Wohnung 3 so lange als Abstellraum benutzen können wie wir diese nicht benötigen. Wir haben die Wohnung extra nicht vermietet, falls innerhalb des Freundes- oder Familienkreis kurzfristig eine Wohnung benötigt wird.

Als sich meine Schwester nun von ihrem Freund getrennt hat, haben wir uns entschieden Sie dort einziehen zu lassen.

Nachdem wir dann die Wohnung besichtigt hatten, schien alles so wie es geplant war zu laufen. Doch 2 Tage später hatten wir ein Einschreiben unserer Mieter im Briefkasten, in dem stand, dass sie keine dritte Partei im Haus wohnen haben möchten und bereit sind 15 Euro pro Monat für die Wohnung zu zahlen.

Wir haben den Mietern natürlich geschrieben, dass wir das Angebot auf keinen Fall annehmen und dass die Wohnung (bzw. 2 Räume) nun innerhalb eines Monats zu räumen ist. Heute (letzter Tag vor Schlüsselübergabe) haben unsere Mieter geschrieben, dass sie sich nun mit dem Anwalt dagegen vorgehen wollen, dass in das Haus eine dritte Partei einzieht.

Nun meine Frage (da Samstags kein Anwalt zu erreichen ist):

Sind die Mieter im Falle einer Räumungsklage dazu verpflichtet den Mietsausfall für Wohnung 3 zu bezahlen, den Sie verursacht haben (gemeint ist die Zeit zwischen Frist und Vollendung einer Räumungsklage).

Ist es Hausfriedensbruch, falls wir die Wohnung (für die es keinen Mietvertrag gibt) nach der Frist betreten?

Wie lange dauert ca. eine solche Räumungsklage und wie stehen die Chancen dazu sich das Geld vom Mieter wieder zu holen wenn dieser Hartz 4 Empfänger ist ?

Danke an die, welche sich die Zeit genommen haben bis hier zu lesen.

Was für Tipps hättet ihr noch, wie wir gegen solche Mieter vorgehen sollen ?

...zur Frage

Welche Rechte hat der Mieter, wenn für seine Wohnung keine Baugenehmigung vorliegt?

Ich habe vor ca. einem dreiviertel Jahr meine jetzige Wohnung bezogen. Nun habe ich erfahren, dass für diese keine Baugenehmigung vorliegt - und dass, obwohl sie schon seit mehreren Jahrzehnten vermietet wird. Der jetzige Eigentümer hat das Haus vor 5 Jahren erworben und wusste wohl von nichts. Er hat sofort reagiert und eine Baugenehmigung nachträglich beantragt. Mittlerweile habe ich auch ein Schreiben vom Bauamt erhalten, in dem eine Forderung nach Nutzungseinstellung in Erwägung gezogen wird.

Welche Rechte habe ich als Mieter nun überhaupt?

...zur Frage

Zutrittrecht für WG-wohnung

Hallo, Ich habe eine Wohnung vermietet als 3er WG. 2 Mieter sind weg. Der 3. Mieterin ausgezogen und haben gekündigt und die Schlüssel an mich übergeben. Die 3. Mieterin wohnt nun alleine dort in einem Zimmer und benutzt Küche und Bad. Darf ich ohne Anmeldung in die Wohnung, damit ich in die beiden leeren Zimmer komme?

Danke für Ihre rückmeldung

Heide

...zur Frage

Mieter zieht nicht aus ...und jetzt?

Wir wollen eine Wohnung kaufen. Diese Wohnung ist jedoch vermietet. Die jetzigen Besitzer haben die Mieterin zum 31.03. 2015 gekündigt . Die Mieterin hat einen Kündigungsschutz von 9 Monaten. Was passiert, wenn die Mieterin nicht auszieht? Kennt sich da jemand aus? Vielen Dank für eure Antworten.

...zur Frage

Meine Wohnung wird saniert und alle Mieter sollen ausziehen. Habe ich ein Recht darauf, in die sanierte Wohnung wieder einzuziehen?

...zur Frage

Schlüsselübergabe = Einzug?

Hallo! Wir haben vor 2 Wochen unseren Mietvertrag unterschrieben der ab 1.9. läuft. Nun haben wir einen Termin bekommen der am 25.8. statt findet zur schlüsselübergabe. Die jetzige Mieterin zieht an diesem Tag aus. Bedeutet dies wir können schon eine Woche früher in die Wohnung und renovieren? Oder müssen wir warten bis zum 1. um einzuziehen? Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?