Wie kann ich meinen Liebeskummer am besten verarbeiten und schnell abschließen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hey, ich bin/war in einer ähnlich situation. Liebeskummer wird von mensch zu mensch eben anders verarbeitet. das hängt auch ganz stark davon ab ob du ein "vieldenker" bist. ob du dir um vieles gedanken machst oder viel planst und dir oft den kopf über dinge zerbrichst die du eh nich beeinflussen kannst. also als erstes aufjedenfall musst du unter leute gehen, wie schon geschrieben! dich ablenken. wenigt alleine sein und, wenn möglich, viel arbeiten. damit dein kopf nicht die chance hat zu denken. denn denken ist in diesem fall genau das falsche! ich persönlich arbeite mich müde bist ich einfach ins bett falle und garkeine zeit mehr ab nach zu denken. natürlich, wenn du dann nachts aufwachst können die gedanken wieder da sein. da können dann beruhigungs- oder schlafmittel helfen. die Homöophatie biete da tolle Medikamente an: zur Beruhigung vorm "coffea", "Ambra" ... und gegen Liebeskummer hilft oft "Ignatia" habe es selbst erst in der C12er Potenz genommen und es hatte nur kurzzeitige wirkung. mein hausarzt hat mir nun eine einmale Dosis von "Ignatia" in einer 1000er Potenz verschrieben. Man muss dran glauben, damit es wirklich - wenn du eh nicht an pflanzliche heilmittel glaubst, dann lass es gleich!

Und rede! ... Rede mit dir engverbundenen Personen, oder auch ganz fremden. rede dir deinen frust von der seele. das befreit und hilft es dir zu verarbeiten! denn wenn du deine gedanken nicht aus dir raus lässt, dann kommst du nur sehr sehr schwer davon Los! Sprech dich frei! das tut immer gut. oder schreibe deine gedanken auf und Lese sie laut vor! vor anderen oder nur vor dir selbst. ganz laut. hoffe ich konnte dir ein paar hilfreiche tipps geben. mfg

möchte noch was hinzufügen, Liebeskummer ist eine art Trauer. Hier brauchts vorallem eines- die Trauer auch zulassen, und Zeit. Die Zeit heilt die Wunden. Sich in arbeit stürzen und sich mit allem Möglichem ablenken bringt nicht soviel. Sobald man zur ruhe kommt ist der Schmerz wieder da. Mit jemanden reden ist gut, aufschreiben auch- Tagebuch. Da hab ich mir damals alles von der Seele geschrieben. Alles kann man eben nicht erzählen. Sollte man vielleicht auch nicht, sind ja doch sehr intime Dinge um die es da geht. Medikamente? ich hab damals Johanniskraut genommen nach dem ich tagelang und nächtelang geheult habe. Liebeskummer ist eines der schwersten Tiefs im Leben. Fast so schlimm wie ein Todesfall. Vielleicht hast du es ja inzwischen schon überwunden. Wünsch dir alles Gute

die beiden antworter haben recht, dem ist nichts hinzuzufügen. tu dinge, die dir guttun (shoppen gehen wär jetzt nicht m e i n e wahl...) und versuch, bei dir, in deinem zentrum zu sein. zu den homöopathischen mitteln: am besten du gehst zu einem guten homöopathen und lässt dir das passende geben. es klingt vielleicht merkwürdig, aber die homöopathie kann da wirklich helfen, ich hab schon viele liebeskummer lindern können. dass man daran glauben muss, ist übrigens ein mythos. aber es muss das richtige mittel sein, dass zu dir passt.ignatia hilft oft, aber nicht immer. gute besserung!

Meine Schwester (19) hat Liebeskummer. Wie kann ich ihr helfen?

Meine Schwester ist (19) und hat mit ihrem Freund schluss gemacht sie ist richtig fertig weil sie ihn noch liebt aber es klar ist das es nicht mehr funktionieren wird er bettelt und bettelt doch für sie ist schon alles aus sie hat auch nicht wirklich vor es nochmal zu versuchen. ich bin 15 und hab auch einen Freund ich hatte noch nie liebeskummer und weiss nicht wie ich ihr helfen kann tipps?
Danke💓

...zur Frage

Wieder mit ihrem ex?

Sie ist wieder mit ihrem ex zusammen, laufen sollen beziehung dann noch gut oder sind das eher so wir haben liebeskummer und versuchen es nochmal beziehungen

...zur Frage

Herzschmerz, Liebeskummer, ich kann nicht mehr, was jetzt?

Hallo,

ich fasse mich kurz, ohne große Details loszuwerden. 

Mein Freund hat sich gestern von mir getrennt und ich bin am Boden zerstört. Ich kann weder essen noch irgendetwas anderes machen. Ich habe einfach keine Motivation mehr und mir geht es psychisch, sowohl als auch physisch miserabel. Ich merke wie mein Herz tatsächlich weh tut und drückt, als würde ich nur noch schwer Luft bekommen. 

Das ist jetzt alles nichts Neues, aber ich habe einfach niemanden um mich herum, mit dem ich darüber sprechen kann, deshalb schütte ich hier mein Herz aus. Es macht mich kaputt und ein sehr großer Teil meines Lebens wurde mir schmerzhaft rausgerissen. Ich sehe keinen Sinn mehr, habe nichts zu tun und kann, wie schon erwähnt nichts machen. Es geht einfach nicht mehr, ich bin nur noch am weinen und der Gedanke daran jetzt zu sterben, finde ich überhaupt nicht schlimm.. 

Ich brauche einfach etwas Beistand und Motivation, da ich auf eigenen Beinen stehe und er auch der einzige wirkliche Freund war, den ich hatte. Jetzt, habe ich niemanden mehr und fühle mich leer..

Ich wünsche euch allen eine schöne Weihnachtszeit, LG

...zur Frage

Woran erkennt ein Mann das die Frau schlussmachen möchte?

Hallo zusammen,

mal eine Frage an die Damen und Herren der Schöpfung.

Also woran können wir Männer denn erkennen das eine Frau die Beziehung beenden möchte?

Sie muss ja nicht unbedingt totunglücklich sein. In den seltensten Fällen zeigt die Frau das Sie am liebsten weglaufen möchte. Für viele Männer kommt eine Beendigung der Beziehung überraschend ! Wir sind anscheinend blind für die Zeichen einer Frau. Dieses plötzliche Beenden der Beziehung kann da einen schon umhauen. (bspw. gerade noch zusammen Urlaub gemacht und jetzt Allein) Viele Frauen reden einfach auch nicht darüber, was Sie denn wirklich denken.

Mich würden die konkreten Zeichen einer Frau interessieren, die Sie zeigt, wenn Sie die Beziehung beenden möchte.

Vielen Dank für die Antworten !

...zur Frage

Warum distanziert er sich? Was kann ich tun?

Mein Freund hat sich nun wieder nach 3 Wochen von mir getrennt. Wir waren Anfang des Jahres schon mal zusammen, allerdings auch nur 3 Wochen. Wir blieben nach der Trennung aber noch im Kontakt, haben uns unterstützt in allen Lebenslagen und waren immer füreinander da. Meine Gefühle für ihn haben sich nie geändert, andersrum ebenso. Irgendwann wurde es dann wieder mehr, wir merkten, wir tun uns gut. Wir haben uns dann dafür entschieden es nochmal zu versuchen. Es war auch alles gut. In den letzten Tagen hatten wir aber etwas Stress. Nicht miteinander aber ich hatte den Verdacht schwanger zu sein, der sich glücklicherweise nicht bestätigt hat. Das hat ihn wohl auch sehr mitgenommen und ich merkte, dass er irgendwie anders war. Ich habe ihn darauf angesprochen und er meinte, er hätte das Gefühl, der Funke will da so gerade nicht überspringen. Er hat so viele Ängste. Er hat Angst davor, es könnte mit uns nicht klappen, macht sich zu viele Gedanken und meinte, es wäre so, als würde man mir nen Riegel vorschieben. Ich weiß ja das er selber Probleme hat im Leben, die ihm fertig machen, wo ich aber auch immer hinter ihm stand und ihn unterstütze und das auch immer tun werde. Ich sprach sogar an, er solle sich therapeutische Hilfe suchen solle, damit er solche Blockaden nicht mehr hat. Nicht wegen mir oder so, auch um einfach selber im Leben weiter und klar zu kommen, aber das geht so halt nicht. Ich für mein empfinden muss das grade einfach erstmal sacken lassen und mich wieder um mich kümmern, viel tun kann ich da eh nicht, aber er ist mir einfach so wichtig... ich weiß grade einfach nicht mehr weiter. Vielleicht könnt ihr mir helfen. Er ist der erste Mensch, mit dem ich mir so viel vorstellen konnte und an sich passte alles zwischen uns. Nur gibt er wieder zu schnell auf.

...zur Frage

Freundin will Nachdenkzeit, aber wie lange?

Hallo, meine Freundin hat vor einer Woche mit mit Schluss gemacht, aus Gründen, die man ohne Weiteres eigentlich beheben kann, wenn man es anpackt. Nun habe ich ihr verklickert, dass ich sie wirklich liebe und ne zweite Chance will. Ich weiß was zu tun ist und kann es ihr ja schwer beweisen, ohne einen zweiten Versuch. Sie sagt allerdings, sie muss ihre Gefühle erst ordnen und weiß es nicht, ob sie mich noch genug liebt oder nicht. Nun habe ich eine Woche nach der Trennung, also in Summe zwei Wochen anbedacht, ihr Zeit zu geben. Das müsste doch reichen oder? Klar kann man kein zeitliches Limit festlegen, aber iwann muss ich die Sache abschließen und ich kann ja wohl kaum n Monat oder so warten, ohne zu wissen, ob es dann überhaupt zu einem Happy End kommt. Ich hab ihr verklickert, dass ich nach den zwei Wochen endgültig abschließe, jeder kann machen was er will. Ich denke mir, sollte sie dann noch immer sagen, sie weiß es nicht und lieber riskieren mich ganz zu verlieren anstatt es nochmal zu probieren, dann können ihre Gefühle eh nicht mehr groß sein. Ob ich dann noch drei Wochen gewartet hätte, hätte an der Sache ja wohl auch nix verändert, oder? Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?