Wie kann ich meinen Lebenslauf richtig gestallten?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Jeder Personaler, der ein Gehirn hat und es auch benutzt, sollte verstehen, wie dein vollständiger Lebenslauf zu deuten ist: Nämlich, dass er deine Bereitschaft zeigt, dich durchzubeißen. Ich habe größten Respekt vor allen die über mehrere Umwege einen höheren Bildungsabschluss erreichen. Ich selber hatte es so gesehen einfach, ich wurde stark unterstützt und hatte es daher relativ einfach, gradlinig ein Studium abzuschließen. Aber ich weiß nicht ob ich das auch geschafft hätte, wenn es schwieriger gewesen wäre. Du solltest dir deine persönlichen Erfolge von niemandem kaputtreden lassen.

2

Vielen Dank für die tollen Worte! Ich habe schon überlegt statt der Förderschule, die Hauptschule dort einzusetzen. Nur ist das leider nicht richtig und strafbar. Manchmal ist es echt zum verzweifeln.

1

Nur die letzten drei Jahre anzuführen führt zu einer Menge Fragen, die du so nicht beantworten willst. Es entsteht der Eindruck, dass du etwas zu verbergen hast (theoretisch wären auch Klinikaufenthalte oder Jugendknast denkbar...)

Ich würde es ungefähr so schreiben:

2000 Einwanderung aus (woher auch immer) nach Deutschland

2000 - 2015 Schulbesuch in (Ort/ Orte), höchster Abschluss:

(Monat) 2015: erweiterter Realschulabschluss an der XY Schule

Die "lange" Schulzeit und ständige Weiterqualifikation kannst du im Anschreiben als Beleg für deine positiven Eigenschaften (Disziplin, Motivation, Willensstärke, Ehrgeiz usw.) anführen.

Das Wort "Förderschule" fällt dann (wenn überhaupt) erst im Vorstellungsgespräch. Und natürlich in einem positiven Zusammenhang, nämlich als Ausgangspunkt deiner bisherigen "Karriere"...

Gratuliere zu dem, was du schon erreicht hast, und viel Erfolg weiterhin!

Von Förderschule auf Hauptschule wechseln

Hallo, mich quält schon seit langem eine Frage. Wie kann man von einer Förderschule auf eine Hauptschule wechseln? Es geht um meinen 13-jährigen Bruder. Er wurde in der Grundschule auf eine Förderschule mit dem Schwerpunkt Lernen geschickt. Wie ich war er (ist er immer noch) total schüchtern und redete kaum, doch das bedeutet lange nicht, dass er lernbehindert ist.Meine Mutter konnte damals kein Deutsch und mein Vater hat mit einer gefälschten Unterschrift die Zukunft meines Bruders "zerstört". - Zurück zur Frage, bevor ich noch einen Roman schreibe.. Ab jetzt kümmere ich mich um ihn und ich hab gelesen, dass man einen Antrag stellen kann. An wem kann ich mich wenden und ist es möglich, ihn eine Klassenstufe runter zustufen?

...zur Frage

Habe ich Recht auf Unterhalt nach der Ausbildung, trotz vorherigem Studienabbruch?

Hallo zusammen. Ich habe ab Oktober 2014 zwei Semester Deutsch/Englisch-Literatur studiert und danach abgrebrochen. Dann habe ich eine Ausbildung im Bereich Büromanagement angefangen die ich vorrausichtlich dieses Jahr im Juli beende. Dann würde ich gerne Medienkulturwissenschaften ab Oktober studieren.

Ich habe damals zum Studium Bafoeg beantragt, was aber abgelehnt wurde. Ich wohne nicht mehr bei meinen Eltern und habe Sorgen, dass ich wenn ich nochmal studiere kein Unterhalt durch meine Eltern bekomme und deswegen meine Wohnung nicht mehr bezahlen kann.

Habe ich trotz meiner abgeschlossenen Ausbildung (und dem abgebrochenen Studium) Unterhaltsanspruch? Meine Eltern leben mittlerweile getrennt und ich würde nochmal neu Bafoeg beantragen.

Schonmal danke für die Antworten

...zur Frage

Tochter zurückstufen oder Förderschule?

Meine Tochter ist jetzt in der zweiten Klasse und hat große Probleme in Mathe und Deutsch zudem auch noch große Probleme mit der Konzentration. Habe sie damals schon ein Jahr länger im Kindergarten gelassen, weil sie sonst schon mit 5 eingeschult worden wäre.Durch ihre Neurodermitis hat sie auch immer große Probleme mit dem Freunde finden gehabt, nun hat sie aber zwei Freundinnen in der Klasse. Andererseits hat sie im Kindergarten eh immer mehr mit Kindern gespielt die entweder älter oder jünger waren. Ich weiß nicht wirklich was für sie jetzt das beste ist. Sie weiterhin in der zweiten Klasse zu lassen oder sie zurück zu Stufen in die erste Klasse(mit 8) oder sie auf eine förderschule zu schicken?

...zur Frage

Bisexuell Angst vor Ausbildung wegen Mobbing?

Hallo, ich bin 25 und habe nach der Schule dann ganz normal gearbeitet und zwischendurch zwei ausbildungen angefangen und abgebrochen. Leider sieht dadurch mein Lebenslauf sehr komisch aus. Jetzt habe ich für September eine Ausbildung zum Industriemechaniker erhalten. Doch ich habe jetzt schon enorme Angst davor. Die letzten zwei ausbildungen habe ich mitunter auch abgebrochen, da ich im Betrieb, sowie in der Beruf Schule wegen meiner bisexualität übelst gemobbt wurde. Beschwerden bei der schulleitung halfen nichts, die machten da nix dagegen. In den Betrieben wurde ebenfalls nichts unternommen, im Gegenteil, die Meister grinsten eher bisschen so hintenrum darüber. Ich bin vom erscheinen her ein ganz normaler junger Mann, man sieht und merkt mir das überhaupt nicht an! Meine kumpels waren sehr geschockt und konnten es kaum glauben, als ich ihnen das erzählte vor 3 Jahren. Ich wohne auf dem Land und da kennt eben jeder irgendwo jeden. Ich war damals auf einer Seite für schwule angemeldet und habe dort mit einem Profil geschrieben, das so gut gefaked war, dass ich es nicht merkte und sendete diesem Typ auch Bilder. Also es wsr eben ein fake. Wahrscheinlich wollten da welche schauen, wer dort angemeldet ist. Dann vergingen paar Wochen und das Gerücht war im ganzen Dorf verbreitet, dass ich schwul sei usw. Und die ganzen Jungs erzählen das eben weiter. Ich bin ja nicht mal schwul sondern bi. Wenn ich zb in einen Betrieb gehe, kennt immer irgendjemand jemand aus meinem Dorf usw. Jedenfalls hat das damals die Runde gemacht und ich wurde stark gemobbt, im Betrieb, als auch in der Beruf Schule und bewusst ausgeschlossen usw. Ich ging damals mit magenschmerzen zur Arbeit und in die Schule, hielt es nicht mehr aus. Man wird teilweise sogar aggressiv angegangen und mit Worten verletzt. Nun geht die neue und dritte Ausbildung bald los. Ich kann jetzt schon nicht mehr schlafen, da ich weiß, dass es eventuell wieder in diese Richtung gehen kann. Was soll ich tun? Eigentlich hab ich schon keine Lust drauf, um ehrlich zu sein. Und es ist wieder die selbe Berufsschule, eine andere konnte ich nicht wählen. Und natürlich muss ich nun froh sein, dass mich mit meinem Lebenslauf jemand genommen hat!!! Zu meinem Name : ich bin ein Typ, kein Mädchen.

...zur Frage

Hilfe Englisch! schnell Englisch lernen für Anfänger?

hallo zusammen..

ich bräuchte dringend rat.. ich bin ziemlich schlecht in englisch, habe damals keinen vernünftigen englischunterricht gehabt und im grunde fehlen mir so einige Jahre englischgrundkenntnisse.. da ich auf eine förderschule war bis zur 10. klasse (leider), habe ich dort sogut wie kein englisch gelernt.. was vllt mal dran kam war das alphabet oder so einfache vokabeln wie früchtsorten etc. .. im grunde ist das nicht das, was man eig können sollte.. mittlerweile habe ich meinen realschulabschluss nachgeholt.. bin aber auch da gerade mit na 4 in englisch davon gekommen.. meine frage an euch..

kennt einer irgend eine methode oder buch, womit man relativ schnell englisch aufholen kann? ich mache jetzt eine schuliche ausbildung und unser lehrer redet nur englisch und setzt halt im grunde voraus, das jeder schon mind. 6 jahre englisch grundkenntnisse drauf hat.. Also, ich muss ziemlich viel nachholen und lernen lernen lernen.. ich hoffe, das mir da vllt jemand einen tipp geben kann!!! :/

Danke im voraus! :)

...zur Frage

Wie Lebenslauf schreiben für Bewerbung (Praktikum 9. Klasse)?

Huhu,

ich habe mich per Telefon bei einer Polizeidienststelle für einen Praktikumsplatz beworben. Mir wurde gesagt, ich wurde vorgemerkt und solle nur eine Bewerbung mit Lebenslauf und Zeugnisfoto schicken. So weit, so gut.

Allerdings hab ich noch nie eine Bewerbung geschrieben. Unser Deutschlehrer wollte das mit uns schon vor den Herbstferien machen, hat aber noch nicht damit angefangen. Also hab ich jetzt absolut keinen Plan. Meine Fragen dazu wären:

  • Was gehört alles in einen Lebenslauf? Bin noch nie umgezogen. Falls man die Schulen aufzählen soll, soll man auch den Kindergarten erwähnen?
  • Was muss noch alles rein in die Bewerbung? Name und Alter ist klar, Schule auch. Muss eine Begründung rein, warum man diesen Beruf wählt, oder sonst irgendwas?
  • Muss man angeben, dass man nicht vorbestraft ist? Hab gehört, wenn man bei der Polizei ein Praktikum macht, darf man nicht vorbestraft sein. Prüfen sie das anhand des Namens selber in den Akten?

Ich würde meinen DE-Lehrer fragen, ob er das Thema möglichst bald anfängt, aber ich soll die Bewerbung diese Woche abschicken und hab ihn erst am Mittwoch. Außerdem schreiben wir bald eine KA zum jetzigen Thema und wollen dafür noch lernen.

Wäre echt froh, wenn mir jemand helfen könnte, vllt. hat einer von euch ja schon mal ein Prakti bei der Polizei gemacht oder so...

LG, Mamba

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?