Wie kann ich meinen Labrador geistig fordern?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Seite www.spass-mit-hund.de ist toll. Dort findest Du bestimmt Anregungen. Ansonsten ist ein Labbi ja prädestiniert dafür, Deine neue Haushaltshilfe zu werden ;-) Bring ihm bei Türen (auch Schrank, Kühlschrank, Spülmaschine) zu schließen, die Waschmaschine auszuräumen, Wäsche beim Aufhängen anzureichen, gezielt Gegenstände zu bringen, Licht an und aus zu schalten...

Mach doch mal "Hütchenspiel" mit ihr. Nehm dir ein paar Plastikbecher (am Anfang nur 3), unter einen Leckerli, verschieben und dann denn Hund anzeigen lassen, wo es drunter liegt. Er soll aber nicht alle Becher einfach umwerfen, sonder riechen.

Unser Hund liebt das Versteckspielen... wenns draussen regnet, kein Garten und Gassiwetter ist, dann verstecken wir sein Lieblingsspielzeug irgendwo in der Wohnung... Eddy liebt das und ist nach 2 Stunden fix und fertig.Ist halt ein typischer Jack Russell:)

befehl "decke", er steht immer immer wieder auf

hallo, also folgendes, habe einen einjährigen labrador-bernersennen mix, rüde, unkastriert. so da er sehr dominant ist ( was ja auch unser fehler in der erziehung war) haben wir eine hundetrainerin bestellt, die war letzte woche hier, jetzt sind wir am trainieren, er hat jetzt seine decke hinten im wohnzimmer, halt da wo er keinen überblick hat und weg von den türen ist, so ich schicke ihn mit befehl "decke" hin, er geht hin, warte was, dann leckerchin, geh ne runde durch wohnzimmer, er bleibt, wieder leckerchen, er steht auf, am halsband nehmen und zurück führen, diese übung mache ich ganz oft, so jetzt kann ich aber nicht vierund zwanzig stunden am tag durch wohnzimmer laufen und das üben, er soll abr auch nur noch auf der decke liegen, und nicht mehr zb vor der tür oder so... ich habe auch eine kleine tochter, also wenn ich grade nicht so übe schicke ich ihn dennoch auf seinen platz, bleibt er liegen gibt es leckerchen( immer wieder), wenn nicht dann wieder am halsband zurück führen, das mache ich dann nebenbei wenn ich mich mit meier tochter beschäftige (im selben raum extra), er steht aber gefühlte 100 mal immer und immer wieder auf, und ich mache auch nicht nicht fehler ihn zurück zuführen und dan sofort leckerchen, nein ich warte einen moment, ich weiss das es viel arbeit ist und es dauert bis er mal bleibt und das ich ruhig, geduldig und konsequent sein muss, bin ich ja auch alles, wollte halt nur mal fragen ob es normal ist das er sio extrem oft wieder aufsteht, ich führe ihn hin,er legt sich, ich gehe weg und sitzte noch nicht ganz auf der couch läuft er schon wieder richtung flur, und das sooo oft, ich komme noch nicht mal mehr aufs kloh.. ist das normal das er sooft aufsteht? mach ich was falsch? ich habe das gefühl er scheisst einfach drauf, wie gesagt ich weiss das es lange dauert aber mir kommt das so oft vor das er aufsteht... oder ist das echt normal?-... sry für den langen text^^...

...zur Frage

Wie beschäftigt ihr eure Hunde während eurer Abwesenheit?

Meine kleine (7Monate) zerstört alles, wenn wir weg sind, es kann auch nur für 1-2 Stunden sein. Sie zerbeißt Spielzeug und ihr Körbchen, das wäre ja halb so schlimm.. aber auch Möbel knabbert sie an & den Kratzbaum. Ausgelastet ist sie, körperlich & geistig machen wir viel Spiele und beschäftigen sie. Nur wenn sie eben alleine ist macht sie fast alles kaputt..

Hat jemand von euch Erfahrungen und Tipps?

...zur Frage

Wie findet ihr diese Frau (Liebe)?

Ich bin nun seit Monaten extrem verliebt in eine Frau, die ich auf der Uni kennengelernt habe. Ich bin 21, sie ist 25 und hat ihr Studium erst kürzlich begonnen. Zuvor hat sie verschiedentlich Dinge angefangen und wieder abgebrochen. Ich war sofort hin und weg, als ich sie das erste Mal sah. Ich finde sie extrem attraktiv - dazu überaus elegant und stilvoll. Sie ist eine echte (und sommersprossige :D) Schönheit. Sie saß stets alleine und war anfangs mehr eine unnahbare Fantasie, eine Frau, zu der man rübergeblinzelt und sich erträumt hat "Hach, was wäre wenn...". Ich hab sie aber nicht mehr aus dem Kopf gekriegt und mich eines Tages einfach mal zu ihr gesetzt und sie angesprochen - auch wenn es unfassbar viel Mut gekostet hat. Es hat sich schnell herausgestellt, dass sie ein ziemlich spezieller Mensch ist. Zunächst mal: Sie ist unglaublich intelligent, eloquent und belesen. Aber dementsprechend auch äußerst weltabgewandt. Wir haben eigentlich viel gemeinsam, sie ist jedoch extremer als ich es bislang war. Sie hat krasse misanthropische Züge (und macht auch keinen Hehl daraus) und lebt sehr zurückgezogen in ihrer eigenen Welt. Sie hat sogar mit ihren Eltern gebrochen, da sie auch diesen gegenüber kein Interesse mehr hegt - vielmehr Verachtung. Ihre Empathie gegenüber dem "niederen Gesindel" geht gegen null. Sie lebt in einer sehr düsteren, humorlosen und von Prinzipien durchdrungenen Welt. Sie ist sehr philosophiebegeistert und ich kenne die Theorien und gedanklichen Konzepte, die ihrer Weltsicht zugrundeliegen. Daher kamen wir so unfassbar gut ins Gespräch - und auch weil ich nie etwas Negatives sage, wenn sie mal sehr radikal zum Rundumschlag ausholt - ich finde mich darin ja auch irgendwo wieder, würde es nur nicht so radikal ausformulieren. Jedenfalls reicht dieses Gefühl des Verstandenwerdens auch von ihrer Seite aus sehr weit und sie sieht uns beide offenbar als Bündnis. Man merkt auch, dass sie sehr vie Hoffnung in mich legt und es scheint keine Rolle zu spielen, dass ich im Gegensatz zu ihr nicht gut aussehe (ich sehe dazu auch ziemlich jung aus, bin kleiner als sie, etc.). Sie behandelt mich auch wirklich super, ich fühle mich echt wohl bei ihr, die Nähe mit ihr ist unfassbar und sie ist sehr liebevoll (wir kuscheln viel und haben begonnen uns zu küssen). Dazu fordert sie mich geistig extrem und ich finde sie einfach tough und ich finde ihre arrogante Art sehr anziehend. Dieses "Nur-du-und-ich-Gefühl" ist einfach toll, da wir quasi nur uns haben. Ich weiß nicht, ich schmelze innerlich dahin in ihrer Nähe und bin extrem verliebt. Deshalb fällt es mir sowieo schwer von ihr loszukommen. Ich frage mich nur manchmal, wo das hinführen soll. Diese Welt ist schon sehr dunkel, ihre Isolation und unkonventionellen Lebensweisen sind extrem ausgeprägt und sie ist nicht selten unerträglich respektlos gegenüber Menschen, die ihr nahetreten (bis auf mich). Was sagt ihr?

...zur Frage

Hund geistig und physisch auslasten Drinnen und Draußen?

Ich habe schon einige Spiele mit meinem Hund ausprobiert, die ihm aber langsam langweilig werden. Jetzt bin ich auf der Suche nach neuen Spielen und Tricks, die ihn geistig, physisch oder beides fordern. Habt ihr Tipps?

...zur Frage

Unterforderung im Studium?

Ich bin Student: Das Studium an sich fordert mich zeitlich und auch geistig sehr wohl, aber ich habe das Gefühl, dass ich in einem Teufelskreis gefangen bin.

Mir macht das alles Spaß, aber es reicht mir nicht: Ich möchte neue Herausforderungen, Zusatzqualifikationen, mich von anderen unterscheiden und Kontakte zur Arbeitswelt knüpfen.

Momentan hocke ich nur in den Vorlesungen und höre den Profs zu, ist ja auch nicht schlecht, aber es kommt mir wie eine Stagnation vor.

Ich habe viel mehr zu bieten, aber ich weiß nicht wie ich aus dieser Stagnation rauskomme.

Ich bin so ein Mensch, der sich immer und immer wieder steigern kann, aber dazu brauche ich sowas wie einen Mentor, der mir den Weg weist bzw. mich immer neuen Herausforderungen stellt. Das war schon in der Schule so, ich nehme es den Unis ja nicht übel, aber das hilft auch nicht.

Das habe ich in der Uni nicht, die Uni ist sehr anonymisiert (wir sind viele Studenten), ich gehe in der Masse unter.

Das klingt jetzt arrogant (so bin ich nicht), aber ich habe einfach ein riesiges Potenzial, das ich nicht nutzen kann. Einmal am Ende des Semesters sind dann die Endklausuren und das war´s.

Was meint ihr, was sollte ich tun? Ich meine, im Berufsleben werde ich mich genug beweisen können, aber ich halte das nicht mehr aus, ich bin wie ein Kraftwerk, das zu explodieren droht. Ich habe überlegt mich an Unternehmen zu wenden und um einen Job zu bitten (auch unentgeltlich, darum geht es mir gar nicht); aber ich weiß halt auch nicht, ob die so einen Grünschnabel wollen, ich bin nur Student. Zwar ein guter, aber trotzdem.

...zur Frage

kann ich das beim Tierschutzverein anonym melden?

Also folgendes, ich wohne ziemlich ländlich, sprich unser "ort" besteht aus 6 Bauernhöfen.. Meine Eltern verstehen sich mit einer Nachbarin außergewöhnlich gut, und leider spielt diese Nachbarin (ich nenne sie mal Tanja) eine große Rolle in der Frage..

Also Tanja hatte jetzt lange Zeit über einen Alten Hund, der jetzt kürzlich leider verstorben ist, da Tanja aber mit ihrer Mutter auf dem Hof alleine ist, (kein Mann) hat sie sich wieder einen neuen Hund angeschafft..

So und nun das Problem: Tanja hat jetzt unterirdisch so Stromleitungen verlegt, und ein passendes Halsband dazu gekauft, dass so bald (Rudi=Hund) mit dem Halsband in die Nähe der Leitung kommt einen Stromschlag bekommt. Sie möchte damit bezwecken dass der Hund nicht auf die Straße rennt.

Meine Eltern haben versucht ihr zu erklären dass das schlecht ist, denn wenn der Hund sich freut und irgendjemandem nachläuft und dann einen schlag bekommt, ja lernt dass er sich nicht freuen soll.

Also haben meine Eltern ihr als alternative eine Laufleine vorgeschlagen, so kann der Hund auch überall hin und kriegt keine Stromschläge.. (Ich habe zwar gehört dass das auch verboten sein soll, aber finde es immer noch besser als diese Stromstöße).

Leider lässt sich Tanja da mal so gar nicht reinreden. Ich finde aber dass das schon irgendwie zur Tierquälerei fällt.. Habe mit meiner Familie darüber gesprochen ob ich sie nicht beim Tierschutzverein hinhängen sollte, was meine Eltern vehement abgestritten haben, denn dann würde ihre gute Beziehung zu Tanja kaputt gehen...

Ich will das aber nicht einfach so hinnehmen und darüber schimpfen aber nichts tun, denn das geht in meinen Augen nicht, nun meine Frage:

Ist das verboten mit den Stromstößen? Kann ich so was auch anonym beim Tierschutzverein angeben und falls ja mit welcher Strafe müsste Tanja dann rechnen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?