Wie kann ich meinen Hund an Kamerablitze gewöhnen?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo. Lass dich nicht beleidigen. Hunde mögen Kamerablitze prinzipiell nicht, da es Ihnen weh tun kann. (Das grelle Licht). Vielleicht hast du dich schon mal darauf geachtet, dass viele abgelichtete Hunde auf den Fotos die Augen zu haben, oder sich mit der zunge über die schnauze lecken. Das ist eine Unsicherheit des Hundes. Er fühlt sich dabei nicht wohl. Ich würde dir raten, einfach nicht gestellte Fotos deines Hundes zu schiessen. Auf einmal klappts nämlich dann doch :-) Fange aber langsam an. Indem du die ersten Fotos draussen ohne Blitz machst. Und wenn er bald mal still hält, wagst du dich weiter vor und versuchst es mit Blitz. Gewöhne ihn einfach langsam daran. Lg

Hey, danke für die Antwort! Es ist ja nicht nur ein Problem wenn ich ihn direkt fotografiere, sondern auch wenn man in seiner Nähe etwas ganz anderes fotografiert. Konfrontation (indem ich Fotos von ihm oder in seiner Nähe mache) habe ich ja schon versucht, das hat nicht so gut geklappt.

0

Um ehrlich zu sein wird es nicht klappen. Bestimmt macht es ihm Angst und erschreckt ihn, aber ihn daran zu gewöhnen wird entweder sehr lange oder gar nicht funktionieren. Ich würde dir raten ihn nicht zu oft zu knipsen, sonst könnte er evt. auch Angst vor dir bekommen!

Wie gesagt, Konfrontationstherapie habe ich ja auch schon versucht. Der hat dann noch mehr gebellt und sich den ganzen Abend nicht mehr beruhigt.

0
@ReiterGunna

Dann muss ich um ehrlich zu sein, dir davon abraten. Ist besser so. Fotografiere ihn dann lieber an einem hellen Fleck wo du keinen Blitz brauchst :)

0
@Kimberly001

Wenn man zum Beispiel Besuch hat und man mal ein Foto machen will, dann lässt sich das eben nicht vermeiden!

0
@ReiterGunna

Das stimmt zwar aber es ist doch besser auf die Gesundheit des Hundes zu achten, als mit Freunden Bilder zu schießen. Du kannst ihnen ja dann auch ein schon geschossenes Bild geben?!

0
@Kimberly001

Es geht ja nicht nur um Fotos des Hundes selbst. Wenn man mal ein Foto mit Blitz macht und der ist im selben Raum fängt der ja schon an zu kläffen.

0
@ReiterGunna

Sperre ihn doch in ein anderes Zimmer. Wenn du kein Bild von dem Hund selbst haben willst würde ich es auch nicht in seiner nähe machen.

0
@Kimberly001

Ja, das ginge schon. Aber wenn der dann alleine in einem Raum sein muss, während nebenan all die Leute sind, dann jault der auch immer und ist traurig wenn er alleine ist!

Und dass mal jemand einen Schnappschuss machen will geht ja schnell!

0
@ReiterGunna

Hm. Daran wird sich dann glaube ich nicht's ändern können. Ich habe selbst einen Hund der sich aber schon nach 2-3mal knipsen an den Blitz gewöhnt hat. Entweder er gewöhnt sich daran oder nicht. Solange du den Blitz nicht auf seine Augen gerichtet hast ist er auch ungefährlich. Also, es hängt ganz an deinem Hund fest!

0
@Kimberly001

Ja, dass es an dem Kläffer liegt weiß ich ja... Darum wollte ich mich ja hier erkundigen. Aber auf eine hilfreiche Antwort kommen zehn mit Beschimpfungen. Am besten frage ich einfach mal den Tierarzt ob man da was machen kann.

0

o mein gott. der arme hund. wenn er angst davor hat, dann zwing ihn doch nicht dazu. echt. ist das denn zuviel verlangt, ohne blitz bilder zu machen? dafür hab ich überhaupt kein verständnis, dann kauf dir doch einen plastikhund, den kannst du sogarmit ins solarium nehmen

Ich fotografier gerne, da gehört eben manchmal auch der Blitz dazu!

0
@ReiterGunna

aber nicht, wenn du doch weißt, dass dein hund das nicht mag und durchdreht. rücksicht?! ich meine, du magst den hund ja schon ein bisschen, hm?

0
@skippyOo

Klar, darum frage ich doch wie ich ihn daran gewöhnen kann, damit der nicht mehr so am Rad dreht!

0
@ReiterGunna

aber nicht, wenn du doch weißt, dass dein hund das nicht packt. mensch.das ist doch komplett sinnlos, warum soll sich dein hund an den lästigen blitz gewöhnen? weil du "gerne" fotos mit blitzmachst. dann hab ihn doch mal so "gern", dass du ihm das ersparst

0

Hund geht auf den Tisch! Was tun?!

Hallo =(

Leider ist es so, dass meine 13 - jährige Hundedame auf den Tisch geht. Ich habe sie schon 2x (und wahrscheinlich macht sie dies öfter...) dabei erwischt! Generell ist es so, dass sie versucht, der Alpha zu sein (z.B. hört sie fast nie auf mich, wenn ich´s mal wieder versuchen möchte, sie frei laufen zu lassen).

Sie beißt, schnappt und knurrt nicht - ist auch klein - daher keine zu große "Gefahr"... ;)

Ich habe sie verzogen, dass sehe ich ein! Zuvor hatte ich einen Rüden, den ich sehr gut erzogen habe - was ich nun falsch gemacht habe - tja, darüber mache ich mir nun Gedanken. ;)

Könnt ihr mir Tipps zur Hundeerziehung (auch noch in diesem Alter) geben?

Ich danke euch, für eure Ratschläge, Tipps und Antworten! =)

Liebe Grüße, LoveHidalgo

...zur Frage

Vermieterin verbietet Hund?

Vermieterin verbietet Hund, darf ich trotzdem 3 Monate (Kündigungsfrist) dort wohnen bleiben mit Hund ?

Ich werde mir nächste Woche einen Hund zulegen, meiner Vermieterin möchte das nicht. Ich brauche aber Zeit um etwas Neues zu finden, ich habe 3 Monate Kündigungsfrist. Darf ich trotz Hund die 3 Monate dort bleiben ?

...zur Frage

was passiert wenn man ein unangemeldeten hund meldet ,mein ex sein hund ist unangmeldet und hat den hund geschlagen möchte ihn da rausholen der hund ist 1 1/2J?

...zur Frage

Erwachsenen Hund oder Welpen an Katze gewöhnen?

Halloo! Vor ein paar Wochen war unser Nachbar 2 Tage im Urlaub und ich durfte auf seinen Hund aufpassen. Wir haben eine alte und kranke Katze, die den Hund aber total cool fand. Dieser Hund war total verspielt und wollte mit unserer alten Dame spielen, der war das aber alles zu hektisch und hat dem Hund dann eine runter gehauen. Der Hund fand das garnicht lustig und ist dann unserer Katze die ganze zeit hinterher gelaufen (vielleicht wollte er Rache ;)) Ich wünsche mir schon seit ich denken kann einen Hund, nachdem wir jetzt gesehen haben, dass unsere Katze Hunde ganz cool findet, wenn sie ruhig sind, haben wir beschlossen uns einen Hund zu holen. Jetzt ist die Frage: ist ein erwachsener Hund oder ein Welpe die bessere Wahl? Den erwachsenen Hund würden wir aus dem Tierheim holen, da wissen ja die Betreuer wie der Hund mit Katzen umgeht. Da könnten wir uns einen "perfekten" Hund raussuchen. Oder wir holen uns einen Welpen, den wir dann selbst an unsere Katze gewöhnen können. Was meint ihr? Ich würde mich sehr über eure Tips und Erfahrungen freuen. Schon mal danke! LG Tara

...zur Frage

Wie macht man gute Fotos von sich und seinem Hund machen?

Hi, ich würd gern Fotos von mir und meinem Hund machen. Das Problem ist das sie Angst vor der Innenkamera hat und dann immer wegguckt, das sieht auf Fotos ja nicht wirklich toll aus... Selbstauslöser hat auch nicht gut geklappt.
Hab auch keinen der ein Foto von uns machen kann...
Danke schonmal für Tipps

...zur Frage

K-pop Idol mit Haustier?

Ich habe schon mehrere male gesehen das Idole Haustiere haben. Min Yoongi (Bts) hat ja einen Hund. Aber er kann sich doch kaum um den Hund kümmern wenn er die ganze Zeit am Trainieren ist und Stress hat. Warum hat er dann den Hund? Oder ist es Falsch und er hat keinen Hund?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?