Wie kann ich meinen Eltern zeigen, dass sie mir vertrauen können?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Kaufe Kuchen, koche Kaffee und setze dich mit deinen Eltern zusammen. Erkläre ihnen ganz ruhig (und ohne ihnen Vorwürfe zu machen!) wie es dir geht, was du dir wünschst usw. Sage Ihnen dass du verstehst, dass sie sich nur Sorgen machen (denn das tun sie), du aber langsam erwachsen wirst und selbst Verantwortung übernehmen kannst und willst. Bleibe erstmal dabei dass du um spätestens 0.00 zu Hause bist (denn das ist in Ordnung), aber sie dich nicht überall hinfahren müssen. Findet Kompromisse mit denen alle zufrieden sind. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also mit fast 17 bis immerhin Mitternacht weg bleiben zu dürfen, finde ich völlig ok - man muss ja nicht unbedingt jedesmal die Nacht durchmachen und nachts alleine unterwegs sein, ist heutzutage auch nicht so toll - da wäre ich auch als Erwachsener vorsichtig und würde lieber in einer Gruppe gehen

In einem Jahr bist Du volljährig und lebst bald mit Sicherheit auch nicht mehr zu Hause; dann kannst du machen, was Du willst - dafür lohnt es sich nicht, Dich jetzt noch mit Deinen Eltern anzulegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Meeew
05.08.2017, 13:55

Wie gesagt das ich aufgrund des Jugendschutzgesetz um Mitternacht da raus muss, ist mir klar. verstehe ich auch. Trotzdem kotzt es mich echt an immer meine Freunde, die länger dürften mit raua zu zerren

0

Erkläre es ihnen. So, wie du es hier erklärt hast.

Du bist 17 und möchtest etwas mehr Verantwortung übernehmen und auch etwas mehr Vertrauen zugestanden bekommen. Das können sie gerne schrittweise ausbauen und auch gerne sich von Ergebnissen überzeugen lassen.

Fordere z.B. dass du mal alleine (bzw. mit einer Freundin) auf eine Festveranstaltung gehen möchtest und dort auch Alkohol trinken wirst. Bei der Rückkehr (pünktlich natürlich) können sie sich davon überzeugen, dass du nicht sturzbesoffen bist.

Pluspunkte sammeln: 23:00 Uhr vereinbar, kommst aber 22:30 zurück. "War richtig schön dort, wollte gar nicht gehen. Dachte mir aber, Ihr freut euch, wenn ich pünktlich oder ein bisschen früher zurück bin."

Mache auch klar, dass du die Risiken und Gefahren kennst, dass du dich z.B. schon mit dem Thema KO-Tropfen auseinandergesetzt hast, und wie man am besten vorgeht.

Du musst mit vielen kleinen Beispielen zeigen und beweisen, dass du in dieser großen, weiten, gefährlichen und bösen Welt da draußen (Sichtweise der Eltern) schon zurechtkommst. Dann entspannen sie sich ein bisschen und lassen Stück für Stück die Leine los, an der sie dich momentan festbinden.

Bist du Einzelkind?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Meeew
05.08.2017, 14:02

Nein, ich hab einen älteren Bruder (der hat ansowas aber keinen Spaß) und bin ein Mädchen, das ist da wohl mein größter Fehler. und bis auf das Fordern nur mit einer Freundin zu gehen, mach ich das schon. Jedoch, wie man sieht, ohne erfolg

0

Ich kann deine lage sooo gut verstehen, du schilderst einfach so fast eins zu eins meine Situation in deinem alter... Bei mir war es dann so dass ich gelogen habe was ich mache damit ich überhaupt noch iwie rauskonnte, diese Angewohnheit habe ich auch heute noch (wohne noch bei meinen Eltern bin 20). Würde dir deswegen nicht empfehlen damit anzufangen :D mega der teufelskreis

Was bei mir geholfen hat war als ich abi Gemacht hatte und volljährig geworden bin. Vorher hatte ich alles mögliche versucht dass sie mir einfach auch mal was zu trauen aber du wirst deine eltern nicht von grund auf ändern können, wenn sie der sich sorgen machende typ sind dann ist und bleibt es wahrscheinlich auch so bis du noch was älter wirst. Traurig aber wahr und im Nachhinein bin ich auch froh dass meine eltern mir nicht erlaubt haben dass mich die ganze Zeit rumtreibe, denn manchmal kommt man auf komische ideen in der gruppe. Für dich ist das jetzt leider kein trost ich weiß... Du könntest versuchen ob du nicht bei einer Freundin übernachten könntest, das hat bei mir ein paar mal geklappt. Ansonsten kann ich dir nur Geduld wünschen bis du volljährig bist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Meeew
05.08.2017, 14:45

Tja um.nicht mit Lügen anzufangen. "Strenge eltern zu haben, sorgte nichr dafür ein braves Mädchen zu sein, sondern machte mich gut zu tun als wäre ich eins" (frei übersetzt) Das mit dem übernachten geht ganz gut, da hast du recht. Aber ich darf es nicht bei Freunden, die sie nicht in undauswendig kennen oder als "gut" erachten. Deshalb hab ich ihnen nicht mal gesagt, dass all diese "guten" Mädchen mich nur belogen, betrogen und hintergangen haben, weshalb sie lange nicht mehr meine Freundinnen sind. Also ist die Auswahl sehr gering, da sie nur wenige mögen und mich ja überall hinfahren.

0

Irgendwie verstehe ich deine Eltern auch.
Sie wollen einfach nur nicht, dass dir etwas passiert.
Ist heutzutage normal, dass Eltern sich Sorgen um ihre Kinder machen......

Aber wenn es dich stört, frag sie, ob ihr eventuell gemeinsame Regeln machen könnt und z.B. die Zeiten, um die du zu Hause sein musst, etwas verändern könnt.

Liebe Grüße
P.S. bin selbst noch jung ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beweise es ihnen. Das geht nicht von heute auf morgen. Vertrauen gewinnen muss man sich erarbeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Meeew
05.08.2017, 14:09

Aber wie? Wenn ich immer zuhause bin und.seit Jahren immer alles mach das sie mir vertrauen, aber trotzdem nicht mehr freiheit bekomme?

0

Was möchtest Du wissen?