Wie kann ich meinen Eltern sagen dass ich in eine Klinik gehe?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich kann mir sehr gut vorstellen wie du dich jetzt fühlst und das es dich überfordert, deine Eltern zu informieren. 

Normalerweise bin ich immer für ein offenes Gespräch aber in deiner Situation, wäre das jetzt nur noch eine zusätzliche Stresssituation, der du dich (bei dem Unverständnis deines Vaters) gerade jetzt nicht aussetzen solltest.

Die Idee hier, einen Brief zu schreiben, finde ich sehr gut !

Du kannst darin sagen was dich bewegt und erklären, wo du jetzt erstmal bist oder was immer du auch sagen möchtest, ohne unterbrochen zu werden. 

Nur du allein bist jetzt wichtig und niemand anders. 

Ich bewundere dich für deinen Mut und den Entschluss, das richtige zu tun und ich weiß das dass nicht einfach ist. 

Du machst genau das richtige und wirst dein Leben wieder in den Griff bekommen, das schwierigste daran, hast du ganz allein geschafft. Nämlich zu erkennen, dass du Hilfe brauchst und sie dir besorgt. 

Ich wünsch dir alles Gute und würde mich freuen, wenn du dich mal meldest und sagst wie es dir geht. 

Lieben Gruß, Diana

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gesundheit geht vor- sag`ihnen das genauso und zwar ohne lange Diskussionen.

Ich vermute jetzt einfach mal, dass deine Eltern sich schon auch Sorgen machen- aber mit der Thematik überfordert sind.

Ich wünsche dir alles Gute und du hast mit deiner Entscheidung in eine Klinik zu gehen - bereits einen großen Schritt in die richtige Richtung gemacht.

Die "Hürde" Elterngespräch ...nimmst du auch noch.


Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du mit deinen Eltern darüber nicht reden kannst und nur Unverständnis kommt, dann lass sie es doch einfach schriftlich wissen. Leg einen Brief in dein Zimmer und geh einfach in die Klinik. Oder lass eine Freundin deine Eltern informieren. Das reicht doch erstmal aus.

Denk da in erster Linie an dich. Respekt übrigens zu deinem Schritt. Nicht viele schaffen diesen Schritt von sich aus. Ich wünsche dir viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundsätzlich bist du 19 und deinen Eltern gar keine Rechenschaft mehr schuldig....

Sie wissen ja, dass du Probleme hast.... Ich würde ihnen einfach sagen, wie es ist, Mama/Papa ich habe einen Termin in der Klinik bekommen, am 1.6. gehe ich hin, sind ja bald Sommerferien, wg. der Ausbildung.

Zu der Aussage deines Vaters:

weil ich erst die Ausbildung zu Ende machen soll, dann an meine Gesundheit denken soll.

möchte ich mich hier nicht äußern.

Alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"...weil ich erst die Ausbildung zu Ende machen soll, dann an meine Gesundheit denken soll..."

Ich würde  mich vor Deinem Vater und Deiner Mutter gar nicht rechtfertigen.
Du informierst beide lediglich von dem Klinikzeitraum und das der Klinikaufenthalt die einzige Möglichkeit ist, Dich von Deinen Suizid-Absicht-Gedanken zu heilen.

Kein Elternteil sollte Angesicht der Suizid-Gedanken seines eigenen Kindes die Ausbildung voranstellen.
Denn dann würde ich echt überlegen, ob der Kontakt zu Deinen Eltern nicht besser abgebrochen wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast vielleicht nen besseren Bezug zu deiner Mutter? Dann zuerst mit dem reden wo du ein besseres Gefühl hast.

Ich persönlich finde auch Briefe schreiben immer gut immer mit dem Hinweis "ich habe jetzt erstmal alles aufgeschrieben möchte aber gerne wenn ihr es wollt mit euch darüber reden"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Zuerst die Ausbildung zuende machen und dann an die Gesundheit denken"
Das geht gar nicht. Versuch es ihnen geradeheraus zu sagen und mach deinem Vater klar, dass dir deine Gesundheit wichtiger ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist 19 und kannst selber entscheiden was das Beste für dich ist. Gesundheit sollte immer vor Arbeit gehen. Sag es ihnen einfach und gehe dann in die Klinik.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?