Wie kann ich meinen Eltern sagen, dass ich es wirklich nicht war?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Oh,das ist sehr doof.Du könntest sagen,das Ihr Vertrauen einfordert,Du alles erzählst und Dich nun sehr gekränkt fühlst,wenn Du verdächtigt wirst,etwas getan zu haben,was Du nicht hast.Glauben und Vertrauen sind aber auch bei Eltern wichtig.Wenn Du allerdings schon oft das Auto beschädigt hast,ein paar Kratzer,eine Delle,eine Beule,dann nimm es hin .Du wirst dann nicht überzeugen können,selbst wenn Du es diesmal nicht warst.Ansonsten kannst als junger Erwachsener auf Abstand gehen,einmal ein paar Tage nichts sprechen....warum werden die ja wissen.Aber erst nachdem Du offen sagst,das Du nicht falsch verdächtigt werden möchtest.Liebe Grüße.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von anorka
16.11.2015, 16:30

Danke! Und nein ich habe das Auto vorher noch nie beschädigt. 

1

Es gibt verschiedene Wege:
1. Eltern schlechtes Gewissen unterstellen, das es lächerlich ist das sie dich beschuldigen und ihnen sagen dass wenn sie dich lieben würden, sie dir sofort glauben würden (sehr riskant)
2. In ruhe mit ihnen reden und ihnen zeigen das du es ernst meinst. Sag ihnen z.b das du ihnen etwas für dich wertvolles gibst um zu beweisen das du es nicht warst, zb. Führerschein, Hausarrest etc

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage ist: Warum glauben dir deine Eltern nicht? Haben sie einen Grund dafür? Zum Beispiel den, dass du sie schon öfters angelogen hast? Wenn das so ist - warum sollten sie dir dann ausgerechnet jetzt glauben? Jemandem glauben hat immer etwas zu tun mit Vertrauen, und das kann man nicht von heute auf morgen schaffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In ruhe mit deinen Eltern sprechen und dabei ehrlich sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne Alibi? Wenn sie dir nicht glauben? Ohne Zeugen? Gar nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?