Wie kann ich meinen Eltern sagen das ich zu einem Therapeuten will?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Vor Therapie ist noch eine Diagnose erforderlich. Lasse Dich von Deinem Hausarzt einen Termin besorgen oder mache selbst einen Termin bei einem Facharzt für Psychiatrie (Jugendpsychiatrie). dieser wird Dich dann nach Diagnosestellung weiter an einen Psychotherapeuten oder Psychologen überweisen (oder es auch selbst machen). Deine Eltern müssen davon nichts mitbekommen, wenn Du über 14 bist. Du kannst die jeweiligen Ärzte unter Schweigepflicht gegenüber Deinen Eltern setzen, das musst du denen aber sagen. Normal gehen sie davon aus, dass die Eltern informiert sind. Zum Arztbesuch musst du natürlich die Krankenversicherungskarte mitnehmen. Bei weiteren Fragen oder notwendiger Hilfe siehe mein Profil und melde Dich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das macht zwar keinen Spaß es so zu sagen aber ist ein muss. Ich hab's auch hinter mich gebracht und meien haben auh erstmal gemeint dass ich mich da irgendwo reinsteiger aber mittlerweile bin ich in Therapie und find es gut so! Es lohnt sich - auch wenn's unangenehm ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey,

warum genau hast du Angst vor der Reaktion deiner Eltern? Dir geht es scheinbar gerade nicht gut und deine Eltern möchten vom Herzen doch auch nur, dass du gesund und glücklich bist, oder? Und da hilft dir der Therapeut natürlich bei!

Mein Vorschlag: Geh zu einem Arzt, dem du vertraust und bei dem du dich wohl fühlst! Der wird dir am besten damit weiterhelfen können und das weitere Vorgehen, um dein Wohlbefinden wiederherzustellen besprechen.

Ich wünsche dir dabei alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sca994
05.09.2014, 19:46

Danke für diese liebe Antwort freu mich echt gerade:)

1

Was möchtest Du wissen?