Wie kann ich meinen eltern klarmachen das ich nicht krank bin?

7 Antworten

Deine Eltern haben sehr recht, du bist hochgradig gefährdet. 54 kg waren schon extrem schlank. Wenn du das Gewicht für zu hoch hältst, dann stimmt was nicht mit deiner Psyche.

Deine Eltern haben aber nicht ganz unrecht - dein Verhalten ist wirklich beunruhigend und auch "da ich mich geritz habe sei ich" besonders anfällig" für so etwas" ist völlig richtig.

Bei 1,68 m und 54 kg bist Du nicht dick. Mit 51,5 erst recht nicht. "Ich zähle seit meiner " diät" die kalorien und esse am tag zwischen 500 und 1000 kcal. " Das ist keine Diät, sondern Unterernährung. "Ich habe mich nur ein paar mal extra zu übergeben gebracht " An dem Punkt hab ich kurz überlegt, ob Du nur trollst?

"Das sind der meinung meiner eltern nach anzeichen für magersucht" Da haben Deine Eltern auch absolut recht. "außerdem meinen sie da ich mich geritz habe sei ich" besonders anfällig" für so etwas." Wer sich ritzt, ist nicht automatisch anfällig für Magersucht, aber psychisch nicht gesund.

"Wie kann ich ihnen klar machen das ich nicht krank bin? "

Das Problem ist, DIR klar zu machen, dass Du in der Tat ein Problem hast. Alleine das Ritzen ist ein Grund, Dir psychotherapeutische Hilfe zu holen, von den Essgeschichten gar nicht zu reden. Deine Eltern sollten da noch viel stärker durchgreifen.

Was möchtest Du wissen?