Wie kann ich meinen eltern klarmachen das ich keine esstörung hab?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Also deine Eltern haben schon irgendwie Recht! Es sind wirklich schon frühe Anzeichen einer Magersucht oder eher einer Essstörung! Auch wenn du selbst es nicht glaubst und es bestreitest! :) Dies sind die Anfangsanzeichen! Die Tatsache allein, dass du dich übergeben hast und somit ZWANGHAFT abnehmen wolltest ( gut , dass du es nicht mehr tust :) )

2,5 Kilo sind ja jetzt wirklich nicht so viel, aber aus 2,5 Kilo können ganz schnell und für dich unbewusst 5 Kilo und später 7 Kilo werden! Du selbst bekommst es nicht so mit wie die Außenstehenden um dich herum!

Glaube mir, ich habe 2 Freundinen und eine Bekannte, die Magersüchtig waren /sind. ich selbst war schon kurz davor!

Bei dir ist noch nicht die Rede von Magersucht, aber eine leichte Esstörung ist aus deinen Beschreibungen her rauszuinterpretieren! Denn dein Unterbewusstsein möchte , dass du abnimmst, immer mehr. Du redest ja wie du gesagt hast , nur noch über Kalorien , Gewicht , Sport etc. Dieses Unterbewusste Abnehmgefühl geht wirklich ganz schwer wieder weg, meine Freundinen haben es immer noch :( soie können es aber kontrollieren

Vielleicht solltest du dich mit deinen Eltern einigen, dass du nur noch 2-3 in der Woche (nur ein Beispiel) Sport machst und ihr vielleicht einfach nur ganz gesund esst und kocht, sodass du eigentlich keine Kalorien mehr zu zählen brauchst! :)

Ich würde mich aber auf JEDEN FALL Mit deinen Eltern zusammensetzen und das Problem KLÄREN :)

Ich wünsche dir ganz viel Glück und jeder mensch ist schön und perfekt, auch mit einem normalen Gewicht und nicht mit einem Knochigen Gewicht :)

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wirst du jetzt nicht gerne hören, aber leider klingt das was du beschreibst wirklich ziemlich bedenklich.

Mit deinem Ausgangsgewicht warst du auf keinen Fall zu dick, das ist perfektes Normalgewicht (BMI von 19,1 - das ist genau richtig für dein Alter).

Wirklich überzeugen wirst du sie wohl nur dann können, wenn du dein Verhalten wieder änderst, sprich mehr Kalorien, mehr gemeinsame Mahlzeiten und ein normales Maß an Sport. Für dich ist das auch besser, glaub mir. So eine dauerhafte Unterversorgung macht dich vielleicht dünner, aber nicht schöner und schon gar nicht glücklicher. Pass gut auf dich auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und was wenn das nicht stimmt? Was wenn doch? Vllt. merkst du das ja wirklich nicht. Man rutscht da sehr einfach rein in diese Sch*** !!! Deine Eltern sorgen um dich, sie wünschen dir nur das beste!!! das mit dem 'du bist besonders anfällig' -> stimmt sogar auch wenn ich richtig verstanden habe wie sie das gemeint haben. Du bist 13 Jahre alt und hattest/hast ein Normalgewicht. Besonders Jugendliche sind davon betroffen, weil das alles so supii klingt. wer will denn nicht schnell mal mit einer zauberdiät 5 kg in 5 tagen verlieren?! :'D haha.. was meinst du warum es dann so viele menschen gibt die auf ihre ernährung achten, regelmäßig sport machen usw. Wenn du auf diese Diäten auf bestimmten foren(will den namen bewusst nicht nennen)gestoßen bist-bitte lass es! das bringt nichts! auch wenn du jeden tag z.B 700 kcal zu dir nimmst, macht dein körper das nicht mit! du brauchst viel nährstoffr und energie! dein gewicht ist außerdem auch super! ernähre dich besser ausgewogen und gesund und dann ist sport auch nicht schlecht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast eine Essstörung und bist auf dem Wege zur Magersucht; und das war's. Geh' zum Therapeuten und versuch' nicht, Dein Problem bei uns schön zu reden. Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?