Wie kann ich meinen Blutdruck ohne Medikamente senken?

...komplette Frage anzeigen

32 Antworten

Hallo, Ernährung umstellen, Sport treiben das sind alles gute Tipps, die man wirklich beherzigen sollte. Heil & Vitalpilze wirken hier aber auch sehr gut. Die zwei Pilze Shiitake und Reishi habe hier eine sehr positive Wirkung. Heil & Vitalpilze kommen aus der chinesischen Medizin und werden dort schon seid über 4.000 Jahren erfolgreich zur Behandlung verschiedener Krankheiten eingesetzt. Du bekommst diese Pilze in Apotheken. Ein Heilpraktiker der mit den Heilpilzen arbeitet, ist auch empfehlenswert. Man sollte beim Kauf auf gute Qualität achten, Bio-Qualität wäre ideal. Es gibt mittlerweile auch Anbieter die Bio-Zertifiziert sind. Gute Besserung!!

LG pelzi

Forscher haben herausgefunden, dass der Verzehr von Produkten mit einem hohen Flavonoid-Gehalt zu einer Entspannung der Blutgefäße führt und den Stickstoffmonoxid-Spiegel im Blut erhöht. Bei Stickstoffmonoxid handelt es sich um ein Molekül, das für die Entspannung der Blutgefäße verantwortlich ist. Können sich die Blutgefäße nicht mehr richtig entspannen, kann dies zu erhöhtem Blutdruck und Herzerkrankungen führen. Flavonoide sind in vielen Obst- und Gemüsesorten enthalten. Man kann sekundäre Pflanzenstoffe, zu denen die Flavonoide zählen, auch in konzentrierter Form - z.B. enthalten in Lärchenextrakt - zu sich nehmen. Das hat den Vorteil, unabhängig von der Verfügbarkeit frischen Obstes und Gemüses, dem Körper diese wertvollen Pflanzenstoffe in ausreichender Menge zuführen zu können. Bewegung und eine ausgewogene Ernährungrunden runden natürlich die Maßnahmen zur Senkung des Blutdrucks auf natürlichem Wege ab.

Also ich habe das jetzt mal paar Monate ausprobiert und mir hift es ganz gut. Ich konnte meine "richtigen" Medikamente reduzieren, Nebenwirkungen sind endlich Vergangenheit. Hier hab ich noch was zum Thema gefunden:

0

flarix+c keine nebenwirkungen und gute werte.

0

Bis auf den Ratschlag mit den Tabletten sollten Sie die anderen alle befolgen, um die Ursachen abzustellen. Wenn der Arzt keine anderen Ursachen findet, dann http://home.dial.ddkom-online.de/biokybernetik/Artikel3/bluthochdruck.htm Wenn der Druck mit der Hand entsprechend Bild 1 schmerzhaft ist, versuchen Sie es mit den dort angegeben Techniken. Wenn Sie es bringen, dann sinkt der Blutdruck sofort. Die Beschreibung ist wissenschatfliche Medizin, dazu müßten sie aber die Indexseite studieren

Wenn du zu schwer bist, ist es wichtig erst einmal das Gewicht zu reduzieren und dann ist Bewegung auch noch sehr sinnvoll gegen hohen Blutdruck. Nur nicht zulange experimentieren dann lieber erstmal Medikamente.

Zu den bisherigen guten Antworten möchte ich folgendes hinzufügen: wenn keine ausreichende Wirkung eintritt, wirst Du um blutdrucksenkende Tabletten nicht herumkommen. Dazu ist Bluthockdruck viel zu gefährlich und kann u.U. einen Herzinfarkt oder einen Schlaganfall zur Folge haben. Deshalb bitte zusätzlich den Rat Deines Arztes einholen!

Hallo familychief,

hier sind echt klasse Antworten zu lesen. Wichtig ist dieselben auf den Tagesablauf hin zu prüfen und dann umzusetzen. Angemessene Bewegung an der frischen Luft ist hier ebenso wichtig wie ein gesunder Lebensstil und ausgewogene Ernährung, wobei hier jeder etwas anderes für sich als sinnvoll ansieht.

Als chief of family gibt es mit Sicherheit eine ordentliche Portion Management um alles unter einen Hut zu bekommen und massiv empfundener Stress welcher den Blutdruck (Hypertonus) hochtreibt.

Eine sanfte Methode der Entspannung und Entschlackung des Körpers und damit auch des Blutdrucks sind wohldosierte Basenbäder. Auch ein paar bewusst für sich genommene ruhige Minuten bei einer Tasse Früchte- oder Kräutertee wirken Wunder.

Grundsätzlich sollte auch ausreichend stilles Wasser getrunken werden damit der Körper neutralisierte "Schlackenstoffe" loswerden kann. Auch das senkt den Druck.

Buhhhh, sagen da einige - bei mir muss es ordentlich kribbeln (Kohlensäure).

Jene sollten jedoch wissen das Kohlensäure ein Qualitätsanzeiger ist und zwar für mindere Qualität (Kohlensäure neutralisiert Bakterien im Wasser) und leider auch in unserem Darm die dort so wichtige Darmflora.

Doch das ist ein anderes superspannendes Thema.

Hallo Waldfrosch wo kann man hier Aderlass durchführen, wir kommen aus Dortmund LG

Kochsalz durch wenig! Himalayasalz ersetzen, täglich eine Stange rohen Staudensellerie knabbern, wenig bis kein (fettes) Fleisch mehr essen, leichte Bewegung, viel Wasser trinken, keine Aufregung, kein Stress...viel Erfolg!

Ein erhöhter Blutdruck ist sehr gefährlich und lässt sich kaum mit Knoblauch, Tee und Wadenwickeln behandeln. Wenn du wirklich an Hypertonie leidest, was ein Arzt feststellen sollte, MUSST du ihn medikamentös behandeln. Dazu ist es notwendig, den Blutdruck gut einzustellen, was mitunter einige Zeit dauert und tägliche Messungen und auch eine Blutdruckdauermessung beinhaltet. Zusammen mit deinem Arzt sollte dann die richtige Dosierung gefunden werden. Unbehandelt führt Hypertonie zu schweren Schädigungen der Organe und Gefäße, was wiederum u.A.zu Schlaganfall, Herzinfarkt, Niereninsuffizienz, Herzinsuffizienz führen kann. Auch die Netzhaut des Auges kann in Mitleidenschaft gezogen werden. Also hör auf zu eperimentieren und vertraue deinem Arzt.

S

Viel laufen, Radfahren und Treppen steigen, dann bei der Ernährung Fett, Zucker und weißes Mehl reduzieren und mehr Seefisch, Obst und Gemüse essen - bringt langfristig ganz viel. Auch die neuen Produkte zum Cholesterin senken sind empfehlenswert, wenn die Bluttfettwerte zu hoch sind. Besprich das aber auf jeden Fall mit Deinem Arzt, der gibt Dir da auch gute Ratschläge, sag ihm, dass Du keine Medikamente willst. Salz erhöht übrigens den Blutdruck nicht, trotzdem ist zuviel Salz ungesund für die Nieren.

Dem kann ich nur zustimmen!

0

Du solltest bestimmde Lebensmittel vermeiden und zwar , Grapefruit, Ingwer und Lakritz.. Darüber hinaus gibt es bestimmt noch mehr aber die anderen Ratschläge sind auch nicht verkehrt. Trotzdem würde ich mich noch mal bei meinen Arzt erkundigen welche Lebensmittel zu vermeiden sind. Auch wenn andere Medikamente noch ein genommen werden die vielleicht nicht zusammen passen und das eine Mittel die Wirkung des anderen mindert oder ganz aufhebt

Die traditionsreiche Kraftbrühe (Huhn) . Denn imm Hühnerbein = mehrere Eiweißverbindungen, mit Enzym ACE in Schach gehalten werden kann Die Suppe wirkt ähnlich wie synthetische, in der Humanmedizin üblichen ACE-Hemmer, nur ohne deren Nebenwirkungen. Wichtig ist allerdings, dass man beim Kochen die Hühnerbeine mitkocht - denn im Brustfleisch der Tiere sind zu wenig natürliche ACE- Hemmer.

Be Teavon.

autogenes Training, Entspannung soll auch helfen. Und kein Kaffee und keine Zigaretten

Wie hoch ist Dein Blutdruck?Ist eine Hypertonie diagnostiziert worden? wenn ja, welche Ursachen? Sind Herzerkrankungen in Deiner Familie bekannt? Deine Beschreibung ist leider zu ungenau, um Dir da Tipps geben zu können...

Hallo,

ich habe auch probleme mit Bluthochdruck. Mit den Übungen von www.blutdruck-senken.at habe ich das allerdings sehr gut im Griff. Auch mein Arzt sagt, dass die Werte besser geworden sind und ich nur noch Medikamente nehmen muss, wenn der Blutdruck wieder einmal überdurchschnittlich hoch ist

Sieht sehr vielversprechend aus, werde ich auch mal probieren.

0

Was heißt "Übungen"? Geht's da um Sport oder Meditation? Die Seite sieht reichlich unseriös aus, mit richtigen Infos halten die ziemlich hinterm Berg. Nicht mal eine Lese- oder Hörprobe ist dabei, für mich sieht das aus wie eine reine Abzockerseite, ehrlich gesagt - wenig vertrauenerweckend!

0
@SCKarnickel

Mit Sport hat das natürlich nichts zu tun. Viel mehr mit Yoga, Atemübungen und Entspannungstechniken.

0

Regelmäßige Meditation und Tiefenentspannung sind sehr effektiv, um Blutdruck zu senken. Da gibt es viele Studien dazu. Auch Yoga ist dafür geeignet, macht Spaß und gibt neue Energie. Die blutdrucksenkende Wirkung von Yoga ist durch viele Studien wissenschaftlich belegt.

Klar ernährung umstellen

Nicht rauchen

Kaum Alkohol

was aber auch gaaaaanz wichtig ist (und das ist jetzt kein scherz) viel Wasser trinken

Begründung: Wenn das Blut zu dickflüssig ist muss das Herz mehr Kraft aufbauen um das Blut durch den Körper zu bringen und so hat man Bluthochdruck

Und noch ein Tipp: Probier gerne erstmal es auf natürlichen Wege in den Griff zu bekommen. Sollte es aber noch 2-4 Wochen nicht besser werden musst du zum Arzt und dann doch Tabletten nehmen

Zusammengefaßt: ein Hypertoniker wird nie um Medikamente herum kommen. Mit Lebensumstellung (siehe andere Antworten) kannst Du die Werte optimieren, über kurz oder lang wird man ohne Medikamente nicht auskommen.

Gesunde Ernährung und ausreichend Sport.

Was möchtest Du wissen?