Wie kann ich meinem Vater sagen dass ich an handwerklichen Berufen interessiert bin?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Rede nochmal mit deinem Vater uns sag ihm klipp und klar, dass du an dieser Arbeit keine Freude haben wirst. Was bedeutet, dass du spätestens mit 18 umsattelst. Versucht gemeinsam einen Kompromiss zu finden. lg und alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich checks nicht wieso eltern das immer machen müssen. meine wollten auch das ich medizin studiere. wollt ich aber garnicht. hab mich dann durchsetzen können und studiere was anderes. Mit dem deal, wenn ich gute noten habe unterstützen die mich in dem was ich mache. geht bei deinem sowas nicht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann sag: Schön, entweder ihr unterschreibt gleich oder ich fang die Ausbildung in 2 Jahren dann an, wenn ich 18 bin!

Sollen sie sich eben aussuchen, ob du noch 2 Jahre lang was anderes machst, bis du frei entscheiden kannst.

Das ist DEIN Leben und somit DEINE Entscheidung.
Außerdem find ichs super, wenn jemand ins Handwerk geht! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MakaveliTupac
06.11.2015, 15:09

Glaub mir wenn sie nicht unterschreiben werde ich so traurig sein dass ich mich umbringe da dann mein ganzer Plan ins Wasser fällt

0

nein in der berufswahl hat er kein mitsprache recht sonst gehst einfach auf jugendamt.

aber im handwerk in der buchhaltung ist nicht schlecht wenn alles einschlägige ausbildungen im handwerk machst z.b. betriebwirt des handwerk? oder auch kaufmann im handwerk.

aber hast recht um dich abzunabeln must zuerst bei dominate eltern in anderem betrieb arbeiten und was dann die zukunft ergibt wird sich zeigen.

suche dir ein beruf der dir spass mach aus.

ich würde in die industrei gehen damit dein vater erfährt was man verdienen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?