Wie kann ich meinem Pferd abgewöhnen zu buckeln?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Wenn du dein Pferd nicht so oft reiten kannst und es womöglich auch nicht oft auf die Koppel kommt wird das wohl ein Ausdruck von Übermut sein. Vielleicht hast du die Möglichkeit es vor dem Reiten zu longieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das ist weil s nicht daran gewöhnt ist und vielleicht auch keine lust hat.nimm doch ein anderes pferd mit reiter mit, dann sind sie auch zu zweit und pferde sind eben nicht gerne alleine

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um dir einen Rat geben zu können, muss man wissen, WARUM dein Pferd buckelt. Ist es einfach nur Lebensfreude? Dann freue dich, dass es gesund ist. Du kannst im leichten Sitz reiten, dann empfindest du das Buckeln nicht so heftig.

Oder ist das Pferd unwirsch? Wer von euch hat das Sagen? Klappt bei euch sonst die Zusammenarbeit?

Es ist völlig normal, dass dein Pferd buckelt, wenn es kalt ist und sie wenig bewegt wird.

Nimm keine Hilfszügel...

In dem Moment wo das pferd mehr arbeiten muss, wird sich das ja von selber geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt dein Pferd täglich auf die Koppel? Wenn nein, würde ich das mal machen. Pferde haben auf der Koppel Lebensfreude, und buckeln deshalb. Wenn es das nicht auf der Koppel tun kann dann macht sie es einfach wenn du mit ihr rausgehst.

Wenn sie täglichen Koppelgang hat, würde ich mal schauen ob der Sattel 100%ig passt, das ist auch ein häufiger Grund warum Pferde unwillig werden. Ansonsten wenn sie das nächste mal buckelt gib ihr einen kleinen Klaps mit der Gerte. Sie wird dann vielleicht noch mehr buckeln aber wenn du dass immer machst, wird sie nach einer Zeit aufhören.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MonaReiten96
06.01.2011, 19:37

Mein Pferd ist 11 Stunden am Tag auf der großen Koppel. Und ich reite Selten mit Sattel meistens ohne aber trotzdem danke :)

0

Wenn Dein Pferd fit ist und der Sattel passt würde ich empfehlen dass es täglich Weidegang hat (nicht nur eine Stunde) und daß du Dir vielleicht eine gute Reitbeteiligung suchst die Dein Pferd zusätzlich bewegt.

Einen Freudenbuckler wirst Du kaum mit Bestrafung oder ähnlichem abgewöhnen können. Sorge dafür daß Dein Pferd genug Auslastung hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich nur mit einem:

MARTINGAL -hilft bei allen bockigen Pferden... Kann ich nur empfehlen -Pferd muss sich aber erst dran gewöhnen -erste Zeit damit lieber erst longieren... ^^

http://www.google.de/products?hl=de&client=firefox-a&hs=vYF&rls=org.mozilla:de:official&q=martingal&um=1&ie=UTF-8&ei=HWAiTZCSC8zAswaE7pThDA&sa=X&oi=productresultgroup&ct=title&resnum=3&ved=0CEQQrQQwAg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tinkergirl
04.01.2011, 09:17

Reiten mit Hilfzügel, sehr schlecht. Ich würde erst mal den Grund suchen warum es buckelt!

0

vielleicht ein unpassender sattel!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unmittelbar nach dem Buckeln mit der Gerte kräftig eins auf den Hintern geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

halt sie enger am zügel wenn sie buckeln will und zeig ihr wo der chefe is..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von marybraun
04.01.2011, 12:28

das ist nicht gerade angenehm für das pferd. immer nur an den zügeln ziehen ist aus meiner sicht tierquälerei.

0

Was möchtest Du wissen?