wie kann ich meinem hund das bellen verbieten?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

oder vielleicht spielst du auch zu viel? "tobt den ganzen Tag nur im Garten"

Nach müd kommt blöd. Hunde brauchen ca 20 Stunden Schlaf. Wenn du beim Bellen streichelst, shsh sagst, spielst oä, dann gibst du ihm genau das, was er will. Schick ihn auf seine Decke und lass ihn dort, bis er sich beruhigt hat. Wenn er schläft dann lass ihn.

Wenn er wegen einem Geräusch bellt, dann halte evtl kurz inne in dem, was du gerade tust, drehe den Kof in Richtung des Geräusches und dann mach ganz normal weiter. Dein Hund merkt das, sofern er bellt um dir was zu melden. Vielleicht ist er unsicher. In diesem Fall ist es wichtig ihm die Verantwortung und die Situation abzunehmen. Signalisier "ich kümmer mich drum", leg ihn auf seinem Platz ab und geh der Sache nach. Dein Hund sollte in jedem Fall seinen Platz erst auf Erlaubnis wieder verlassen dürfen und die auch erst kriegen, wenn er sich beruhigt hat.

http://www.miteinanderlernen.de/warum-over-entertainment-mehr-schadet-als-nutzt/

ich find das unglaublich, wie alle immer sofort schreien "dein Hund ist unterfordert, du musst mehr machen". Manchen Hunden würde es gut tun, wenn sie mal Ruhe von ihren Menschen hätten und einen ganzen Tag in ihrer Box lägen.

4 Stunden Aktivzeit hat ein Hund am Tag. Dazu gehört auch Essen, Trinken und mit Herrchen den Raum zu wechseln und nicht nur Gassi. Wenn man den Hund zu viel bespaßt kann er seinen Hormonhaushalt nicht ausgleichen. Hunde sind keine Menschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jack Russel sehen niedlich aus sind aber tatsächlich hochintelligente Arbeitshunde. 

Ich stimme der Auffassung zu dass ein Hund nun mal vier Stunden den Tag aktiv genießen mag und ansonsten Ruhe braucht. Ein Jack Russel mag sich aber wohl nicht unbedingt damit begnügen in diesen vier Stunden im Garten zu sein oder eine große Runde zu drehen. 

Deshalb möchte ich Dir empfehlen mit ihm in die Welpenschule zu gehen. Da lernst Du mit ihm Unterordnung pflegen. Regelmäßig, also nicht nur während der Schulzeit. Dort lernst Du Deinen Hund verstehen lernen. 

Denn der Begriff Hundeschule ist an sich falsch. Die Hunde können schnell uns Menschen verstehen, wir Menschen aber brauchen eine Schule um die Hunde verstehen zu lernen. 

Wir können hier noch so viele Worte tippen. Du kannst noch so viele Videos ansehen, so viele Bücher lesen: Deinen Hund genau verstehen lernst Du am besten in einer Hundeschule. Denn Hund ist nicht gleich Hund. 

Hast Du ihn verstanden kannst Du auf seine Lautäußerung so reagieren lernen dass er diese bald nicht mal als nötig erachtet. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht ist dein Hund nicht genug ausgelastet, geh einfach mit ihm so oft du kannst spielen oder spazieren, besonders für Junge Hunde ist es wichtig, sich genug austoben zu können (sind halt wie kleine Kinder ;) )

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kimberlyistoll
16.05.2016, 19:40

ich habe einen garten und sie tobt sehr viel ich hbe einen jak russel und gehe mit ihr dann auch noch eine große runde

0

Erstmal muss man die Ursache finden, warum der Hund bellt.

Hunde bellen nicht aus langweile oder um ihre Besitzer zu ärgern. Es hat Gründe und wenn du als Halter diese nicht erkennst. Dann sollte man sich einen Hundetrainer holen.

Alles gut euch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was für ein Hund ist es denn?

In welchen Situationen bellt er?

Wie lange bellt er?

Ein bisschen mehr Informationen könnten hilfreich sein.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kimberlyistoll
16.05.2016, 19:51

also sie ist ein jak russel wenn ein gerusch ist bellt sie und sie bellt unterschidlich lang

0

Verbieten wird der Hund es sich nicht lassen. Du musst ihn halt entsprechend erziehen... besuch mit ihm eine Hundeschule.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du könntest ihn beruhigen. Zum Beispiel ganz ruhig "SchSch" oder so was sagen. Wenn er bellt, würde ich persönlich nicht mit ihm spielen, sondern ihn eher durch kuscheln beruhigen.

Wahrscheinlich bellt er, weil er nicht genug Aufmerksamkeit bekommt.

Und immer regelmäßig mit ihm spielen (bei jungen Hunden wichtig!).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lügt Kimber schon wieder trollig?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kimberlyistoll
16.05.2016, 19:41

was soll  das du willst dir nur feinde machen aber egal

0

was soll ich dagegen tuhen

wie kann man Dir das Sprechen verbieten? 

erst mal solltest Du herausfinden und wissen warum er bellt!



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ein hund bellt, weil er dir etwas mitteilen will...

- ihm ist totlangweilig

 - er will raus,

- er hat hunger

-er hat angst, alleine zu sein

-er hort etwas etc...

also kuemmere dich um den hud und seine beduerfnisse! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Buddhishi
16.05.2016, 20:35

Hi, totlangweilig scheint es eher der FS zu sein ;-)

3

Ich erzähle hier eine Geschichte

Drei Hunde unterhalten sich miteinander
Sagt der Hund aus Paris wenn ich belle bekomme ich Steak
Fragt der aus Nordkorea was ist Steak?
Fragt der aus Russland was ist belle?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

tuhen?

Da kannst du viel tun, nämlich den Hund auslasten. Dem ist es vermutlich stinklangweilig!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kimberlyistoll
16.05.2016, 19:43

oh nein sie tobt nur im garten

0

Was möchtest Du wissen?