Wie kann ich meinem Hund das abgewöhnen?

...komplette Frage anzeigen Das ist sie - (Erziehung, Welpen)

7 Antworten

du musst ihm den begriff nein beibringen. nimm ein leckerchen in die linke hand und sieben leckerchen in die rechte hand. der hund sitzt vor dir. du streckst ihm die linke hand mit dem einen leckerchen hin. er will mit der schnauze hin. wenn er deine hand berührt, sagst du bestimmt - n e i n ! er schaut weg und du rufst . brav ne i n ! und gibst ihm mit der rechten hand ein leckerchen. diese übung wiederholst du solange, bis du die sieben leckerchen vergeben hast. links- schnuppern- n e i n - erignoriert- dann brav - leckerchen. von rechts. das linke eine leckerchen gibst du auch am schluss nicht. es ist wichtig, dass dein hund das nein - signal kennt, vorher kann er gar nicht begreifen, warum er nicht in die leine beissen soll und er vorallem auf dein kommando hin sein lassen soll. das n e i n- signal kannst du für alle sund jedes anwenden. pferdeäpfel fressen, sachen ins maul nehmen usw.

Ich denke manche Hunde beißen in die Leine weil sie die Leine nicht mögen.Wenn dein Hund beispielsweise dauernd in die Leine beißt würde ich vermuten,dass er das nicht zum Spielen macht,sondern eher keine Lust auf die Leine hat.Deswegen denk ich kann man sowas nicht abgewöhnen.Ich glaub es wäre gut wenn du ihm mal ab und zu frei laufen lässt,aber dann eher auf ner Wiese ohne Straßen in der Nähe.

Das wird sehr schwer. Wenn das niedlich Fellbündel einen anschaut kann man garnicht böse werden. Aber das mußt du ihm schnell abgewöhnen.(Bitte, bitte nicht mit Schlägen) Denke Dir ein Wort das Du dann immer sagen möchtes bei unerwünschtem Verhalten. Nehme ihm die Leine aus dem Maul mit diesem Wort, aber achte darauf, das er es nicht als Spiel sieht. Lenke ihn mit einem anderen Spiel ab. Oder arbeite mit Leckerli. Hört er nicht, so ignoriere ihn dabei. Drehe Dich um und lasse ihn links liegen. Das wird ihm natürlich nicht gefallen, denn er will ja mit Dir zusammensein und Dir gefallen. Solange er die Leine in der Schnauze hat, gibt es halt keine Aktion. Läßt er sie fallen, wird gelobt und geschmust. Es muß sich für ihn einfach nicht lohnen, die Leine zuschnappen.

Hallo,

Also hört sich mies an aber mein Hund hat es als Welpe auch gemacht....Zuerst habe ich immer gesagt Aus, Nein ect. und wenn er nicht gehört hat blieb ich Stehen, damit er merkt das was nicht stimmt, wenn er denn immer noch nicht ausgehört hatte, hatte er immer n klaps auf Po bekommen.

nach so 3 Monaten hatte er es ganz und gar sein gelassen brauchte nicht mal einmal Nein sagen

Mfg Matze

er/sie ist eben noch ein Welpe und ist verspielt, das sollt von alleine besser werden, wenn er älter wird! ....mach sogar meiner am anfang eines spaziergangs noch die ersten paar meter und er ist 12 Jahre ;)

Mache ihm klar das die Leine kein Spielgerät ist, nie. Lies ein Buch über Welpenerziehung.

konsequent "nein" und die leine immer aus dem maul nehmen, wenn er versucht reinzubeißen schon vorher nein sagen....

Was möchtest Du wissen?