Wie kann ich meinem Hund beibringen, dass er in der Nacht im Körbchen bleibt?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi, ich weiss zwar nicht, was du bisher angestellt hast, aber das er im Korb bleibt, erreichst du folgendermaßen: Stelle das Körbchen am 1. Tag an dein Bett(oder ziemlich nahe bei dir). Du wirst sehen, dass er liegen bleibt, da du in der Nähe bist. Klappt das, stelle den Korb am nächsten Tag einfach ca. 2m weiter. Das machst du so lange, bis du dein Ziel erreicht hast(kann auch ein anderer Raum sein).

Immer wieder ins Körbchen schicken und ihm dort ein Leckerchen geben und belohnen. Darauf bestehen, daß er wenigstens eine Weile drin bleibt. Am besten tags mit der Übung anfangen, wenn du im selben Zimmer bist. Falls er nicht mehr in seine Box soll, würde ich ihm diese auch nach einer Weile unbequem machen wie Gegenstände reinlegen usw. (wie Ribose schon sagt) und vor allem: du mußt nur EINMAL hartnäckiger sein als der Hund - dann hast du gewonnen! Aber nie strafen in bezug auf Körbchen! Das Körbchen ist toll, das Körbchen ist gut!

Ich nehme an Dein Findus hat inzwischen gelernt allein in seine Box zu gehen? In dieser Box liegt doch sicher eine Decke, nun tauscht Du die Box gegen den Hundekorb aus, welcher allerdings an der exakt gleichen Stelle wie die Box jetzt steht stehen muss, legst seine Decke dort hinein und somit ist das Problem gelöst.Dann weis er wo sein Platz ist, da er ja die Decke kennt und somit eine Verbindung herstellen kann.

Was möchtest Du wissen?