Wie kann ich meinem Freund logisch argumentieren, dass seine Einstellung gegenüber mir nicht in Ordnung geht?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du solltest nicht argumentieren. Ganz offensichtlich will er nicht, dass du sie kennenlernst. Zumindest im Moment nicht. Da gilt es eher herauszufinden weshalb das so ist und nicht mit ihm darüber zu diskutieren weshalb es deiner Meinung nach angebracht wäre seine Freunde kennenzulernen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Leila21
09.05.2016, 18:15

Das ist es ja! Er begründet es immer damit, dass es dafür noch keinen Anlass gegeben hätte. Da kommt es einen in den Kopf, dass er es nicht ernst mit mir meinen würde. Aber warum kenne ich dann seine Familie. Er hätte sie mir nicht vorstellen müssen. Bin durcheinander.

0

Musst zuerstmal für dich klären, was das Problem dabei ist. Fühlst du dich übergangen, nicht ernst genommen, oder denkst du dass er sich für dich schämt oder so? Punkt 2 ist, ob es irgendwelche Geheimnisse gibt in seinem Freundeskreis, die du besser nicht wissen solltest (aus seiner Sicht)? Gibt nichts anderes als ihm das zu sagen, was du dir so denkst. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Leila21
09.05.2016, 18:31

Glaube nicht, dass er sich für mich schämt. Ich bin halt viel jünger, noch nicht im Berufsleben und studiere.  Ich weiss, dass eine Ex zu seiner Clique gehört und er mal mit einem guten Kumpel um eine Frau gebuhlt haben. Aber, das alles hat mit mir doch nix zu tun.

0

Mit anderen Worten: Seinen Freundeskreis sollst Du nicht kennenlernen, und dagegen kann man nicht argumentieren, nur akzeptieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Leila21
09.05.2016, 18:13

Akzeptieren? Das ist schwer.

0

Was möchtest Du wissen?