Wie kann ich meinem Dad helfen oder was kann er gegen seine Geld Probleme machen ?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Sag Deinem Papa, er soll eine einfache Rechnung aufstellen: Was verdient er pro Monat? Was hat er für monatliche Kosten und welche jährlichen Kosten? Was kosten Lebensmittel pro Monat? Er soll an alles denken, was er an Ausgaben hat. Und dann soll er errechnen, was übrig bleibt. Er muss dabei sehr genau vorgehen, denn sonst kommt er schnell wieder ins Minus. Wenn er diese Aufgabe nicht allein bewältigen kann, vielleicht hilft dann das Jugendamt? Frag ihn, ob er dort um Hilfe bitten will. Das wäre das beste, was Ihr machen könnt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist wirklich toll von dir dass du deinem Papa helfen möchtest.

Aber als Erwachsener und Elternteil wird er versuchen müssen das Problem irgendwie selbst in den Griff zu bekommen. 

Ich denke, am besten kannst du ihn unterstützen indem du, auch wenn er mal griesgrämig ist, deine gute Laune nicht verlierst. Es hilft ihm sicher schon sehr wenn das Verhältnis zwischen euch gut ist.

lg Billy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Servus...
Was heißt "er verdient normal"? Heutzutage muß man eigentlich schon "etwas besser verdienen" um über die Runden zu kommen. Ich verdiene ziemlich gut aber kann trotzdem nicht sagen es würde jetz viel übrig bleiben...
Vielleicht kann er so viel gar nicht dafür. Wenn sie verheiratet waren geht ein dicker Batzen seines Lohns am Unterhalt den er für dich und deine Mutter zahlen muß drauf...
Helfen kannst du ihm da nicht wirklich aber du solltest trotzdem mal mit ihm darüber reden. Ich glaub nicht daß er möchte das du wegen ihm unglücklich bist...

Abschließend möcht ich dir noch ein riesengroßes Kompliment machen. Das du dich so um deinen Vater sorgst und sein Problem auch wirklich so realistisch auffasst (manche in deinem Alter würden wahrscheinlich sagen "Papa is doof, der hat immer kein Geld") machen dich zu einem ehrenwerten Menschen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist traurig, dass du dir mit 12 schon solche Gedanken machen musst. Im Endeffekt sollen sich ja deine Eltern um dich sorgen und nicht umgekehrt.

Finanziell kannst du deinen Papa natürlich nicht unterstützen, das ist klar. Du kannst nur versuchen, ihn aufzumuntern, ihm eine kleine Freude zu bereiten indem du ihn zB zwischendurch mal anrufst. Du könntest ihm vorschlagen, gemeinsam ins Kino zu gehen oder Rad fahren oder wandern.

Von deiner Mama will er anscheinend aus Stolz nichts annehmen. Das würde ihn wohl beschämen. Gibt's vielleicht noch Großeltern väterlicherseits die ihm weiterhelfen könnten?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist nicht verantwortlich für die Probleme deines Vaters und auch noch viel zu jung, als das du ihm helfen könntest.Sprich lieber einmal mit deinem Vater und mach ihm klar, wie sehr du unter seiner schlechten Stimmung leidest. 

Er als Erwachsener ist in der Pflicht, seine Situation zu verbessern und er sollte auf keinen Fall dazu beitragen, dass es dir schlecht geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich fürchte du kannst ihm da gar nicht helfen. Die Frage ist halt, warum werden die Schulden immer mehr? Wohnung zu groß? Gibt er einfach zu viel Geld aus?

Das sind aber alles Fragen, die er dir nicht beantworten wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?