wie kann ich meinem Chef vermitteln das ich das nicht mehr schaffe...

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Mach ihm klar, dass es ihm auch nicht weiter hilft, wenn eines Tages die ganze Abteilung zusammenbricht, in dem Sinne, dass gar nichts mehr läuft. Aber auf kompetente Art und Weise, damit er nicht denkt, jemand anders würde es an deiner Stelle schaffen. Lass ihn dich ggf. einen Tag lang begleiten oder mach eine Aufstellung deiner Termine und Tätigkeiten, bzw. denen, die auf der Strecke bleiben müssen und leg sie ihm vor.

Du kannst mal mit einem Zeiterfassungstool jedwede Tätigkeit und Dauer aufnehmen. Das ist zwar nochmal ein zusätzlicher (aber vorübergehender) Streßfaktor, zeigt aber deutlich die Leistungen bzw. die wohl bereits überdurchschnittlich erbrachten Leistungen im Verhältnis zu den Anforderungen. Wenn sich Dein Arbeitgeber nicht gänzlich gegen Fakten verschließt, hast Du eine hieb- und stichfeste Argumentationsbasis.

mmh... also ich würde mir meinen chef mal vorknöpfen und ihm in aller ruhe erklären, dass du das nicht mehr schaffst, bleib sachlich, bitte darum, ausreden zu dürfen und dass er dich ernst nimmt! wenn das nicht fruchtet, dann mach "dienst nach vorschrift". keine überstunden, lass dich nicht stressen, was du nicht schaffst, bleibt eben liegen. irgendwann wird er sehen, was los ist und eine zusätzliche kraft einstellen.

Bitte IHN ausreden zu dürfen?? Wie bist du den drauf? Im endeffekt..." ich chef ,du nichts!"

Also, in der ruhe liegt die Kraft!

0

Was möchtest Du wissen?