Wie kann ich meine unbewussten Mechanismen aufdecken? (Psychologie)

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Vor allem die Psychoanalyse beschäftigt sich eingehend mit dem Unbewussten. Allerdings ist eine Psychoanalyse sehr langwierig und vor allem auch teuer. Dafür können durch verschiedene Methode, viele Unbewusste Dinge aufgedeckt werden

Gute Frage! Es stimmt, dass es Muster geben kann im Verhalten, und dass man diese Muster nur ändern kann, wenn man sie erkennt.

Doch Deine Sichtweise, diese Muster seien "der Zufall" in Deinem Leben, dem man nichts überlassen sollte, kann ich nicht teilen. Diese Muster machen Dich und Deine Persönlichkeit aus. Die einen Muster hast Du gelernt in Deiner Kinheit oder durch andere Menschen, die anderen sind entstanden durch Erfahrungen und Erlebnisse.

Im Leben wird man ständig nach seinem Muster leben, fühlen, entscheiden, ... und das ist ja Dein ganz persönlicher Wesenszug. Den würde ich nicht grundlegend ändern wollen - ich würde nur einzelne Muster überdenken. Und zwar diejenigen, von denen Du spürst, dass sie Dir oder Deinem Umfeld schaden.

Doch Achtung: Es besteht die Gefahr, dass alte eigene Muster einfach nur durch neue fremde Muster ersetzt werden. Und Neues ist nicht einfach besser per se!

Wie Du herausfindest, was schadhafte Muster an Dir sind? Ich würde sagen, einfach im Gegenüber, jeden Tag, überall. Dort, wo um Dich herum Streit ensteht, Langeweile, Unzufriedenheit, Unruhe, Druck oder Stress, wo sinnlose Diskussionen sind, ... dort gibt es etwas zu verbessern.

shredder89 25.12.2013, 11:36

@brnsrh Bevor Du Dich mit so komplizierten Dingen ernsthaft (und als Laie vermutlich auch fehlerhaft) beschäftigst, solltest Du Dir doch erst mal die Frage stellen, was Dich eigentlich an Deiner Persönlichkeit / an Deinem Verhalten stört.

Die zweite, ganz wichtige Frage lautet: Stört das auch Deine Umgebung: Familie, Freunde, Kollegen, Fremde?

Die dritte Frage: Bringen mir die Persönlichkeits- / Verhaltensdefizite ernsthafte Nachteile? Beruflicher Werdegang, negative Gefühle gegenüber Deiner Person, alle lachen über Dich ... u.ä. Wenn ich gelegentlich in der Nase bohre, wid man darüber lachen, aber schwerwiegende Konflike wird das nicht auslösen ... :-))

Und nur, wenn Du alle 4 Fragen mit JA beantwortest, ist es Zeit zu handeln.

Noch ein Trösterle: Eine oder 2 ausgesprochene Macken toleriert die Umwelt voller Verständnis. Da hast Du also auch noch Spielraum.

Schlimmer wäre es, wenn Dein größter Fehler ein ungebremster Perfektionismus ist, mit dem Du andere kritisierst und der sich zu einer regelrechten Manie auswachsen kann. Dann ist unbedingt rasche psychologische oder psychotherapeutische Hife erforderlich,

1
VielesNeu1968 30.12.2013, 11:06
@shredder89

Lieber shredder, Dir als einziger Profi hier in GF würde ich doch dazu raten, dass Du Deine Antworten nicht als Kommentar irgendwo dranhängst.

Ich gehe davon aus, dass brnsrh nicht von den üblichen kleinen Macken wie Nasebohren spricht, sondern von den schwierigen Verhaltensmustern, die eben auch schwer zu sehen oder zu ändern sind.

Dass man nicht Nasebohren sollte (in Anwesenheit Anderer), das weiss jeder, und das tut jeder manchmal trotzdem und das ist auch kein Weltuntergang. Ich muss trotzdem wissen, wann es ein absolutes NoGo ist. Vielleicht im Mitarbeitergespräch mit dem Chef?

Und doch ist die Hemmschwelle im Gegenüber "verschieden". Es gibt keine allgemeingültige Toleranz. Den einen stört es, wenn man sich am Tisch schnäutzt, dem anderen macht das gar nichts aus, ... Meine Richtschnur für mich selbst muss also nicht eine allgemeingültige Theorie sein (die es eh nicht gibt), sondern das Gegenüber, mit dem ich in Frieden zusammenleben will oder mit dem ich (beispielsweise beruflich) weiterkommen will.

1

Wenn es dir so bewusst wurde, dürfte es sich vermutlich eher um bewusstseinsnahe Denkmuster handeln. Da gibt es Ratgeberliteratur, mit der du es versuchen könntest.

ZB "Der Gefühlsdschungel" vopn Stavemann oder "Training der Gefühle" von Ellis uvm

Das hängt mit den unbewussten und bewussten Wahrnehmungen zusammen.Was dir aufgefallen ist das dir bewusst unbewusste Wahrnehmungen aufgefallen sind.Solange dein Verstand das mit macht ist das ok.Denke nicht soviel darüber nach.Besser ist es das du dafür Sorge trägst das du Ruhe bekommst.Gönne dir zwischendurch eine Auszeit und erhole dich. Lg

Unbewusst heißen Dinge, an die wir nicht ran kommen. Und alleine kannst Du sie nur schwer erreichen.

Unbewusstes lässt sich nicht kontrollieren, man kann nur das Bewusste kontrollieren.

Was möchtest Du wissen?