Wie kann ich meine Tochter (5monate) zu einer festen Mittagschlafzeit Bringen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nach dem Mittagessen lege ich unsere Tochter (15 Monate) in ihr Bett, mache das Zimmer dunkel, dann gibt es eine ihrer Einschlaf-CDs und dann ist Ruhe. Ganz am Anfang hat sie manchmal gemuckt, aber dann hat sie sich sehr schnell daran gewöhnt. Heute klappt das bei ihr ohne Probleme. Die Regelmäßigkeit des gesamten Tagesablaufs ist wichtig dabei.

sie macht ja leider inzwischen sogar mucken beim einschlafritual abends... normal soll sie zwioschen 19 und 19:30 ins bett jedoch spielt se sich lieber mit mami/papi und grinst frech ^^ geht jetzt aktuell schon seit einer stunde so ;(

0
@Graefin83

Wann weckst Du sie denn morgens? Meine Tochter geht immer erst gegen neun ins Bett, schläft allerdings 12 Stunden. Mein Großer war da ganz furchtbar, der hatte eine Zeit, wo die Nacht für ihn morgens um vier zuende war. Das ist dann hart. Da hilft leider nur Konsequenz.

Wenn Emma noch nicht schlafen kann, lasse ich sie in ihrem Zimmer bei wenig Licht und leiser Musik noch etwas spielen. Aber alleine, ich sitze nur dabei. Nach einer Zeit kommt sie zum Schmusen und dann kann ich sie ins Bett stecken. Manchmal mault sie dann trotzdem noch, aber meist ist nach ein paar Minuten Ruhe.

Es dauert ein bisschen, bis so ein Rhythmus drin ist. Manchmal musst Du sie vielleicht etwas weinen lassen. Ich hab dann immer vor der Uhr gesessen und die Minutenfrist abgewartet, die ich mir vorm Reingehen gesetzt hatte. Meistens ist sie vorher eingeschlafen. ;-)

0
@Kristall08

Wecken tu ich sie indem sinne nicht sie wird meistens (zurzeit) so gegen 6 das erste mal wach wenn sie dann endlich mal schläft ..... dann schläft sie jedoch meist (zurzeit) maximal bis um 8 und dann is se fit und will nix mehr von schlafen wissen ausser sie schläft direkt beim teetrinken ein (vor lauter müdigkeit) ... is grad echt tricky mit der kleinen maus ^^

es gab aber auch zeiten da schlief sie von 20 bis 10 uhr ohne nen mucks durch und auf einmal dreht sich das so extrem

0
@Graefin83

Kann sein, dass es mit den Zähnen losgeht. Dann sind sie oft unruhig. Bei uns hat Osanit da sehr gut geholfen. Manche Kinder haben auch ein sehr geringes Schlafbedürfnis. Ich kann ein Lied davon singen. Das holt er jetzt in der Pubertät alles nach. ;-)

0

Ich sehe absolut keinen Sinn darin, einem Kind sein natürliches Schlafverhalten abzutrainieren.

Binde sie dir um den Bauch (oder auf den Rücken) - das meine ich ernst. Meine Tochter ist nach anfänglichem Gezappel dann eingeschlafen.

Alleine schlafen müssen, ist nicht in der Natur eines Babys vorgesehen.

www.das-kind-muss-ins-bett.de

Mit 5 Monaten sollte sie eigentlich zur Mittagszeit müde sein. Zum Mittagsschlaf bringen kannst du sie nicht wirklich.....man kann eigentlich nur davon ausgehen das ein Kind in dem Alter nach 4 Stunden ausgepowert ist und es ihm anbieten zur Ruhe zu kommen. Du solltest es ihr daher immer wieder anbieten, oder alternativ mit dem Kinderwagen eine große Runde spazieren fahren. Den meißten Babys fällt es dann leichter in den Schlaf zu finden. Ich muß gestehen das ich mit meiner Tochter solch Sorgen nicht hatte, was aber auch daran liegen mag das ich selbst auch den Mittagschlaf genossen habe und wir beide zusammen in meinem Bett waren ;)

Das hast du schon selber verbockt :-)) Kinder brauchen Regeln, da ist es egal in welchen Alter ! Also einfach nach den Mittag hinlegen und wen sie Krach macht einfach machen lassen, weil sie nach einiger Zeit müde wird und Einschläft :-)) Da bei lernt sie dann auch gleich, das es Regeln gibt ! Hört sich für dich seltsam an, aber man muss Kinder von ganz klein an erziehen. Wenn du es erst mit 1 oder Zwei Jahren versuchts, dann hast ein echtes Problem mit Ihr :-)) Weil es dann nichts mehr wird.

nja erstes Kind .... woher soll mans wissen ;) hoffe wir können es noch irgendwie hinbiegen ;)

0
@Graefin83

Kriegt man hin. Beim nächsten Kind machst Du den Fehler nicht mehr. ;-)

0

Was möchtest Du wissen?