Wie kann ich meine Steuern zurückholen, wenn ich unter dem Freibetrag war?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Auf Wikipedia habe ich gelesen, dass man für eine Steuerklärung für Steuerklasse 1 bis zu 7 Jahre Zeit hat!

Das hat mit der Steuerklasse nichts zu tun, außerdem frage ich mich, wo du das bei Wikipedia gelesen hast. Im Wikipedia-Artikel zum Thema Einkommensteuererklärung steht dort nämlich folgendes:

Die Frist für die Abgabe einer freiwilligen Steuererklärung (Antragsveranlagung) betrug bis 2007 gemäß § 46 Abs. 2 Nr. 8 EStG a.F. zwei Jahre. Seit dem Wegfall dieser Regelung zum Jahresanfang 2008 gilt die allgemeine Festsetzungsfrist nach § 169 Abs. 2 Nr. 2 AO, die vier Jahre beträgt.

http://de.wikipedia.org/wiki/Einkommensteuererkl%C3%A4rung#Antragsveranlagung

Bist du dir sicher, dass du überhaupt Steuern vom Einkommen gezahlt hast. Die Nettosumme ist viel zu hoch, als dass neben den Sozialversicherungsbeiträgen noch Steuern dabei gewesen sein könnten. Wenn du keine Steuern gezahlt hast, bekommst du auch keine zurück. Schau doch noch einmal auf deine elektronische Steuerbescheinigung oder den Lohnzettel (wenn du den noch hast).

Hallo lieber Lattenrost222,

also für eine Pflichtveranlagung war der Termin der 31.05.2014, mit Steuerberater zum 31.12.2014!

Wenn du die Ek-Steuerveranlagung beantragst, dann hast du 4 Jahre Zeit, gerechnet vom 1.1.2013 - also hast du Zeit bis zum 31. Dez. 2017!

im Sommer 2013 auf einer Messe gearbeitet und dort brutto 925,25 € verdient. Netto habe ich 742,09 bekommen.

Nach deiner Schilderung hast du doch nur die ca. 20% Sozialabgaben abgezogen bekommen (925,25 € - ca. 20% Sozialabgaben wie RV, KV,PV u. AlV ergibt netto ca. 740 €), also kein Lohnsteuerabzug, welchen du dir könntest rückerstatten lassen!?!

Nachprüfen kannst du dies in deiner Lohnabrechnung - Lohnsteuer 0 € bis max 1 € ??? Also kannst du dir eine Einkommensteuererklärung sparen, falls du keine weiteren Einnahmen hast!

Gruß siola

Du hast vermutlich keine Steuern bezahlt - die Abzüge sind die Sozialabgaben.

Schau auf deiner Abrechnung nach, da dürfte nichts von Lohnsteuer stehen..

Ansonsten kann ein Steuerpflichtiger, der nicht zur Angabe einer Einkommensteuererklärung verpflichtet ist, eine freiwillige Veranlagung innerhalb von 4 Jahren beantragen (für 2013 --> bis zum 31.12.2017)

Soweit ich das weiß, hat man keine 7 Jahre Zeit. Du kannst entweder jährlich deine Steuererklärung machen oder für 2 Jahre rückwirkend. Also beispielsweise kannst du in 2014 die Erklärung für 2013 und 2012 abgeben.

Wenn du die Steuererklärung selbst machst, dann hätte die schon bis zum 30.05.2014 eingereicht werden müssen. Falls du sie aber über einen Steuerberater machen lässt, reicht euch Ende des Jahres, oder war es Ende September? Die Steuerberater haben da auf jeden Fall gesonderte Regelungen. Aber egal wie, falls du sie dieses Jahr nicht mehr machen kannst, dann reich die einfach nächstes Jahr zusammen mit 2014 ein.

Was du alles in deiner Steuerklärung mit reinbirngen kannst, findest du u. a. hier: http://www.meine-finanz-tipps.de/2013/07/was-sie-fuer-die-steuerklaerung-2013-2014-beachten-muessen/ Hier stehen u. an die Freibeträge und was man sonst noch so alles geltend machen kann.

Hallo!

Ich habe auch dieses Problem, allerdings habe ich nur einen Messejob dieses Jahr gemacht und nicht 2013. Also habe ich noch Zeit bis zur Abgabe. Nun weiß ich auch nicht ganz wie das funktionieren soll.

Wie manche hier sagen, dass es womöglich nur Sozialabgaben usw sind, ist nicht richtig. Die Art von Beschäftigung, die ich hatte, nennt sich "Kurzfristige Beschäftigung". Ich glaube so heißt es bei dir auch oder @Lattenrost222?

Auf meiner Verdienstabrechnung steht, dass mir 116 (Lohnsteuer) + 6 (Soli) abgezogen wurde, obwohl ich nur einen Verdienst von 689 hatte.

Weiß einer wie man da dann vorgeht?

Es ist nicht zu spät - du kannst jetzt eine Einkommenssteuererklärung für 2013 machen und das direkt bei www.elster.de - der Software der Finanzämter.

Wenn da auch Steuern bei den Abzügen waren, und nicht nur Sozialabgaben, bekommst du diese bei einem Steuerausgleich komplett zurück... :)

Mach deine Steuererklärung - es ist noch nicht zu spät.

Da du bei diesem Betrag keine Steuern gezahlt hast, kannst du dir auch nichts wiederholen ;) Schau einfach mal nach auf deiner Lohnabrechnung die du letztes Jahr bekommen hast.

Die First für die Abgabe der Steuererklärung war der 31.05. und bei Fristverlängerung 30.09.14.

Ein Versuch ist es immer Wert. Aber ob sich das lohnt.....Bei 925.25 € Brutto hast du immerhin 0.66€ Steuern gezahlt.....

PatrickLassan 25.06.2014, 06:44

Diese Fristen sind nur relevant bei Steuerpflichtigen, die zur Abgabe eienr Steuererklärung verpflichtet sind.

3
XXungerechtXX 25.06.2014, 08:12
@PatrickLassan

Oka, wusst eich nicht...aber es ändert ja nichts daran, dass der/die Fragesteller(in) nur 0.66€ Steuern gezahlt hat.

0
siola55 25.06.2014, 08:34
Die First für die Abgabe der Steuererklärung war der 31.05. und bei Fristverlängerung 30.09.14.

... mit Steuerberater oder Lohnsteuerhilfeverein verängert sich die Frist für eine Pflichtveranlagung sogar bis zum 31.12.2014 !!!

0
wie kann ich die steuerlichen Abgaben jetzt wieder bekommen?

Welche "steuerlichen Abgaben" (ist nicht das schon doppelt gemoppelt?) sind denn in der Gehaltsabrechnung enthalten? Nach meinem Brutto-Netto-Rechner doch eigentlich gar keine.

Was möchtest Du wissen?