Wie kann ich meine sich gegenseitig hassende Kaninchen vergesellschaftigen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hi,

Kaninchen müssen zu beginn an immer Kämpfen, da es Rudeltiere sind die um den Rudelführerpsosten kämpfen müssen. Das sie sich dabei jagen, anknurren, zwicken, berammeln und fell rumfliegt ist vollkommen normal, das gehört dazu. Da sollte man sie einach machen lassen und sich raushalten.

Ich vermute das Du zum einen die Kämpfe fehlinterpretierst, und auch, das was mit der Haltung nicht stimmt denn diese Konstellation müsste gut gehen. Daher beantworte mir mal bitte:

  1. Wie genau bist Du bei der Vergesellschaftung denn vorgegangen?
  2. Und auch wichtig: wie genau leben sie und können sie sich immer sehen/ riechen?

Mit diesen Infos (und vielleicht fallen Dir ja noch mehr ein) könnte ich Dir bestimmt sagen warum es bisher nicht geklappt hat und was Du nun tun musst... ;)

Der Tip mit der Transportbox hier ist im übrigen nicht gut!  Mag sein das sie sich danach verstehen, in der Regel aber nicht und selbst wenn, dann oft nicht lange aber auch so ist diese Methode zum Leid der Kaninchen; sie in panische Angst versetzen und dann auch noch den Feind zu ihnen packen (geht meiner Meinung nach garnicht -.-) Man kann sie auch ohne Vergesellschaften... man muss nur alles richtig machen :)

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie lange habt ihr es denn jeweils probiert?

Unsere längste VG dauerte einen Monat. Mit Kämpfe etc.. aber Kämpfe sind normal solange Sie sich nicht blutig fetzen. Die Rangordnung muss ausgemacht werden, da Sie ja nur jeweils zu 2. waren und da der Ranghöhere schon festgelegt ist. Aber bei 4 Kaninchen können nicht 2 die Ranghöchsten sein :)

Also einfach wieder probieren und.. Zeit lassen.
Zur Not in eine Transportbox und Autofahren und danach ins neutrale Gehege, das hat bei uns schon oft wunder geholfen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei unseren beiden hat damals das gemeinsame Auto fahren in einer größeren Transportbox etwas gebracht. Die "Angst" schweißt scheinbar zusammen. Hatte das mal im Internet aufgeschnappt;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ostereierhase
17.05.2017, 11:18

Das ist ein leider oft propagierter, aber leider gefährlicher Ratschlag. Wenn es nämlich schief geht, sitzt du vorne am Steuer und hinten zerfleischen sich die Kaninchen in der Transportbox, bis du es geschafft hast abzubremsen, hinter zu rennen und sie dann irgendwie zu trennen. Was für die Hände dann auch nicht ungefährlich ausgehen kann.

5
Kommentar von WillNurSchlafen
20.05.2017, 04:17

Du musst ja nicht alleine mit 200 km/h über die Autobahn brettern. Ein Freund/Freundin kann ja mitfahren und Handschuhe für den "Notfall" mitnehmen. Wenn man schon von Anfang an merkt dass es garnicht geht lässt man es eben.
Wie gesagt, bei unseren hat außer Auto fahren nichts geklappt.

0

Was möchtest Du wissen?