Wie kann ich meine schullische Leistungen auf dem Wirtschaftgymnasium verbessern?

2 Antworten

Woran liegt es denn? Verstehst du die Fragestellungen nicht? Liegt dir die Textarbeit nicht? Außerdem kommt es nicht darauf an, wie lange du für eine Klausur lernst, sondern wie effektiv. Versuche Anwendungsaufgaben lösen zu können und nicht nur reine Wissensfragen. Erstere entscheiden, ob du es wirklich verstanden hast und das Gelernte auf bekannte und unbekannte Probleme anwenden kannst.

Mach' dir da am Anfang nicht so einen Kopf. Ich bin auch von der Werkrealschule auf ein Wirtschaftsgymnasium gewechselt und meine Noten sahen anfangs auch ähnlich aus. Mittlerweile befinde ich mich in der 13. Klasse und meine Noten sind wieder richtig gut in den meisten Fächern. So eine Umgewöhnungszeit brauchen die meisten.

Drei Tage Lernen kann durchaus zu kurz sein - falls man vorher nix gemacht hat. Aber das will ich nicht unterstellen...

Ansonsten würde ich mal die zuständigen Lehrer fragen, woran es liegt, dass du die schriftlichen Arbeiten nicht genau so erfolgreich abschließt, wie den Rest des Unterrichts. Das können Formulierungsprobleme sein (zumindest in Deutsch), Probleme beim Verstehen der Fragestellung, fehlende Konzentration ("Schusselfehler")... Eine belastbare Ferndiagnose können wir hier sicher nicht erstellen.

Was möchtest Du wissen?