Wie kann ich meine Religion hinter mir lassen ohne das meine Eltern sauer werden?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Du sagst, du möchtest keiner Religion folgen. Bedeutet das, dass du nicht an einen Gott glaubst? Oder nur, dass keine Religion deiner persönlichen Vorstellung eines Gottes entspricht?

Das ist für eine ordentliche Empfehlung wichtig, da der Wechsel zu einer anderen Religion meist als weniger kritisch angesehen wird als eine Ablehnung Gottes (persönliche Anmerkung: ich selber bin Atheist, glaube also nicht an einen Gott)

Allgemein gebe ich dir erstmal einen generellen Tipp: Du musst deinen Eltern klar machen, dass du keinen persönlichen Angriff auf sie beabsichtigst, sondern dass sich einfach nur deine Einstellung zum Glauben geändert hat.

Ein super naiver Tipp Supermarioana ..
Im Islam steht auf den Abfall vom Glauben der Tod, da sind selbst die meisten moderaten Muslime einer Meinung und seine Eltern zählen da eventuell nicht dazu..

Du ratest ihm also zu etwas das die religiöse Ehre seiner Familie belastet und nur mit der Todesstrafe gelöste werden kann.

Also OP: Du musst wissen wie deine Eltern drauf sind, im Zweifel wendest du dich an die Behörde wenn du Sorge um deine Sicherheit hast.
Ansonsten sagst du einfach dass du das alles für Unsinn hältst.

0
@SiriusNoCare

Der OP hat geschrieben "... ohne dass meine Eltern sauer werden." und nicht "...ohne dass sie mich umbringen."

Ich gehe also davon aus, dass ihm/ihr keine Lebensgefahr droht.

Außerdem ist es bei weitem nicht so, dass sich alle Muslime beim Thema "Todesstrafe für Apostasie" einig sind. Du kannst dir ja mal die Ergebnisse der Pew Research Umfrage im entsprechenden Wikipedia Artikel durchlesen.

Wenn du also meinst, dass ich naiv bin, würde ich bei dir eher von Paranoia sprechen.

0

ZB sind vllt schon über 60mio Leute gestorben und das nur wegen Religion!

Ja, in den Kriegen geht es nur um Religion haha

Meine Eltern sind beide streng muslimisch.

Wäre Sie es, dann wärst du nicht so drauf. Sie sind wohl eher ser auf Kultur aus...

Wie kann ich Ihnen Beichten, das ich die Religion Hinter mir lasse und ungläubig werde?

Wenn Sie Muslime sind, dann gar nicht, da im Koran zum Beispiel steht:

Wir wissen sehr wohl, was sie sagen. Und du hast keine Gewalt über sie. Mahne nun mit dem Koran (alle) diejenigen, die meine Drohung (mit dem Gericht) fürchten!
50:45

oder auch...

Wir haben die Schrift (damit sie) den Menschen (zur Rechtleitung diene) mit der Wahrheit auf dich hinabgesandt. Wenn sich nun einer rechtleiten läßt, ist es sein eigener Vorteil. Und wenn einer irregeht, tut er das zu seinem eigenen Nachteil. Du bist nicht ihr Sachwalter.
39:41

Glaube an sich ist von keiner Religion abhängig, Wie Du Deinen Entschluss Deinen Eltern beibringen kannst, wird Dir niemand, der Deine Eltern nicht kennt, sagen können.

Jedoch hast Du ja die Möglichkeit, Dich innerlich von Deiner Religion zu lösen.

Trotzdem kann man ein gläubiger Mensch sein, auch wenn man keiner Religion angehört.

Rede einfach mit deine Eltern und sag deine Meinung nach (aber höflich) die verstehen es sicher!!

Da bin ich mir bei südländischen Eltern nicht so sicher.

0

Ich muss dir wiedersprechen: Durch Religion seltenst ein Krieg entstanden. (Nehmen wir Kreuzzüge und die Reformation aus) Aber es hat schon viele Kriege mit Kapital&Territorialinteressen gegeben, die unter dem vorgeschobenen Deckmantel der Religion geführt wurden.

Nur weil es Menschen gibt, die die Religion miossbrauchen um ihre interessen mit Gewalt durchzusetzen, wird die Religion an sich nicht mehr oder weniger richtig.

Dass jemand sauer wird, wenn du etwas tust, was er nicht will, kannst du nicht vermeiden. Das ist in allen Bereichen so.

Also musst du da durch, oder du behältst deinen Religionsabfall für dich.

Wir sollten unseren Eltern gehorsam sein (Eph.6,2), solange es nicht gegen die Gebote unseres ewigen Gottes (Jes.45,22) verstößt.

Der "Gott dieser Welt" (Offb.12,9) versucht mit allen Mitteln (Ps.53,2; Offb.17,1-6) die Menschheit zu vernichten.

Aber: wer unserem Heiland Folge leistet (Röm.6,23), wird belohnt (Offb.20,4).

Ich geb dir hir mal die Adresse "SABATINA JAMES E.V." Sabatina James ist exmuslimin, und möchte anderen helfen, die in ähnlichen Situationen sind.

Was möchtest Du wissen?