Wie kann ich meine Pflanzen ohne gekauften Dünger düngen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

a) Pflanzen brauchen keine Nährstoffe, nur Mineralstoffe.

b) Warum kann man die nicht kaufen? Dann passt die Mischung wenigstens. Du kannst natürlich eine Bodenanalyse machen lassen und dann mit selbstgemachtem Kompost (enthält stets extrem viel Nitrat, aber zu wenig Kalium) nachhelfen. Woher man Kalium, Magnesium und andere Spurenelemente bekommen soll, ohne sie zu kaufen, ist mir schleierhaft.

andreas03o 29.01.2013, 12:41

Fur welche Firma arbeitest du?

0
botanicus 29.01.2013, 18:37
@andreas03o

Ich bin Biologe und als solcher eben nicht ganz ahnungslos. Was empfiehlst Du denn?

0
andreas03o 29.01.2013, 12:47

Woher man Kalium, Magnesium und andere Spurenelemente bekommen soll, ohne sie zu kaufen, ist mir schleierhaft.

Wie das weißt Du nicht??????

1
luckytess 29.01.2013, 18:23
@andreas03o

dann verrate du es mir doch - bin gespannt, was du mir vorschlägst.

0

Du könntest mit kalten Auszügen deiner Gemüsereste gießen und hin und wieder etwas Kaffeesatz auf die Erde streuen. Wichtig ist auch die Qualität der Erde.

Von Bananenschalen war hier auch schon die Rede, ich hab allerdings keinerlei Erfahrungen damit.

luckytess 29.01.2013, 18:30

Warum man keinen guten Dünger kaufen sollte ist mir nicht ganz klar. Wieviel mehr Freude hat man doch an den Pflanzen, wenn man sie richtig versorgt. Es gibt doch eine große Auswahl an Naturdünger. LG

0
orchidee687 29.01.2013, 23:23

kaffesatz ist eine schlechte empfehlung bei blumentöpfenm

im garten kja

besser über den kompost

0

Indem Du Dir eine sog. Wurmkiste mit Kompostwürmern anschaffst. Es gehört allerdings Erfahrung, und ein geeigneter Platz dazu. Ich gehe mal davon aus, dass Du keinen Garten hast.

botanicus 29.01.2013, 12:27

Kompost ist kein ausgewogener Dünger. Und man muss darauf achten, dass keinesfalls ein Wurm in den Blumentopf gerät. Der Tod jeder Pflanze!

2
andreas03o 29.01.2013, 12:39
@botanicus

Steht wo?????

Man soll nett sein }:-( .

Also wenn Regenwürmer den Tod einer Pflanze bedeuten würden, dann gäbe es keine Pflanzen mehr. Aber es gibt da ein Idiotensicheres Mittel, einfach den Kompost ganz durchtrocknen lassen - überlebt kein Wurm.

Bist Du ein Mitarbeiter einer Kunstdüngerfirma?

1
luckytess 29.01.2013, 18:27
@andreas03o

Du bist ja ein ganz Schlauer ! Wenn nur ein klitzekleines Würmchen in einen Blumentopf gelangt, so wird daraus ein Wurm, der sich von den Wurzeln der Topfpflanze ernährt. Anders ist es natürlich im Garten, wo diese Regenwürmer sogar erwünscht sind. Ich hatte mal eine Blumenkübel, aus dem eine Wurmkiste wurde - und die Blumen konnten dann entsorgt werden.

1
andreas03o 29.01.2013, 19:05
@luckytess

Auch ein klitzekleines Würmchen stirbt bei Austrocknung.

eine Blumenkübel, aus dem eine Wurmkiste wurde - und die Blumen konnten dann entsorgt werden

Ich vermute mal das lag nicht an den Würmern, sondern Wurzelfäule.

Du bist ja ein ganz Schlauer ! Wenn nur ein klitzekleines Würmchen in einen Blumentopf gelangt, so wird daraus ein Wurm,

Nicht so schlau wie Du, ist mir noch nie gelungen, einen Regenwurm in einer Zimmerpflanze groß zu ziehen.

1

Was möchtest Du wissen?