Wie kann ich meine Panik vor Präsentationen verschwinden lassen?

4 Antworten

Hallo,

langfristig gesehen,

sind autogenes Training (lexikon . stangl . eu / 735 / autogenes – training / ) aber auch andere Entspannungstechniken hilfreich, um seine Redeangst zu

überwinden, und sein Selbstbewusstsein und seine Selbstsicherheit zu stärken.

Weitere Tipps:

- Den Referatstext nicht auswendig lernen. Das führt nämlich meist dazu, dass man beim Vortragen zu schnell wird.

- Den Text trotzdem schriftlich ausformulieren, anhand des ausformulierten Textes Stichwortzettel erstellen und das Referat in der Schule anhand des Stichwortzettels vortragen.

- Den Vortrag vorher daheim schon mal vor dem Spiegel, vor Haustieren, deinen Eltern, Geschwistern, Freunden, usw. üben. Letztere können dann auch gleich ein Feedback auf mögliche Schwachstellen, Geschwindigkeit, Länge usw. geben

- Wenn man vor der Klasse steht, sich einen Punkt weit im Raum suchen, auf den man sich während des Vortrages konzentriert. Nicht auf Mitschüler schauen, die Faxen machen können, die helfen einem nicht. Hat man einen Freund in der Klasse, kann man sich auch auf ihn konzentrieren und er kann einem gegebenenfalls aufmunternde oder vorher abgesprochene Zeichen als Hilfestellung geben.

- Vielleicht auch mal einen Rhetorik-Kurs o.ä. an der VHS besuchen.

- Geburtstagsfeiern, Feierlichkeiten, Jubiläen usw. im Familien- und Freundeskreis oder auch im Verein sind gute Gelegenheiten, freies Sprechen vor Publikum zu üben. Im bekannten Rahmen unter ‚Gleichgesinnten‘ fällt es meist leichter, sich zu überwinden.

Wenn du das alleine nicht in den Griff bekommst, hole dir professionelle Hilfe. Sprich mit dem Schulpsychologen deiner Schule oder deinem Hausarzt und bitte um eine Überweisung zu einem Psychologen/Therapeuten oder in eine Lernpraxis.

Viel Glück und Erfolg für das Referat!

:-) AstridDerPu

Vielen Dank für die Tipps und die Zeit, die du dir genommen hast !

0

Was mir immer am besten geholfen hat ist erst mal die Präsentation wirklich gut vorzubereiten. Am besten mit bunten Karteikarte, alle Definitionen von Fachworten parat haben etc.

So kann man schon mal keine Angst davor haben was falsches zu sagen oder am Ende eine Frage der Mitschüler nicht beantworten zu können

Natürlich klappt die Vorbereitung besonders gut wenn du dich auch dur das Thema interessierst

Eine andere Sache dir du dir bewusst machen musst, ist das alle deine Mitschüler wahrscheinlich genau so viel Angst wie du haben (oder früher mal hatten)

Wir alle schämen uns ein wenig wenn wir vor der Klasse stehen müssen

Deine Mitschüler werden dich nicht auslachen oder schlecht von dir denken wenn du einen Fehler machst, rot wirst oder stotterst (die meisten hören wahrscheinlich gar nicht zu)

Überleg mal selber: wenn jemand anderes ein Referat hält und die person sehr aufgeregt ist und fehler macht, wie denkst du dann über diese person?

(Ich hab zum Beispiel einen Professor an meiner Uni der Teil an wichtigen Forschungen hat und auch viele Bücher veröffentlicht hat. Er hält Vorträge an der Uni und das obwohl er stottert, er hat sich aber nie dafür geschämt und wäre im Leben nicht so weit gekommen hatte er das Sprechen vor vielen Menschen gemieden)

Es ist klar das man in Referaten mal Fehler macht oder sehr nervös ist, aber je öfter du referate meidest desto schlimmer wird die Angst

Eigentlich sind Referate gar nicht so schlimm wie man es sich im Kopf ausmalt - eigentlich sollte erzählst du deiner Klasse nur etwas über ein Thema

(Versuch mal ein Referat wie ein Gespräch unter Freunden zu betrachten)

Das wichtigste ist das du Selbstvertrauen in deine Fähigkeit entwickelst, ein Referat kann deine Chance sein deine Note zu verbessern oder zu zeigen welche Aspekte von einem Thema dir besonders wichtig sind

Ich hoffe die Tipps konnten ein wenig helfen

Ich habe es früher auch immer gehasst Vorträge zu halten, aber wenn ich selbstbewusst an die Sache rangehe bin ich nicht nervös und habe auch viel Spaß daran Referate zu halten

Wie ist es wenn du Menschen was fragen musst die du kaum oder überhaupt nicht kennst? Ist es dir dann auch unwohl? Vielleicht wäre das eine erste Möglichkeit deine Probleme zu überwinden ...... möglichst oft mit fremden Menschrn sprechen.

Da bin ich zwar auch schüchtern, aber ich gehe eigentlich ganz locker auf sie zu. Sonst ist es kein Problem vor meiner Klasse zu reden mur bei einer Präsentation werde ich ja richtig mit blicken druchlöchert die jede Kleinigkeit die ich mache abscannen

0

Mach dir klar, dass eine Präsentation in der Schule ein Witz ist!

Du wirst dich später mal kaputt lachen darüber, dass du vor so einer unwichtigen Kleinigkeit so eine Panik hattest ;-)

kann ich nicht bestätigen

0

Das wird mich immer begleiten, denn ich habe Angst vor einem Publikum zu sprechen.

0
@nicky549

Dann sei froh, dass du in der Schule Gelegenheit hast, das zu üben.
Nutze solche Gelegenheiten, Referate / Präsentation zu halten, so oft wie möglich, damit du lernst, damit umzugehen.

Im weiteren Leben - im Studium und/oder im Beruf - wirst du nicht darum herumkommen, vor anderen Leuten zu sprechen. Und dann - im Studium und Beruf - ist es richtig wichtig, dass du das gut kannst.
Der Erfolg deines Studiums und deines Jobs kann davon abhängen, dass du deine Ergebnisse gut präsentieren kannst!

In der Schule ist deshalb die beste Gelegenheit, das zu üben, um deine Ängste zu überwinden.
Viel Erfolg!

0

Was möchtest Du wissen?