wie kann ich meine neue hunde welpe dazu bringen,nicht immer im gras zu buddeln und moos zu fressen?

10 Antworten

Ein Hund braucht Gras und knabbert gern an Sträuchern oder Ähnlichen. Meiner mach das total gern wegen den Zähnen denk ich, der trägt oft 2 Meter lange Äste herum und zerbeißt sie einfach. Wir selber haben keinen Garten, aber auch wenn ich irgendwo mit ihm auf Besuch bin, kann er nicht den ganzen Garten dort umgraben.. Ich verbiete ihm das, und auf das muss er auch hören, und wenn ich es ihm 40 Mal wieder wegnehmen und schimpfe. Irgendwann hat er es kapiert und jetzt lässt er es. Er kennt jetzt genau den Unterschied zwischen: Blumen ausrupfen oder draußen bisschen Gras essen. Dein Hund ist ein Baby, entdeckt grad die Welt, es ist völlig normal was er macht und es braucht Geduld und Zeit ihm Sachen zu verbieten an die er sich dann auch von selber hält. Wichtig ist das du es immer verbietest und keine Ausnahmen machst- einen Hund verwirrt das nur umsonst

Dein Welpe ist noch ein Kind und lernt die Welt und das Leben gerade spielerisch kennen. Dazu gehört, dass er alles mögliche ausprobiert, auch das Fressen von Gras. Lass ihn seine Erfahrungen machen, er wird über kurz oder lang mit der Grasfresserei aufhören. Schädlich ist das jedenfalls nicht. Schädlich für ihn wäre es, wenn Du mit zweifelhaften Erziehungsmethoden verhindern würdest, dass er wichtige Erfahrungen machen kann. Kauf Dir am besten ein gutes Buch über das Leben mit einem Hund und die richtige Erziehung.

Hallo, solange Dein Welpe nicht Nachbar's gepflegten Rasen abfrisst oder umgräbt, würde ich lediglich versuchen, ihn mit "nein" und Ablenkung auf andere Gedanken bringen. Bei Nachbar's Garten oder auch Deinem Blumenbeet ist natürlich schnelles Handeln erforderlich. Bei uns auf dem Land gibt es soviele Wühlmaus-Löcher, die natürlich untersucht werden müssen, aber bitte nicht zu lange, sonst bleiben nur noch Krater. Zum Thema Grasfressen kann ich nur sagen, ein Welpe probiert alles. Ich habe am Anfang immer mit "nein, nicht gut fürs Hundchen" gearbeitet. Hat ganz gut geklappt. Meiner ist jetzt 1 Jahr alt, und manchmal sucht er sich auf einer Wiese ganz bestimmte Gräser, das tun viele andere Hunde auch. Geschadet hat es ihm bisher nicht. Ich habe das Glück, dass hier rundrum nur Bio-Bauern sind, sonst hätte ich auch Bedenken wegen Pestiziden und Co. Gg

Was möchtest Du wissen?