Wie kann ich meine Nebenkostenabrechnung überprüfen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

.... ein Reihenhaus und Erfassungsgeräte bedeutet dann ja eine externe Heizanlage, oder übersehe ich etwas?

Und für alle Häuser gibt es einen Vermieter, dann darf er auch alle Einheiten verteilen, so lese ich die Spielregeln.

Schaue vorsorglich in die mietvertraglichen Vereinbarungen und prüfe nach.

Es ist dabon auszugehen, daß die Kosten und Lasten angefallen sind, prüfe ggf. die Unterlagen beim Vermieter. Handelt er unwirtschaftlich, rüge es entsprechend. Viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Heizkosten kannst Du doch ganz einfach prüfen. Stimmen denn die Verbrauchseinheiten auf der Abrechnung?

Der Jahresvorverbrauch wird auf den Geräten gespeichert. Einfach mal prüfen, ob die Werte auf den Geräten identisch mit denen auf der Abrechnung sind.

Wenn diese identisch sind, kann hier entweder ein Fehler der Geräte vorliegen (wobei ich es für unwahrscheinlich halte, dass alle Geräte defekt sein sollen) oder ein Defekt am Heizungsventil (Heizung wird warm, obwohl das Thermostat zugedreht ist). 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

indem du den Vermieter aufforderst alle Belege zur Einsicht vorzulegen; das hat er zu befolgen. Ohne den Nachweis kannst die Zahlung verweigern

die Verteilung der Kosten hat der Vermieter dir genauestens zu erklären

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fridolin1111
30.09.2016, 13:01

Ich habe die Abrechnung der BRUNATA vorliegen daher kenne ich die Gesamtkosten. Mir ist halt schleierhaft wie ich im Vergleich zu den anderen so hohe Verbräuche habe. Ich habe die Zähler abgelesen und verglichen. Leider stimmen diese mit der Abrechnung überein. Hinzu kommt, dass ich die verdammten Belege der Vorjahre nicht mehr finde. Auf der Abrechnung von heute wurde bspw. auch vermerkt, dass letztes Jahr die Zähler ausgetauscht wurden und diese bereits einen hohen Stand aufgewiesen haben.

0

Bei diesen Geräten kann sehr einfach verifiziert werden, ob die Ergebnisse stimmen können, da sie sehr lange gespeichert werden.

Wenn Du Dein Brunata-Abrechnung vom Vorjahr brauchst, dann frag den Vermieter. Dieser müßte noch in Exemplar haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe in einem Jahr mal die Zählerstände an den einzelnen Heizkörpern  selbst für mich zu Kontrolle aufgeschrieben.

Deine Heizkosten erscheinen mir vergleichsweise sehr hoch. Du könntest bei deinem Vermieter oder Brunata selbst anrufen und deine Zweifel anmelden.

Also so einfach würde ich das in dieser Höhe nicht akzeptieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alle heizen fast nicht und einige sogar garnicht. Das sagen alle und ist nichts Neues.

Sie haben die Verbrauchswerte an den Meßgeräten schon geprüft und mit den Zahlen in der Abrechnung verglichen. Da kann schon mal ein Ablesefehler ausgeschlossen sein.

Also muß der Fehler, wenn es denn einer überhaupt ist, bei den anderen Positionen liegen. Also mal tifer prüfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

geh zum Mieterschutzbund und lass das überprüfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?