Wie kann ich meine Nähmaschine reparieren?

3 Antworten

Hast Du mal die Stichplatte gelöst? Darunter sind auch oft Staub und Fadenreste. Ein Tropfen Öl in den Greifer, d.h. Spule und Kapsel rausnehmen, versuchen, mit dem Handrad die Greifer zu bewegen. Auch wenn die SDtichplatte weg ist, dort mal schauen, wo ein Tropfen Öl hin kann, aber nur bewegliche Teile. Das Obergarn sollte nicht in der Nadel sein. Wenn alles nichts hilft, dann muss sie in die Werkstatt.

Wenn du dich gut auskennst und alles gereinigt und wieder frisch gefädelt hast, die Maschine aber dennoch nicht läuft, wirst du sie wohl zum Reparaturdienst bringen müssen. Bitte um einen Kostenvoranschlag, dann kannst du immer noch entscheiden, ob eine Rep. in Frage kommt. Bei guten Marken-Maschinen würde ich das aber schon annehmen.

Es gibt Geschäfte für Nähbedarf, die auch ältere Nähmaschinen reparieren. Ich weiß nicht, ob Du das alleine hinbekommst. Allerdings weiß ich auch nicht, ob sich eine Reparatur wirklich lohnt.

Sorry, aber mehr kann ich Dir auch nicht helfen. Hast Du es schon mit Einölen versucht?

Ne, noch nicht. WO muss ich das denn dann machen an der Nähmaschine ?

0
@JBiebsgirl

Sorry, sehe erst jetzt, dass Du noch eine Frage gestellt hast.

Es gibt spezielles Nähmaschinenöl, welches man bei allen Gelenkverbindungen der Maschine nutzen kann. Gerade dort, wo die untere Spule sitzt, gibt es viele dieser Gelenkverbindungen. Nehme die Spule heraus, versuche oben am Rad zu drehen, und überall, wo sich auch nur ansatzweise etwas bewegen möchte, gibst Du einen Tropfen Maschinenöl hinein. Vielleicht ist das ja schon des Rätsels Lösung! Eine Nähmaschine sollte nämlich regelmäßig geölt werden.

0

Was möchtest Du wissen?