Wie kann ich meine Mutter wieder glücklich machen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Im Augenblick fürchte ich, daß du nicht allzu viele Möglichkeiten hast, außer du selbst bleibst ruhig, bedrängst sie nicht. Eine Trennung ist eine schmerzhafte Angelegenheit, es dauert eine ganze Weile, bis auch Erwachsene damit fertig werden können. Wovor hast du Angst, daß deine Mutter sich evtl. was antut, trinken anfängt? Irgendeine Art der Schmerzbewältigung braucht jeder Mensch, aber wenn du eine Möglichkeit siehst, versuche mit ihr zu sprechen, sie zum Reden anhalten, damit sie sich wenigstens bei dir aussprechen kann. Wenn sie genug Vertrauen gefasst hat, dich als Ansprechpartner akzeptiert, dann kannst auch über deine Sorgen bezogen auf sie sprechen. Vielleicht würde das der Anstoß für sie sein, sich auf ihr Leben zu besinnen. Aber wie schon erwähnt, Trauer- und Trennungsbewältigung sind auch für Erwachsene eine schwere Sache, da es ein kleiner Weltuntergang ist, wenn auf einmal die traute Familie, Gemeinschaft sich auflöst - und einer kann nie was dafür, dagegen noch weniger. Viel Erfolg, Ausdauer und einen möglichst guten, angenehmen Ausgang für Euch alle. LG, Nx.

Du bist ein tapferer Mensch und ewrdest das Beste aus der Trennung deiner Eltern machen. Viel Erfolg, LG, Nx. Danke für die Auszeichnung!

0

Sprich einfach mal mit Ihr über die Trennung. Unternehm einfach mal was mit Ihr.. Lenk Sie ab. Nach einer gewissen zeit, bekommt Ihr beide das in den griff :)

schen ihr einen schocko ostehasen ... schokolade macht glücklich ;-)   viel glück

das wird schon wieder...

 hilf ihr, wo du nur kannst!

 

(schwere zeit für sie und dich)

Was möchtest Du wissen?