Wie kann ich meine Mutter überreden,dass sie mir ein Pferd kauft?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Was kosten alle deine Hobbys zusammengerechnet? Ist das der Gegenwert des Pferdes deiner Schwester, wenn ja dann kannst du nicht mehr erwarten.

Wenn nicht, dann solltest du das deiner Mutter auch mal sagen.

Wenn aber deine Mutter bei einem ihrer Kinder ein Hobby in dieser Größenordnung billigt, dann kann sie es den anderen Kindern nicht vorenthalten. Das wäre unfair. Und genau das solltest du deiner Mutter auch sagen.

Man kann nicht ein Kind bevorzugt behandeln. Wenn deine Mutter kein zweites Pferd finanzieren kann, dann muß das vorhandene Pferd für beide Kinder zugänglich sein und genutzt werden können.

Ich würde dir vorschlagen mal die ganze Familie an einen Tisch zu setzen und dieses Thema ordentlich zu diskutieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Lola1401 24.02.2016, 19:05

Hab ich schon alles probiert aber trz danke für die Hilfe ✌🏼️

0

Schau dir mal an was das deinen Eltern alles Kosten würde!


Das Pferd
Neben den Überlegungen, welches Pferd, für einen geeignet ist und wofür man es nutzen möchte, gibt es hier natürlich auch riesige Preisunterschiede. Die Rasse, das Alter, die Abstammung, der Charakter, die Gesundheit, das Aussehen (objektiv betrachtet) und der Stand der Ausbildung spielen hier eine Rolle. Für ein noch nicht sehr weit ausgebildetes Freizeitpferd muss man etwa 1000 bis 3000 Euro ausgeben. Ein gut ausgebildetes Freizeitpferd, das für Dressur, Vielseitigkeit oder Springen geeignet ist, kostet etwa 2.000 bis 5.000 Euro.

Der Stall
Auch hier spielen wieder verschiedene Kriterien eine Rolle: Liegt der Stall stadtnah oder auf dem Land, gibt es nur einen Reitplatz oder auch eine Reithalle, haben die Boxen Fenster oder sogar ein eigenes Paddock, gehört das Ausmisten und Füttern zum Service...
Beispiele: Ein gut ausgestatteter Stall mit Koppeln, auf denen die Pferde jeden Tag in der Herde stehen, mit mehreren Reithallen und Paddocks, Springplatz, täglichem Ausmisten und Fütterung und großen, gut belüfteten Boxen kostet in der Nähe einer Großstadt zwischen 300 und 400 Euro pro Monat pro Pferd.
In ländlichen Gegenden dagegen muss man für die Unterbringung in einem kleineren Stall mit nur einem Reitplatz, ohne Halle, aber gleichem Service etwa 180 Euro monatlich bezahlen.
Wenn man will, kann man sich auch selber ums Ausmisten und Füttern kümmern, das macht die Sache preiswerter. Auch ist eine Innenbox ohne Fenster preiswerter als eine Außenbox mit Fenster oder sogar Paddock.
Eine Privatkoppel für ein Pferd kostet im Jahr etwa 800 Euro. Allerdings stehen Pferde nicht gern allein. Stellt man also ein zweites Pferd dazu, halbieren sich diese Kosten.

Der Hufschmied
Alle acht bis zehn Wochen bei einem nicht beschlagenen Pferd und alle sechs bis acht Wochen bei einem Pferd mit Hufeisen ist der Besuch des Hufschmieds fällig. Bei Verletzungen am Huf oder losen Eisen auch mal öfter. Bei einem Barhufer werden also monatlich etwa 25 Euro fällig, bei einem Pferd mit Eisen mindestens 50 Euro pro Monat.

Der Tierarzt
Regelmäßig sind Impfungen und Wurmkuren fällig. Zwei Wurmkuren im Jahr sind Pflicht. Oft wird eine Gemeinschaftsaktion im Stall durchgeführt, dann zahlt man nur für das Medikament 10 bis 15 Euro und verabreicht es dem Pferd selber. Kommt der Tierarzt, wird es etwas teurer.
Eine Auffrischungsimpfung gegen Influenza und Herpes ist alle halbe Jahre fällig, gegen Tetanus alle ein bis zwei Jahre, gegen Tollwut einmal im Jahr. Die Doppel-Impfung gegen Influenza und Herpes kostet etwa 45 Euro. Eine Tetanus-Impfung kostet etwa 39 Euro.
Hat das Pferd eine Kolik, wird es teuer: Eine rektale Untersuchung plus helfende Maßnahmen kostet zwischen 110 und 130 Euro. Muss das Tier in die Klinik und bleibt dort zwei Tage, dazu Behandlungen und Medikamente, können die Kosten zwischen 600 und 1200 Euro betragen. Eine Ultraschalluntersuchung in der Klinik kostet 75 Euro.
Einmal im Jahr sollte auch der Zahnarzt nach dem Rechten schauen. Eine Kontrolluntersuchung kostet etwa 20 Euro, dazu kommen die eventuellen Behandlungen. Es könnte zum Beispiel sein, dass sich an den Zähnen scharfe Kanten oder Haken gebildet haben, die abgeschliffen werden müssen. Sonst kann das Pferd sein Futter nicht mehr richtig klein mahlen. Das kann bis zu 80 Euro kosten - je nachdem, ob eine Betäubung notwendig ist oder nicht.

Das Zubehör
Ein guter Sattel ist wichtig - und teuer. Für einen neuen Dressursattel muss man zwischen 1000 und 3500 Euro rechnen, ein neuer Springsattel kostet zwischen 1000 und 2800 Euro. Auch ein guter gebrauchter Sattel mit Zubehör kann durchaus noch 1500 Euro kosten.
Ein kompletter Ledertrensenzaum mit Gebiss in guter Qualität kostet zwischen 75 und 130 Euro. Dazu kommen Gamaschen, Bandagen, verschiedene Decken (Satteldecke, Abschwitzdecke...), Halfter, Führstrick, Pflege- und Putzmittel -alles in allem noch einmal 200 bis 350 Euro.

Versicherungen
Ganz wichtig ist eine Tierhalter-Haftpflichtversicherung. Je nach Anbieter und Höhe der versicherten Schadenssumme muss man hierfür 6 bis 20 Euro pro Monat rechnen.
Dann kann man noch überlegen, ob man eine Krankenversicherung für das Pferd abschließt. Dafür liegen die Kosten in etwa bei 35 bis 55 Euro pro Monat. Man kann auch nur eine OP-Versicherung abschließen, denn Operationen bei einem Pferd gehen gleich in die Tausende. Sie kostet ab 12 Euro pro Monat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
LoverIsi 24.02.2016, 15:28

Besser hätte ich es nicjt schreiben können 😛

0

Ach, das ist schwierig...

Deine Mutter sieht sicher auch schon voraus, dass 2 Pferde bald zu viel sind. Man weiß ja auch Nichtwissen es in oder nach der Ausbildung weitergeht mit Euch.

Als Deine Schwester das Pferd bekam, hat Deine Mutter sich das Leben mit dem Famileinpferd sicher auch anders vorgestellt. Man weiß ja auch nicht im Vorraus, wie sich Kinder entwickeln. Ob sie später überhaupt beide weiter reiten und ob sie sich dann vertragen....

 Nun kann sie der Schwester das Pferd ja nicht wieder wegnehmen, und sie hofft sicher sehr, dass Ihr da eine Einigung findet. 

Bestimmt ist Deine Mutter selber auch traurig, dass das alles jetzt nicht so gut läuft. Ich weis, das ist in der Jugend schwer, aber wart es ab, Deine Zeit wird schon auch noch kommen.....

Vielleicht hat Deine Schwester in absehbarer Zeit eh genug mit der Aisbildung zu tun und das Pferd wird frei für Dich?

Ich wünsche Euch eine gute Lösung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja das mit dem überreden ist immer so eine Sache...

Vorallem solltest du dir über die enormen Kosten die bereits ein einziges Pferd verursacht im Klaren sein. Man sollte sich also zuerst überlegen, ob man sich das überhaupt auf Dauer leisten kann.

Setzt euch doch einfach mal zusammen und redet darüber. mehr als nein sagen können deine Eltern nicht. Macht eine + und - Liste, rechnet die ganzen Kosten durch usw.

Ansonsten konzentrier dich auf die Schule, schau dass du einen guten Abschluss hast und einen vernünftigen Job, dann kannst du dir später auch ein eigenes Pferd kaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Mutter wird doch bestimmt noch andere Gründe anführen als nur zu sagen "Du bekommst keins". Eigentlich müsste sie dafür sorgen, dass du und deine Schwester das Familienpferd gleichermaßen reiten könnt. 

Ansonsten kann ich mir gut vorstellen, dass die Kosten für ein 2. Pferd einfach das Budget übersteigen. Und wenn kein Geld dafür da ist, hilft auch kein Überreden und keine noch so gute Argumente. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Lola1401 24.02.2016, 15:13

Mein Vater hätte das Geld und würde es auch übernehmen wenn meine Mutter einverstanden wäre
Und sie hat schon alles bei meiner Schwester versucht aber keine Chance

0
sukueh 24.02.2016, 16:05
@Lola1401

Dann hat deine Mutter aber irgendwie ein Problem, wenn sie es nicht hinkriegt, deine 16-jährige Schwester davon zu überzeugen, dass das Pferd auch von dir geritten werden darf. 

Ansonsten denke ich, wird deiner Mutter einfach auch die Verantwortung für 2 Pferde zu viel sein. 

Nur mit Zahlen ist es ja nicht getan....

2
friesennarr 24.02.2016, 18:48

Nicht nur muß die Mutter dafür sorgen, das das Pferd für beide Kinder zu gleichen Teilen nutzbar ist, sondern sie muß auch die gleichen Gegebenheiten für jedes Kind schaffen.

Also wenn Kind 1 ein Pferd hat, dann muß Kind 2 die gleiche Möglichkeit gegeben werden. Es kann ja nicht angehen, das man in ein Kinderhobby über 500 Euro jeden Monat pumpt und das andere Kind geht leer aus.

Ist ja meine Rede immer, wenn es um die gleichbehandlung der einzelnen Kinder geht in einer Familie wenn ein Kind ein Hobby dieser Größenordnung ausübt.

Hier bin ich durchaus der Meinung - entweder 2 Pferde für zwei Kinder, oder 1 Pferd zu halbe - halbe. Alles andere wäre mehr als unfair.

2

Überreden funktioniert zu 99 Prozent nicht und selbst wenn geht es oft schief, wenn die Eltern nicht hunderprozentig hinter der Entscheidung stehen.

Du hast doch eine tolle Reitbeteiligung, das ist doch wunderbar. Wenn deine Schwester ein Pferd hat gibt es denn keine Möglichkeit auch auf diesem Pferd zu reiten?

Vielleicht können sich deine Eltern keine zwei Pferde leisten.

Ein eigenes Pferd kannst du dir immer noch kaufen wenn du genug Geld verdienst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
friesennarr 24.02.2016, 18:50

Dann dürfen sie es aber auch einem Kind nicht ermöglichen. Es muß immer gleich viel für alle Kinder da sein.

Man kann nicht ein Kind ein Hobby haben lassen, das mehr als 500 Euro im Monat kostet und das andere Kind darf nix? Das geht nicht.

Dann muß das das schon vorhandene Pferd für beide Kinder gelten.

1
Leolynn14 25.02.2016, 12:57
@friesennarr

Da hast du vollkommen recht. Das ist sicher auch mit ein Grund warum viele Eltern kein Pferd kaufen, denn wenn Geschwister da sind müsste man diesen gleichwertig etwas zukommen lassen.

Natürlich nicht fair, deswegen hab ich auch geschrieben ob es nicht die Möglichkeit gibt auf dem Pferd der Schwester zu reiten ;).

0

das kann nur deine Mutter bzw. deine Eltern entschiednen, da können wir dir nicht helfen, denn dafür hat sie sicherlich eine guten Grund! wer sich ein Pferd leistet kann sich nicht automatisch 2 Pferde leisten! das ist immerhin das Doppelte von dem was sie jetzt schon zahlen muss

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
friesennarr 24.02.2016, 18:52

Wer mehr als ein Kind hat muß aber auch dafür sorgen, das allen Kindern das gleiche zuteil wird. Es geht gar nicht, das ein Kind ein teures Hobby haben darf, ein anderes aber nicht.

1
DCKLFMBL 24.02.2016, 21:10

Das stimmt allerdings!

0

Nun ja, Geld wächst nicht auf den Bäumen. Deine Mutter muss dafür arbeiten gehen. Und ein Pferd ist teuer. Deine Mutter hat sicher ihre Gründe, warum die Anschaffung eines zweiten Pferdes nicht machbar ist. Ich empfehle dir, noch ein paar Jahre zu warten. Wenn du erwachsen bist und dein eigenes Geld verdienst, dann kannst du dir immer noch dein eigenes Pferd zulegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest zuerst mal Deine Eltern fragen was sie verdienen. Mit dem Pferd Deiner Schwester ist das böse Erwachen bereits gekommen. Mit einem Pferd ist man sehr schnell 1000 Euro im Monat los, wenn man alles zusammen rechnet, es geht zweifellos auch mehr

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
friesennarr 24.02.2016, 18:53

Dann muß dieses Pferd für beide Kinder nutzbar sein. Sonst ist es unfair.

1

Hast du ne Idee wie teuer so ein Pferd in der Anschaffung und in der Haltung ist? Hat deine Mutter immer soviel Geld übrig? Hast du dich mal schlau gemacht wieviel es exakt kostet?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Lola1401 24.02.2016, 15:06

Klar weiß ich das schließlich hat meine sis ja schon eins

0
trabifan28 24.02.2016, 15:10
@Lola1401

Vielleicht ist es eben weil deine Schwester bereits eines hat aus finanziellen Gründen nicht möglich noch eines zu kaufen?

1
friesennarr 24.02.2016, 18:54
@trabifan28

Ich sage es gerne nochmal, es ist dann aber unfair und ungleiche Behandlung bei Kindern in der Familie geht nicht.

1
FooBar1 24.02.2016, 21:30
@friesennarr

Ja ich finde man sollte das Pferd durchschneiden und jedem Kind die hälfte geben.

0

wenn deinen schwester ein pferd hat, dann müsst ihr euch das eben teilen, da brauct doch nicht jede ein eigenes -wer hat das schon ????

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weißt du mit was für immensen Kosten ein Pferd verbunden ist?

Wie alt ist denn deine Schwester?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Lola1401 24.02.2016, 15:08

16 sie hat ihrs aber mit 10 bekommen

0
friesennarr 24.02.2016, 18:51
@PainFlow

Dann müsstest du auch fragen, ob die Schwester ihren selbst bezahlt.

1
PainFlow 25.02.2016, 08:17
@friesennarr

Jetzt stell dir mal vor bei Geschwistern, wenn der eine was hat bekommt der andere es auch.

Das wäre ein Fass ohne Boden...

0

Mit 14? Wer trägt denn die Kosten? Wart ein paar Jahre, nimm dir nen Samstagsjob dann kannst nochmal drüber nachdenken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Schwester hat ein Pferd? Wer bezahlt das denn? Warum hat sie denn eines bekommen? 

Wie wärs, wenn ihr euch das Pferd teilt? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Lola1401 24.02.2016, 15:09

Es sollte ja eig ein Familienpferd werden aber sie ist eine Egoistin und ja deshalb darf ich das Pferd gerade mal anfassen ...

0

Deine Mutter hat vermutlich ihre Gründe. Ein Pferd ist teuer und wird ziemlich alt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?