Wie kann ich meine Lücke im Lebenslauf gut beschreiben in einer Bewerbung?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Schreib's einfach ehrlich rein, wenn es sie intressiert fragen sie beim Gespräch sowieso. Also zB "05/2010 - 10/2010 - Krankheit" oder "Klinikaufenthalt".

Vorher einfach persönlich hingehen und fragen mache ich bei Betrieben in der Nähe auch - wieso auch nicht? Selbst, wenn sie nur sagen 'Gib eine Bewerbung ab.' haben sie dich schonmal gesehen und du bleibst besser in Erinnerung als jemand, der nicht vorher da war. Wenn sie dann später die Bewerbungen durchschauen fällt ihnen vielleicht ein "Hey, das war der, der vorbeigekommen ist, ich erinnere mich an den.", und du hast vllt höhere Chancen. Zieh dich an wie zu einem Bewerbungsgespräch und geh hin - und nimm deine Bewerbung in der Mappe einfach schon mit, dann kannst du sie direkt persönlich abgeben. Vielleicht ergibt sich sogar ein spontanes Bewerbungsgespräch, darauf muss man zwar nicht unbedingt hoffen, aber die Möglichkeit besteht - dann bist du durch Outfit und Mappe super vorbereitet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Soraya321,

zunächst mal: Du brauchst Dich für gar nichts zu rechtfertigen! Es geht nur darum, das, was Du gemacht hast, möglichst so darzustellen, dass es für die Bewerbung positiv - oder zumindest nicht negativ- wirkt. Dabei ist es keine Option, drei Jahre einfach wegzulassen. Dann wird man immer das Schlimmste annehmen, z. B. einen Gefängnisaufenthalt o. ä.

Hier kannst Du mal nach Anregungen schauen: karrierebibel.de/luecken-im-lebenslauf-8-tricks-diese-zu-schliessen/

Ansonsten: der gleiche Rat wie immer in solchen Fällen: schreib einen Entwurf und stell ihn hier zwecks Verbesserungsvorschlägen ein (bitte vollständig und anonymisiert)!

Anregungen findest Du in der einschlägigen Ratgeberliteratur oder z. B. auch hier: karrierebibel.de/bewerbung-fuer-ausbildung/

bzw. hier: azubiyo.de/bewerbung/lebenslauf/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bewirb dich einfach. Vielleicht stellen sie ja gar keine Fragen zu den Lücken. Und wenn doch, kannst du sagen, dass es dir aufgrund privater Umstände nicht gut ging. Musst es ja nicht im kleinsten Detail erklären. Aber so wissen sie, du warst nicht faul sondern es ging dir einfach nicht so gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von biddewas
06.10.2015, 14:21

Seh ich auch so, wird schon klappen.

Zur Not sagste halt du warst mitm Rad weg, Bier holen :D

0

Hallo Soraya321,

soooo schlimm ist das gar nicht, dass du eine Lücke im Lebenslauf hast.

Hebt sich somit von einem 08/15-Lebenslauf ab.

Meine Freundin hat immer bewusst eine Lücke im Lebenslauf gelassen. Da wurden die Personaler neugierig und haben sie zum Bewerbungsgespräch eingeladen, wo sie die Lücke dann erklären konnte. Und somit besserten sich ihre Aussichten auf eine Einstellung.

Das wünsche ich dir auch.

Alles Gute

Virginia

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Glueckstreffer1
06.10.2015, 14:49

ist das dein ernst? die werden nicht neugierig sondern verwerfen die bewerbung weil man anscheinend etwas nicht angeben möchte oder zu verbergen hat (knast etc.)

0

ein Ausbildungsbetrieb, der dich ob deiner Lücken, wie du schreibst, verurteilt, ist ohnehin für dich nicht das richtige.. Du brauchst Verständnis - dafür gibst du Motivation, Ehrlichkeit und Pünktlichkeit

Du mußt sicher sein, daß der Beruf bzw. die Ausbildung die richtige... ist!

Dann bleib ehrlich ohne Ausflüchte

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?