Wie kann ich meine Kaninchen vergesellschaften?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Also, der Reihe nach:

  1. Da es zwei Jungtiere und zwei Erwachsene sind, dürfte das kein Problem sein. Nur wenn man ein Jungtier und einen Senior hat, würde der kleine den älteren ziemlich nerven.
  2. Weibchen müssen nicht kastriert werden. Das macht man nur bei Krankheiten.
  3. Der Stall ist mit 6m² zu klein für drei Tiere. In Außenhaltung brauchen Kaninchen 24/7 pro Tier 3m², also bei vier Tieren 12m². Gerade in der Dämmerung sind Kaninchen aktiv und brauchen den Platz. Und ich kann mir vorstellen, dass du arbeitest oder zur Schule gehst, dann sind es ja mit der Nacht 16 Stunden, in der die Kaninchen zu wenig Platz haben.
  4. Dein Auslauf ist bestimmt nicht ausreichend gesichert. Ein Kaninchengehege muss von allen Seiten gegen Marder, Füchse, Katzen, Raubvögel und Ausbruch gesichert werden. Auch wenn du sie beaufsichtigt, kannst du nichts gegen so ein Tier machen, da es das Kaninchen schneller schnappt als du da bist.
  5. Zu deiner Frage: Bitte vergesellschafte sie NICHT, wie Dinahmaus14 es schreibt, das ist kompletter Schwachsinn. Du hast ja schon erkannt, dass du sie am besten auf neutralem Gebiet zusammenführst, du kannst aber auch das Gehege mit Essigwasser neutralisieren. Alles zur Vergesellschaftung steht auf kaninchenwiese.de, das wäre ziemlich viel, das alles jetzt hier zu beschreiben. Wichtig ist, dass du sie auf keinen Fall trennst, die müssen die Rangordnung klären, auch wenn es hart aussieht! Nach einiger Zeit (Möglicherweise länger als 30 Stunden!) werden sie sich verstehen. Dann können sie erst wieder ins Gehege, wenn sie nicht schon dort vergesellschaftet worden sind.

Ich rate dir, dir den oben stehenden Link gut durchzulesen (Abschnitt Vergesellschaftung), da steht alles drin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lassieandmickie
18.05.2017, 18:28

Wir haben keine Marder oder Füchse in unserer Umgebung und katzen kommen nicht zu uns weil ich meinen Hund immer mit im Gehege habe(er wird ihnen zu 10000% nix tun,meine Ninis sind Hasen schon seit sie 2Monate alt sind gewöhnt)

Leider kann ich mein Gehege nicht vergrößern und eigentlich hieß es doch immer 2qm pro tier,ab 2ninchen immer 1qm dazu?🤔

Ich werde sie auch nicht so vergesellschaften wie es mir von dinahmaus14 vorgeschlagen wurde,keine sorge:)

Danke für deine antwort<3

0

Würde einen Stall nehmen den man in der Mitte durch ein Gitter trennen kann dann können sie sich wenigstens schonmal beschnuppern und dann würd ich sie auf der großen fläche zusammen lassen sodass die weibchen wenn sie es müssen flüchten können. Aber an dem Teil wo auch deine beiden selten hingehen sozusagen "unbekanntes Terrain"für alle im stall werden sie gleich angegriffen. kastrieren würde ich sie nicht ist ja nicht notwendig.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lassieandmickie
18.05.2017, 20:15

Bitte lösche diesen Gedanken aus deinem Gehirn...

Das ist dich totaler Schwachsinn!Kaninchen bauen hass und Aggressionen gegeneinander auf!

Und an einem unbekannten Ort kämpfen sie weniger

Trotzdem danke dass du dir Zeit genommen hast um mir zu antworten :)

1

Das mit dem beschnuppern ist totaler quatsch.Sie bauen dadurch nur Hass und Aggressivität auf.Hat mir zumindest mein TA und viele andere Freunde gesagt...trotzdem danke:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HomerSimpson3
18.05.2017, 17:09

Das stimmt auch. Übrigens gibt es hier auch eine Kommentarfunktion, um auf Antworten einzugehen, bitte benutze diese.

0

Was möchtest Du wissen?