wie kann ich meine hund verwöhnen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

mach doch einen Hundetag ;-) , nimm einige besondere leckerchen mit, geh mit deinem hund in den wald oder geht an besonders schöne orte, lass ihn ausgiebig schnuppern und erkunden, anschliessend darf er sich am bach oder brunnen erfrischen und iwann geniesst ihr die pure ruhe und viel frische luft, das macht euch beide glücklich ;-) man kann auch im wald sehr gut ruhen und sich entspannen, ausser vogelgezwitscher hört man an guten tagen gar nix und der ausblick ist einfach immer traumhaft, egal zu welcher jahreszeit.

ich finde wälder sehr schön und beruhigend und mein hund hat mich schon öfters an einem bestimmten ort schmeichelhaft angeguckt und dann praktisch in den wald gezogen :D

er weiss was er will und hat mich schon öfters übers örchen gehauen, aber ich respektiere ihn und versuche ihm wenn möglich, jeden wunsch zu erfüllen.

ach er ist so süss, er ist seit einer guten stunde im tiefschlaf und hat sich eben etwas gestreckt :-)

kleiner bär aus zucker :D

ausgiebiges streicheln und schmusen, natürlich liebe und herzliche worte, langes bürsten, was besonderes zu futtern zwischendurch ( könntest ihm ja auch was kochen :D) und natürlich seeehr viel aufmerksamkeit, fürsorge und liebe erfreut jedes hundeherz und du wirst deinem hund schon gerecht, allein deine frage zeugt von sehr viel liebe für deinen hund und ich finde sie sehr gut, DH! die liebe zu deinem hund kann man förmlich spüren und du tust schon das richtige, aber leider hat man nicht immer sehr viel zeit, um besondere touren zu unternehmen bzw. sich hundi den ganzen tag zu widmen :-( naja, aber ich hoffe, dass wir uns hier alle tips abholen können :-)

ach ja, im winter verbringen wir zwei oft stunden im schnee und toben bis zum umfallen, das ist immer das schönste und wir gehen dafür immer in einen besonderen wald wo es viel zu entdecken gibt.

LG

hehe  - (Hund, versöhnung)

Schön, was du alles hier aufzählst! Aber ich finde, dass das jeden Tag stattfinden sollte und nicht nur an einem besonderen Tag. Für meinen Hund ist jeder Tag ein Wellnesstag. Auch, wenn ich jeden Tag arbeiten bin =)

0
@Sonnenblume104

so sollte es auch sein, leider fehlt mir hierfür die zeit, da einige orte doch sehr weit entfernt sind und ich nicht täglich 4std. am stück mit hundi draussen verbringen kann, wäre aber auch nicht sonderlich gut für seine gelenke, da er sie nicht zu sehr beanspruchen sollte.

0
@BabyShay

Ich kann auch keine 4 Stunden mit dem Hund rausgehen. Aber ein hund hat auch noch andere Interessen, als gelangweilt das Herrchen 4 Stunden lang von einer Laterne zur nächsten zu ziehen und ihn dabei nur als lästige Anhängsel mit sich zu schleppen ;)

Ein Hund braucht auch geistige Auslastung. Ich hab einen Jack Russel der nach 2 bis 3 km erst einmal warm gelaufen ist. Also muss ich mir was einfallen lassen, damit er auch wirklich artgerecht ausgelastet wird. Vorallem als er noch ein Welpe war (naja jetzt ist er auch erst 9 Monate) kam er gar nicht zur Ruhe und man darf einen Welpen ja auch nicht viel laufen lassen.

Unter der Woche beschäftige ich ihn sehr viel mit Kunststückchen, Suchspielen jeglicher Art (Futtersuche unter Becher, Decke, in der gesamten Wohnung), Apportieren, Ballspiele (ja, die kann man auch mit einem Hund machen, dessen Gelenke sehr beansprucht sind --> Selbstbeherrschung) eben Kopfarbeit. Am Wochenende konzentrier ich mich mehr auf körperliche Auslastung, lasse aber die geisitge Arbeit nicht weg.

Beschäftigung eines Hundes heißt nicht, Halsband ran, Leine ran, Kopf ausschalten, 4 Stunden laufen und Hund agieren lassen. ;) In einer kleinen Runde ist bei uns alles drin. Von Schüffeln an allen Ecken, Freilauf, Rennen, Apportieren, alle Grundkommandos abrufen und verfeinern, mit Hundi über Stock und Stein springen, Bäche erkunden, "wilde" Tiere beobachten usw... Und Abends bekommt er dann immer Streicheleinheiten und kleine Massagen von mir. Die Beschäftigung dauert draußen etwa 1 Stunde und mehr nicht. Danach hat auch mein Hund keine Energie mehr.

Welche Orte meinst du eigentlich?

0
@Sonnenblume104

Ich bin sehr froh, keinen so aktiven Hund mit so einem hohen Beschäftigungsdrang zu besitzen und bin sehr stolz auf mein gemütliches, aber lauffreudiges Bärchen ;-)

Klar machen wir auch anderes draussen, aber in der Natur ist er am liebsten für sich und zeigt sich oft desinteressiert, wenn ich ihm zum spielen oder toben auffordern will. Er soll auch seine Ruhe haben dürfen und ich stresse ihn nicht, liegt aber auch an der Rasse und mein Hund ist keinesfalls mit einem Jack Russel zu vergleichen :DDD

Wir laufen täglich 3-4 Stunden und er ist nach dem Gassi gehen sehr erschöpft und legt sich meist gleich hin, ausserdem ist er sehr muskulös und bezüglich seiner Fitness und Gesundheit gebe ich mir besonders Mühe.

Vielen Dank für deinen Text, aber versuchst du mir Tips zu geben? Vielen Dank, aber wie gesagt hält sich nicht jeder einen Jack Russell und mein Hund ist ein sehr besonderes Wesen, dem wahrscheinlich nur ich selbst gerecht zu werden weiss :-)

Wir machen auch etwas Agility, aber nicht täglich und lasten uns beide auf andere Art aus. Von Kopfarbeit hält er aber etwas mehr, er ist meist sehr folgsam und sein Eigensinn bricht erst später aus :D

Leider kann ich dir die Orte nicht nennen, da du sie vermutlich nicht kennst, aber mit besonderen Orten meine ich z.B Aussichtspunkte, weiter entfernte Wälder, Täler, gemütliche Wanderwege usw. schöne Landschaften, wo es keinen Verkehr gibt.

0
@BabyShay

JEDER Hund braucht Beschäftigung und das ist unabhängig von der Rasse oder vom Alter. Dein Hund stammt auch nicht von einem Fisch ab und braucht demnach auch körperliche und geistige Auslastung im Maße des Möglichen. Jeder hund ist anders und deiner wird wohl nicht so viel machen müssen wie meiner, da hast du Recht.

Was du machst, ist dir überlassen. Dennoch finde ich, sollte ein Hund auch den Aktivitäten eines Hundes nach gehen dürfen. Was soll er auch anderes machen, wenn Frauchen zu uninteressant ist. Das soll jetzt nicht böse sein, aber es ist vollkommen logisch, dass dein Hund draußen kein Interesse an dir zeigt, da einfach alles andere wichtiger für ihn ist und dich gar nicht mehr wahr nimmt. Das wäre für mich schon ein Anzeichen dafür, dass dein Hund sich draußen mit dir langweilt und sich eine andere Beschäftigung, das Schnüffeln, sucht. Da interessiert er sichfür dich, um es mal auf den Punkt zu bringen, wie die Kuh für das kleine Seepferdchen. ; )

Selbst verständlich soll ein Hund auch seine Ruhe haben dürfen und nicht den ganzen Tag zwangsbespaßt werden. Aber nicht draußen beim Spaziergang sondern drinnen, wenn wir gerade vom Spazierengehen kommen.

Was für eine Rasse hast du denn, wenn ich fragen darf? Und wir alt ist dein Hund denn?

Ich will dir ganz bestimmt zu nahe treten. Ich wollte dir damit nur zeigen, dass man sich auch noch Gedanken über die geistige Auslastung machen sollte, anstatt nur über die körperliche, wie du es in deinen ersten Beiträgen erläutert hast. Und mit Kopfarbeit meine ich keine Grumdkommandos, die dein Hund "folgsam" durchführt... Ein Hund ohne geistige Beschäftigung kann sich genauso langweilen. Hunde finden sich mit der SItuation irgendwann ab und resignieren. Aber was ist das für ein Hundeleben? Und jetzt sag bitte nicht, dass dein Hund Gelenkprobleme hat und nicht viel machen will oder darf... ;)

Meine Freundin hatte bis vor 1 Jahr einen Dackel. Vollkommen unterfordert. Aber man hat es ihm nicht angemerkt weil der Hund das schon lange aufgegeben hat seine Rechte einzufordern... sehr traurig sowas!

Dein Hund hat Probleme mit den Gelenken. Dafür hast du meinen vollsten Respekt!!! Aber ich hatte zuvor selbst einen Hund, der einen Bandscheibenvorfall hatte und beinahe vollkommen gelähmt war. Dann bekam er Wasser in der Lunge und wurde ständig beim "Gassi" (das waren vielleicht maximal 200m) ohnmächtig weil er durch das Wasser nicht mehr ausreichend mit Sauerstoff versorgt wurde und kippte um. Außerdem hatte er ein vergrößertes Herz. Er musste 2 mal am Tag 3 verschiedene Tabletten nehmen. Wir konnten ihn nie wieder unbeaufsichtigt lassen.

Keine Krankheit ist besser oder schlechter als eine andere. Aber hätte ich damals wählen können, hätte ich lieber die Gelenkprobleme als Bandscheibenvorfall und Wasser in der Lunge gewählt. Trotzdem hab ich ihn angemessen beschäftigt. Ich will sogar mal frech behaupten mehr als du ;)

Wenn du deinen Hund dabei als zufrieden empfindest, will ich dir glauben. Es gibt aber bestimmt noch Dinge, die deinem Hund mindestens genaus viel Spaß machen wie das Laufen. ;)

Ok, jetzt ist gut mit dem Roman... =)

0
@Sonnenblume104

Sorry, aber was hast du für ein Problem?? Woher dieses übergrosse Interesse an meinem Hund und unseren Aktivitäten? Und wenn man sich so sehr mit Hunden auskennen würde, müsste man auch wissen, dass es auch Hunde gibt, die kein grosses Interesse an ihren Artgenossen zeigen, obwohl sie sozialisiert sind und sich zu benehmen wissen, aber das ist natürlich ein Erziehungsfehler, stimmts? :D.

Sorry, aber ich habe gar eine Lust mehr weiterzuschreiben oder überhaupt noch von dir zu lesen, denn mit so einer Art kann ich nix anfangen, da habe ich besseres zu tun, also mir von jemandem aus dem INTERNET in solchem Ton sagen lassen zu müssen, was ich zu tun hab, nachdem ich mich ausdrücklich erklärt habe. Wenn du es nicht verstehst, ist das nicht mein Problem, aber du kennst mich nicht und ich wäre vorsichtig, mich so über andere zu äussern und es wäre mir ehrlich gesagt auch peinlich, wenn ich mich so zu äussern und ständig zu wiederholen bräuchte, aber jedem das seine, da sind wir ja alle anders.

0
@BabyShay

Die kein grosses Interesse an ihren Artgenossen zeigen bzw. vielleicht nicht so sehr auf ihr Herrchen/Frauchen fixiert sind, wie vielleicht ein Jack Russel oder Schäfer.

Es gibt ja verschiedene Phasen und Gott bewahre, wenn mein Hund 24 std. auf mich fixiert wäre. Ich glaube dein Problem ist, dass du meinst, jeder Hund bräuchte dieselbe Auslastung wie dein eigener, aber ich hab dich nicht um Hilfe gebeten und es ist auch nicht jeder Hund aktiv wie der andere.

Ich lasse mich gerne des Besseren belehren, aber verstehen tust du nicht wirklich viel und weisst zudem fast gar nix über meinen Hund, aber meinst ihn ja so gut zu kennen und zu wissen was er braucht. Sowas ist natürlich sehr beachtlich :D

0
@BabyShay

Weil du meinen ersten Kommentar auf dich bezogen hast, obwohl ich den TE meinte ;)

Ich weiß, dass es Hunde gibt, die sich nicht so für fremde Hunde interessieren, ich habe auch nie das Gegenteil behauptet.

Auch wenn mir das hier jetzt viel zu Offtopic wird... Ich habe dich nie persönlich angegriffen oder mich "so über andere geäußert". Und ich hab auch geschrieben, dass ich das akzeptiere, wenn du deinen Hund so einschätzt, dass er glücklich ist. Ich bin hier wohl nicht die einzigste, die sich wiederholt...

Ich kenne dich und deinen Hund nicht, das stimmt. Du kennst aber auch mich und meinen Hund nicht um zu sagen, dass ich einen soooooo aktiven Hund habe =)

So gut nun, das ist ein Forum und man muss ganz einfach damit rechnen, dass hier verschiedene Meinungen aufeinander treffen.

0

Das Beste, was Du Deinem Hund anbieten kannst, ist Bewegung an frischer Luft.

Vielleicht ein wenig mehr Zeit mit ihm verbringen und ihm Liebe zeigen damit er sich wohlfühlt!!

Sollte ein Mensch sein Leben lang für einen Fehler bestraft werden?

Nach einer aufrichtigen , ehrlich gemeinten Entschuldigung und echter Reue. Wenn es z.B. Um eine Lüge oder sowas ging also nicht einen richtig schlimmen Fehler wie etwa Mord. Sollte dieser Fehler dem Menschen dann sein Leben lang nachgetragen werden sodass er unglücklich ist und keine Ruhe mehr davon hat?

...zur Frage

Sorge um Filialleiter?

Hallo

Ich habe ein großes Problem mit meiner Arbeit.

Ich arbeite in einen großen Drogeriemarkt. Unser Filialleiter ist mit einer Angstellten zusammen. Seit Freitag ist aber irgendwie was komisch. Ich glaube sie haben Stress miteinander. Sie reden zwar nie viel in der Arbeit,aber Zurzeit ist einfach was komisch. Das merke nicht nur ich sondern allen anderen ist es auch aufgefallen. Wenn wir die Freundin vom Filialleiter darauf ansprechen sagt sie nur es ist alles in Ordnung.

Sein kleiner Bruder macht eine Ausbildung bei uns und ihn habe ich natürlich auch gefragt ob da alles in Ordnung ist. Er meinte schon das geht uns nichts an und dazu gibt er keine Auskunft.

Wir machen uns voll die Gedanken weil sie uns auch nichts sagt was los ist.

Was tun?

...zur Frage

Wie kann ich wieder auf sie zu gehen?

Vor zwei monaten hatte sich eine freundschaft mit meiner bff einfach so erledigt

Meine bff (oder halt frühere) kam einfach so zu mir und meinte : ja ich mag dich nicht mehr so

Klar wir hatten zuvor auch beide gemerkt das was anders ist und so aber dennoch frage ich mich immer ob da nicht noch was anderes ist 😅

Ne andere freundin hatte auch sowas angedeutet das ich irgednwas gemacht hab von dem ich gar nichts weiß

Denkt ihr ich soll mal mit ihr reden ?

Und wenn ja :wie soll ich das angehen ?

Lg

...zur Frage

Möchte meinen Ex um ein Treffen bitten, was schreibt man am besten, dass er zusagt?

Hallo liebe Community, haben seit Januar kein Kontakt mehr und möchte ihn mal um ein persönliches Treffen anschreiben, weil ich noch ein paar Fragen an ihn hab.

Wie schreibe ich einen Text so, dass er zusagt??

Kann mir jemand einen Text verfassen? Oder Tipps geben?

Wäre super dankbar!

MfG: Alina

...zur Frage

Stimmt etwas mit unserem Chihuahua nicht!?

Unser Chihuahuaweibchen ist 6 Jahre alt und ist eher der ruhige Typ. Sie geht gerne spazieren, macht auch längere Gänge mit und gibt eigentlich nur Geräusche von sich, wenn sie sich freut, jemand zur Tür hereinkommt oder sie einen Hund/eine Katze erblickt. Wir verwöhnen sie schon ein wenig - Streicheleinheiten und Aufmerksamkeit rund um die Uhr. Allerdings ist mir nun aufgefallen, dass sie nie spielt - man kann sie auch nicht mit Leckerlies motivieren .. Wir haben sie noch nicht lange, vielleicht kennt sie "spielen" auch gar nicht. Sie ist eigentlich immer darauf aus, dass wir mit ihr rausgehen oder sie eben streicheln - ist das nicht langweilig für sie? Ich meine, immerhin ist sie schon 6 Jahre und vielleicht einfach nur nicht so verspielt .. würde mir aber für sie wünschen, dass sie mehr Abwechslung im Alltag hat. Toben tut sie ja auch nie .. Sie macht durch Bellen auch nie auf sich aufmerksam - einmal ist sie ins Treppenhaus gelaufen, wir haben die Tür geschlossen und so stand sie im Flur vor der Tür - gebellt hat sie nicht, nur still vor der Tür gesessen und gewartet oder sie musste nachts nochmal klein, statt jemanden zu wecken hat sie auf den Teppich gemacht. Ich kenn es von Hunden so, dass sie eben Laut geben, wenn etwas ist .. vielleicht hab ich auch einfach zu wenig Erfahrungen mit Hunden .. Hoffe ihr könnt mir helfen! :)

...zur Frage

Warum kann ich diese Person nicht hassen?

Hall Leute, ich habe vor einem Monat ein mädchen kennengelernt und nach paar Wochen haben wir uns gestritten und sie will mit mir nicht mehr reden mit der Begründung ich sei uninteressant, nervig und aufdringlich. Wir reden seit 2 Monaten nicht mehr miteinander aber ich würde ihr so gerne zeigen was für eine Person ich bin, dann würde sie mich mögen, wenn sie mir nur eine Chance geben könnte... obwohl sie zu mir sehr gemein war, kann ich sie nicht hassen und ich weiß nicht warum. Könnt ihr mir vielleicht tipps geben um mich mit ihr zu versöhnen? und wieso kann ich sie nicht hassen?

btw, sie hat mich auch auf FB beleidigt....

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?