Wie kann ich meine Holzarbeitsplatte von neuem Schimmel freihalten?

3 Antworten

Der Schimmel bildet sich meistens an den Stellen die nicht richtig abgedichtet sind oder wie vielleicht bei Deiner Holzplatte in der Küche - Verbindung zur Spüle generell mal überprüfen und nach Möglichkeit die gesamte Spüle neu abdichten z. B. mit Silikon - am besten eignet sich da das durchsichtige Silikon. Spüle rausbauen und dann schön satt Silikon auf den rand drauf und wieder einbauen - dann presst sich die Spüle richtig dran und drückt das überschüssige Silikon raus -das dann schön mit Prilwasser und einem Stück abgerundetem Holzstückchen abziehen und trocknen lassen.

Hallo, ich möchte mal bezweifeln das es Schimmel aus der Arbeitsplatte ist, was Du vorgefunden hast :-). Hierzu benötigt es laang anhanltende hohe Feuchtigkeit in diesem Bereich. Wenn die Arbeitsplatte nicht dauerhaft feucht ist, entzieht es die Grundlage für Schimmelwachstum. PS: Salz oder Sagrotan helfen bei Schimmelbefall wenig. Auch Essig ist keine gute Wahl (auch wenn der Volksmund das so behauptet). Manche Schimmelarten mögen es sogar richtig "sauer".

Lieber "Schwarzer-Kater"! Vielleicht hilft die folgendes weiter: ich habe in der Küche einen Esstisch aus Buche direkt an die Arbeitsplatte angebaut; natürlich haben die lieben Kleinen früher mit Pudding und Milch, wir mit Soßen u.ä. herumgekleckert. Das hatte ich auch befürchtet und deshalb von vornhereian die Holzplatte mit mehrfachem Auftragen von Olivenöl imprägniert. Dazu wird eine leichte schicht draufgegossen und fein verteilt, trocknen lassen, den Überschuß mit einem Küchenkrepp abwischen und das Ganze mehrfach wiederholen. Danach ist die Platte so versiegelt, daß weder Feuchtigkeit noch anderes sich in die Holzporen setzen können-- auch kein Schimmel ! Da du den jetzt entdeckt hast, solltest Du zunächst mit Salz-draufstreuen und danach mit Sagrotan (einziehen lassen) beginnen und dann -- siehe oben! Viel Erfolg !

Was möchtest Du wissen?