Wie kann ich meine gezeichneten Portraits lebendiger wirken lassen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Für eine lebendige Wirkung sollte das Bild einen ausreichenden Kontrastumfang haben. Das heißt: Eine reichhaltige Abstufung zwischen hellen und dunklen Partien sollte vorhanden sein (= "Tonwerte").

Von zentraler Bedeutung ist die Wiedergabe der Augenpartie, des Blicks.

Um deine Portraits möglichst lebendig wirken zu lassen sind mehrere Faktoren wichtig. Als allererstes die Beherrschung der anatomischen Verhältnisse eines Gesichtes. Wie tragen Kochen und Muskeln durch ihre Wechselwirkung zum Aussehen und zur Mimik des Gesichtes bei und wie verändern deren Bewegungen den Ausdruck. Was macht die spezielle Anatomie gerade dieses Gesichtes aus.

Zweitens; die gekonnte Verteilung von Licht und Schatten unter Berücksichtigung des Standortes von einer oder mehrerer Lichtquellen. Außerdem ist die Wechselwirkung des Lichtes von dem Zustand der Oberflächenstruktur abhängig. Ein feuchtes Auge reflektiert das Licht anders als trockene Haut.

Drittens; Die Wiedergabe der räumlichen Verhältnisse. Proportionen und perspektivische Verkürzungen ordnen dem Betrachter einen speziellen Standort zu, was zu einer ganz persönlichen Sichtweise führen kann. (z. B. große Nähe= Intimität)

Viertens; Die Beherrschung der malerischen und zeichnerischen Mittel und Techniken, sowie deren geeignete Auswahl. Eine leichte Bleistiftskizze hat einen anderen Charakter als eine Rötel- oder Kohlezeichnung.

das was deine Bilder lebendiger macht sind Lichter. Suche dir eine Lichtquelle, also einen Punkt von dem aus dein Licht auf deine abgebildete Person fällt und dann setze an Punkten wie auf der Unterlippe, auf den Wangenknochen, in der Pupille und der Iris und der Nase weiße Lichter. Schau dir das mal auf guten Portraits an, dann weißt du was ich meine. Lichter sind das wichtigste beim Portrait

viel Spaß Silberstreif

Du kannst zum Beispiel Bleistifte unterschiedlicher Härtegrade verwenden. Stell Dir vor von welcher Seite das Licht kommt und nimm für alle "Schattenlinien" einen weicheren Bleistift. Diese Striche sind dann dunkler. Viel Spaß beim Ausprobieren! Ich hab übrigens gute Erfahrungen damit gemacht, Zeichnungen drucken zu lassen, z.B. auf Leinwand oder Holzplatte. Die Struktur des Druckgrundes belebt das Motiv!

Was möchtest Du wissen?