Wie kann ich meine Faulheit überwinden?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Es gibt auch die Möglichkeit körperlicher Ursachen für "Faulheit" ... Wenn man nicht genug Schlaf bekommt oder der Schlafrhytmus durcheinander ist ist man nicht nur körperlich sondern auch geistig müde ... ( gerade geistig, denn das Gehirn braucht den Schlaf eher als der Körper ...). Ich beobachte das immer wieder bei mir und auch bei anderen. Außerdem gäbe es noch die Möglichkeit, dass man zu wenig trinkt oder einfach der Zucker fehlt ... Wenn man das ausschließen kann ist die "Faulheit" wohl eher eine Abneigung gegen die Arbeit ...

Was heisst hier faul und motivationslos? Ich würde sagen unstrukturiert! Als Schüler nachts um 02:30 Uhr eine derartige Frage zu stellen, müsste doch schon zu denken geben. Die bequeme Absicherung des sozialen Umfeldes ist nicht selbstverständlich. Zur rechten Zeit schlafen ermöglicht die Teilnahme am Leben des Restes der Menschheit und ein wenig mehr Dankbarkeit für die grundsätzliche Bereitstellung eines trocknen, warmen Schlafplatzes, nebst Mahlzeiten wäre ein Anfang.

DH - stimmt

0

nehme dir die zeit und überlege wo du hin willst. stecke dir kleine ziele, schreibe sie dir auf und auch, wann du sie erledigt haben willst. belohne dich mit kleinen sachen, wenn du die dinge erledigt hast und streichen kannst. so funktioniert es bei mir.

Ich glaube, so einfach ist Deine Frage nicht zu beantworten. Wie alt bist Du? was für eine Schule besuchst Du, was würdest Du gerne machen, ist Dein Ziel für dich erreichbar? Wo wohnst Du? ( Ich meine nicht die Stadt, sondern bei meinen Eltern, meinem Freud u.s.w.). Manchmal muß man nur etwas verändern, und schon geht es weiter. L.G. Kraudischen

Wenn das was du machst dir keinen bisen spass macht dann das ist dein problem. Denn wenn eine sache nicht spass macht dann ist dise sache: langweilich,blöde usv.oder?

Ist ja wunderbar, wenn Du die Frage stellst. Dadurch zeigst Du ja, das DU etwas an Dir festgestellt hast, was Dir nicht gefällt. Also arbeite weiter , so wie Du Deine Gedanken jetzt gefasst hast. Du stellst fest, das Du faul bist, das stimmt nicht. Du bist nur nicht organisiert, das knn man schnell ändern , indem Du die Faulheit auf die Seite schiebst und anfängst, was zu tun. Zimmer aufrämen, in der Küche helfen, Auto waschen und saugen und vor allem hausaufgaben machen. Direkt nach der Schule oder Arbeit. Du wirst Dich wundern wie gut das geht. Man muss nur wollen. Das ist bestimmt das schönste Weihnachtsgeschenk für Dich und Deiner Umwelt. Frohe Festtage.

Doppelt und dreifach Daumen hoch - danke - ich hoffe, Petty greift es auf und setzt es um

0

Hallo Petty89, ich kann dich verstehen, weil auch ich in der Schule oftmals und immer wieder meine motivationslosen Phasen hatte. Ich denke, das geht vielen so. Du solltest dir kein schlechtes Gewissen einreden, weil du keine Lust hast. (Denn, was ist denn deiner Meinung nach Faulheit? Ist es nicht eher der Widerwille eine Sache zu tun, die dir überhaupt nicht liegt, die dich nicht interessiert, etc.?) Und doch kannst du dein Interesse wecken: Versuche auf Basis der Vernunft und deines Verstandes dir klarzumachen, dass du manche Dinge tun musst, die dir momentan noch keinen Spaß machen, viele davon aber Spaß bereiten können, wenn man sich auf sie einlässt. Z.B. kannst du hohen Genuss aus den Dingen ziehen, wenn du dich ihnen wirklich widmest. Es kann unheimliche Befriedigung bereiten, wenn man zum Beispiel einen naturwissenschaftlichen oder mathemtischen Sachverhalt wirklich verstanden und "durchdrungen" hat. Es kann wirklich erfüllend sein, einen fremdsprachlichen Text alleine auseinanderzuklamüsern und die darin befindlichen Vokabeln in deinen eigenen Wortschatz aufzunehmen und dies gilt auch für die anderen Fächer und ihre Inhalte.

DH - das ist es : man muss sich auf etwas einlassen und stellt später fest dass es Spass macht und möchte selbst weitermachen.

0

Dich bodenlos gehen lassen, bis Du merkst, dass das nicht Dein langfristig Ziel. In diesem Zustand erkennst,was Dir wichtig und setzt Dir Ziele, nicht von aussen gefordert, sondern von Dir.

Summer-Hill in England läßt grüßen, hatte in den 70er-Jahren des 20. Jahrhunderts durchaus Erfolge. Manche liessen aber 3 Jahre auf sich warten!

0
@Quandt

Mir bekannt. Jeder oeffnet den Knoten zum fuer ihn passend Zeitpunkt. Ist's vor dem Tod, war's ja noch rechtzeitig.

0
@Bruno

Ansonsten hilft´s vielleicht im Jenseits! ;-)

0
@Quandt

Kann ich Dir in 10 Tagen mitteilen, hab einen guten Freund drueben, den kann ich fragen, Die Post hin und her dauert eben ein bisschen...

0

Was möchtest Du wissen?