Wie kann ich meine Ex vergessen, welche Strategien gibt es?

3 Antworten

Hallo Brian2019,

hast Du das alles Deiner Ex genauso so schon einmal gesagt? Hast Du ihr ganz offen gestanden, wie leid Dir die Trennung tut und wie wichtig sie Dir noch immer ist? Hast Du ihr Gründe dafür geliefert, dass es Dir mit der Fortsetzung einer Beziehung wirklich ernst ist?

Falls das alles schon geschehen ist, Deine Ex jedoch endgültig nicht mehr an Dir interessiert ist, bleibt Dir wohl oder übel nichts anderes übrig, als Dich damit abzufinden. Das ist natürlich alles andere als einfach! Leider kann man Gefühle nicht wie mit einem Schalter einfach abstellen.

Hier kommt jedoch der Faktor Zeit mit ins Spiel. Zeit heilt zwar nicht alle Wunden, doch je länger Du keinen Kontakt mehr zu Deiner Exfreundin hast, desto schwächer werden die Gefühle für sie. Das will man vielleicht anfangs nicht wahrhaben, die Erfahrung zeigt aber, dass es tatsächlich so ist. Das funktioniert jedoch nur dann, wenn Du dabei auf einiges achtest.

Wenn Du z.B. gedanklich immer und immer wieder in der Zeit verweilst, als noch alles in Ordnung war, wird es Dir sehr schwerfallen, die Realität zu akzeptieren. Auch wenn Du Dir durchaus Gefühle der Trauer zugestehen darfst (Trauer um einen Menschen muss grundsätzlich durchlebt und darf nicht unterdrückt werden), solltest Du dennoch nach und nach innerlich auf Abstand gehen. Akzeptiere, dass es Gründe gibt, die dazu geführt haben, dass Eure Beziehung nun nicht mehr besteht.

Ein Fehler, der nach einer Trennung manchmal gemacht wird ist der, dass man noch immer den Kontakt zum anderen sucht. Man mag sich einreden, dass die Trennung leichter zu verkraften ist, wenn man sich hin und wieder sieht. Doch das Gegenteil ist der Fall! Warum? Weil bei jedem Treffen die alten Gefühle wieder aufflammen können, meistens jedoch nur einseitig.

Vielleicht weckt der erneute Kontakt Hoffnungen auf eine Fortsetzung der Beziehung, die sich in der Regel dann doch nicht erfüllt. Dann ist die Enttäuschung nur umso größer! Soll also die Wunde zuheilen, dann sollte man sich strikt um Vermeidung jeglichen Kontaktes bemühen. Das hört sich vielleicht etwas hart an, doch bedenke: Jede Ausnahme, die man sich gestattet, zieht den Schmerz nur unnötig in die Länge!

Wie anfangs gesagt, zieht eine Trennung auch immer eine Zeit der Trauer nach sich. Diese mag am Anfang sehr stark sein, so dass man vielleicht an nichts anderes mehr denken kann. Oder man glaubt, nie mehr eine solch tiefe Beziehung zu jemand anderen haben zu können. Solche Gefühle sind völlig normal, werden aber mit der Zeit schwächer.

Irgendwann sollte man dann aus seinem Schneckenhaus hervorkommen und versuchen, wieder mehr an den vielen Freuden des Lebens teilzunehmen. Man könnte andere zu sich einladen oder sich einladen lassen. Zeit mit Bekannten und Freunden zu verbringen, bringt einen auf andere Gedanken. Man spürt den Schmerz nicht mehr so stark.

Gerade jetzt sind die Liebe und Zuneigung anderer wichtig! Oder man wendet sich wieder seinem Hobby zu. Man entdeckt nach und nach, dass man durchaus in der Lage ist, ein Leben ohne den anderen zu führen. Es wird erneut glückliche Momente geben, die Freude in das Leben zurückbringen. Der übergroße Liebeskummer, der noch am Anfang bestanden hat, verblasst mehr und mehr.

Wenn Du an Gott glaubst, dann mag es für Dich ein Trost sein zu wissen, dass er Deine Gefühle sehr gut versteht. "Aber interessiert sich denn Gott überhaupt für meine Probleme ?", magst Du denken. Dass er das auf jeden Fall tut, zeigt ein sehr schöner Satz in der Bibel, der von einer Person stammt, die auch ziemlich am Ende war.

Er steht in den Psalmen und lautet: "Ich bin glücklich, dass du so gut zu mir bist. Du hast meine Not gesehen und erkannt, wie verzweifelt ich war" (Psalm 31:8 Gute Nachricht Bibel). Das zeigt also, dass wir Gott nicht gleichgültig sind und er uns nicht im Stich lässt, wenn wir uns an ihn wenden.

Ich hoffe, Du siehst mit der Zeit ein wenig klarer und bist nicht mehr so bedrückt! Lass Dir die Zeit, die Du brauchst, um über den größten Schmerz hinwegzukommen. Sei zuversichtlich, denn es bleibt nicht so schlimm, wie es gerade ist! Ich wünsche Dir auch viel Kraft und alles Gute!

LG Philipp

Hallo..ich kenne das und am Anfang ist es brutal. Aber ich kann dir sagen das es vergeht. Bei uns Männern dauert es oft länger als bei Frauen die ja immer gerne das Opfer sind . Frauen sind oft mehr Rache süchtig und kommen schnell an Ersatz ran .es kann sein sie hat bald einen andren und du wirst sauer sein und traurig aber du wirst wenig daran ändern können. Je mehr du bettelst desto mehr kommt sie nicht zurück. Vielleicht klappt es in dem du gechillt bleibst und glückliche Fotos postest usw. Dann weckst du mehr Interesse als das rumgeheule das findet sie nämlich unattraktiv.

Vergangenes vergisst man nicht. Es war ja.

Hast du aus dem Fehler gelernt, dann lass es los!!!

Liebe ist geben, nicht begehren u haben wollen. Du hast sie entweder nicht zu schätzen gewusst oder trauerst, weil du sie nicht mehr haben kannst.

War sie denn die Richtige? Oder ist sie nur jetzt die Richtige, weil sie nicht mehr da ist?

Ich renne keinem hinterher, ich hatte schon vor ihr Beziehungen ,aber ich vermisse sie wirklich. Ich bilde mir das nicht ein, das ist nur Psycho sch.... was du von dir gibst. Nimm das nicht persönlich, aber ich würde nicht nach trauern und nichts essen wenn ich sie nicht mehr lieben würde.

0

Was glaubst du wer in dir traurig u wütend ist? Es ist die Sch.. sspsyche, die du in die Sch.. ße denkst. Sprich mit jedem dieselbe Sprache, sonst versteht er dich nicht. Von hinterherrennen schrieb ich nichts.

1

Wir vergessen nix. Du kannst nur deine Gedanken ändern. Deine Gedanken sind Verursacher deines Problems.

1

Was möchtest Du wissen?