Wie kann ich meine Eltern überzeugen - Essen entgehen!?

7 Antworten

 Ich war eine Zeit lang in der selben Situation wie du. Sei Glücklich darüber dass deine Mutter dich "zwingt" zu essen und sich sorgen über dich macht, wenn du jetzt noch aufhörst mit deinen Eltern zu essen kanns nur noch schlimm enden. Ich war selber mal Magersüchtig und du spiegelst mein Verhalten zu 100% wieder. Und man merkt auch dass du im Unterbewusstsein weißt dass du eine Essstörung hast oder kurz vor einer bist. Fang bitte wieder an normal zu essen und nicht darauf zu achten ob etwas zu fettig oder sonst was ist. Später wirst du es bereuen und dir wünschen dich nie darauf eingelassen zu haben. Nach der Magersucht nimmst du mehr zu als du vor ihr gewogen hast und das Glück so dünn zu sein ist nur für eine kurze zeit. Die beste art um abzunehmen (falls du das willst) wäre intuitiv essen (google das mal) und nicht abmagern. Hör auf mich. Ahja und es ist häufig so das man nach einer Magersucht eine Fresssucht bekommt und das will keiner. Besser verhinderst du jetzt beides auf einmal als später die folgen tragen zu müssen. Lg

Stell Dich Deinem Problem! Deine Eltern und Deine Psychologin wissen doch ohnehin, was mit Dir los ist. Du hast leider keine Vorstellung davon, was es für Eltern bedeutet, mit ansehen zu müssen, wie sich ihr Kind zugrunde richtet. Geh zur Therapie und sprich über Deine Magersucht. Andere Tipps wirst Du hier nicht bekommen.

Dann koche Du doch das Mittagsessen bzw. regelmäßig zusammen/gemeinsam mit Mama!!!

Dann kannst Du ja mit darauf Einfluss nehmen, was Du/ihr kocht!

Ansonsten finde ich die Einstellung Deiner Mama OK!

Ich wünsche Dir viel Erfolg, alles wird gut!

Was möchtest Du wissen?